Martin oder Alternative

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von baman
#249048
Guten Tag,
Ich habe vor mir im nächsten Jahr eine neue Akustik Gitarre zu kaufen.
Als erstes mal zum Titel, nein ich bin kein Markenfanatiker, aber ich mag John Mayer nunmal und der spielt Martins, und da ich auch seinen Klang sehr mag, ist Martin wohl das erste was ich mir anschauen sollte.
Ich hab schon eine recht genaue Vorstellung von ihr:
- einen Hals der nicht in die Kategorie für große Hände fallt ( am besten wie bei der Lowden S5 die mein Vater vor 30 Jahren kaufte :-)
- Tonabnehmer sollte vorhanden sein, ist aber kein K.O. Argument wenn keiner dran is
- Am besten Jumbo oder 000 wie bei der Om serie von Martin
- eben den typischen John mayer klang, beshreiben lohnt hier nicht, man kann sich ja einfach was anhören um zu wissen was ich meine
- Budget wird sein bis 1500
- Vollmassiv ( selbstverständlich)


Ich habe natürlich vor einige Klampfen anzuspielen ( habe auch schon mehrere Probiert) aber bevor ich 200 Gitarren versuche, wäre es gut den Verdächtigen Kreis ein wenig zu verkleinern :D

Wäre toll wenn jemand etwas kennt was in die Richtung geht.
Muss nincht Martin sein, wie gesagt!

Mfg Dani
Benutzeravatar
von Frank-vt
#249792
Guild ist wirklich nicht schlecht, aber kann nach meinem Ermessen mit dem vollen Klang von Martin nicht mithalten.
Mein Favorit wäre die hier : https://www.thomann.de/de/martinguitars ... estern.htm
Aber die liegt natürlich etwas über deinem Budget ;)
Hatte das Teil mal angespielt und hätte es gar nicht mehr hergeben wollen. :lol:
Ist aus meiner Sicht nochmal ein ganzes Stück besser als die Martins um 1.300,- €.
Eventuell würde ich mal eine vollmassive Baton Rouge probieren - sofern im Angebot - die sind den Martins ja nachempfunden und klingen recht ähnlich. Hatte aber bislang nur preiswertere Modelle (bis ca. 600,-) in der Hand, aber die haben mir bislang immer gefallen.
Da es für die o.g. Martin in absehbarer Zeit nicht langen wird, ich aber doch mal etwas Besseres haben möchte, ist das für mich eine Alternative.
von karioll
#249793
Baton Rouge der Martin nachempfunden? welche Serie?

Bisher kenne ich nur Gitarren von Baton Rouge, die der Taylor (R-Serie) und der Seagull (L-Serie) nachempfunden wurden. Wenn die auch ne Martin kopieren will ich die auch unbedingt mal probieren.
Benutzeravatar
von Frank-vt
#249910
Hmm, also ich habe von mind. 2 Verkäufern die Aussage, daß BT sich an Martin orientiert. Das BR Taylor nachempfunden sein soll, kann ich nicht recht glauben. Taylor klingen m.E. eher hell, während BR warm und voll klingen.
Hatte mal - weil sie im Video toll klang - mit einer Taylor 214 geliebäugelt. Aber als ich sie angespielt hatte, war ich ziemlich enttäuscht. Da würde ich jede BR vorziehen.
So wie ich gehört habe, sind Taylor und auch Takamine mehr Gitarren für die Bühne, d.h. zum Spiel mit Amp geeignet.
von karioll
#249915
Meine BR im Avatar ist definitiv eine Taylor-Kopie. Meine Gitarre heißt BR35CE (wird nicht mehr gebaut, nur noch als 12-Saitige) und ist die gelungene Kopie der Taylor 315CE.

Ich habe beide Gitarren (BR35CE und Taylor 315CE) am gleichen Tag in einem Geschäft angespielt. Äußerlich unterscheiden sie sich nur durch die Aufschrift und dass die Kopfplatten verkehrt rum waren, eine Kopfplatte war oben breit und unten schmal (Taylor), die andere oben schmal und unten breit (BR), ansonsten hatten die Kopfplatten die gleiche Form, nur eben verdreht. Alles andere stimmte komplett überein, Farben, Bindings und weiter Details.

Der akustische unverstärkte Klang nahm sich nichts, beides extrem ähnlich ähnlich und warm. Genau genommen habe ich keinen Unterschied gehört.
Verstärkt gab es unterschiede, da die Taylor das bessere Tonabnehmersystem hatte.

Ich bin seitdem sehr glücklich mit meiner schönen, wohlklingenden Gitarre. Habe bestimmt 3 Jahre lang gesucht, bis ich die hatte.
von baman
#250145
ja die hd-28 hat mayer sogar früher gespielt glaub ich. aber mehr als 1600 krieg ich beim besten willen nicht zusammen :(
von karioll
#250155
ich habe vor einem Jahr eine Martin Gitarre um 1500 oder 1800€ angespielt, nicht zum Kaufen, nur aus Neugier. War enttäuscht. Und vor ca 4 Wochen wieder in der gleichen Preisklasse beim gleichen Händler und ich war begeistert. Woran es lag, weiß ich nicht. Weiß auch nicht, welche Modelle es ganz genau waren.

Aber, was ich sagen will: ich glaube, man muss - auch wenn man genau die Marke weiß - immer noch verschiedene Gitarren anspielen, bis man "seine" hat.
von catmini
#250180
ich habe erfahren das der klang einem selbst beim spielen gefallen muss und das mag ganz anderes klingen als vom tonträger.

deshalb einfach mal ganz unterschiedliche gitarrenherstellen testen!

in der preisklasse bietet auch Yamaha mit der CPS1200 eine schöne gitarren an.
von baman
#250186
wie gesagt bin offen für alternativen. die yamaha hab ich schon angespielt. ich weiß nich was es isst , aber da fehlt mir was. die liste die mir oben gegeben wurde versuche ich grad auch abzuhaken.
ich kenne hier bei mir in der nähe nur soundland fellbach und noch einen andren nicht allzugroßen laden.
lebe in stuttgart untertürkheim
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
martin oder taylor
von ebichu87    - in: Akustik-Gitarre
4 Antworten 
6588 Zugriffe
von musicdevil
Meine Neue : Martin D1-GT
von Frank-vt    - in: Akustik-Gitarre
5 Antworten 
2945 Zugriffe
von phunky
4 Antworten 
1035 Zugriffe
von Sunburst
1 Antworten 
873 Zugriffe
von mjchael
3 Antworten 
862 Zugriffe
von startom