Verstärker gesucht für max. 500 €

Online-Ratgeber
Benutzeravatar
von CoreyTaylor
#247995
1. Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marshall MG10 CD):


2. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[ max. 500 ] Euro !


3. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarrenverstärker getestet?
[x] Nein, werde ich aber bald tun.
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


4. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


5. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate so ein halbes jahr
[x] länger und zwar: 7 Monate, jeden Tag so um die 2-5 Stunden


6. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [2] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[x] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


7. Wo willst du den Gitarrenverstärker benutzen?
[x] zu Hause (vorerst)
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


8. Wieviel Watt hast du dir vorgestellt?
[ ] Watt
[x] keine Ahnung


9. Welcher Sound ist dir besonders wichtig?
[x] Zerr- bzw. Distortion-Sound (Richtung Slipknot)
[ ] Clean-Sound
[ ] leicht angezerrter Crunch-Sound


10. Welchen Verstärker-Typ bevorzugst du?
[x] Röhrenamp
[ ] Transistoramp
[ ] Modeller
[ ] egal
[ ] keine Ahnung

Zu Frage 8: Es sollte für en Hausgebrauch vorerst sein, allerdings will ich direkt in was investieren, wovon ich in Zukunft was habe.

Zu Frage 10: Ein Bekannter hat mir auf jeden Fall zu einem Röhrenamp geraten. Er selbst hat einen Transistor - Topteil ( Marshall für 400€) und sagt es wäre ein großer Fehler gewesen, da ein Röhrenverstärker weitaus besser im Klang wäre.

Meine Frage ist jetzt, was ich gescheites für 500 € bekomme, was nach Möglichkeit ein Röhrenverstärker ist. Des Weiterne würde ich gerne wissen, ob ihr eher Combos oder Topteil und Box bevorzugt.

Gruß CT
Benutzeravatar
von howdy71
#247999
Es gibt auch gut klingende Transistor Amps. Das Teil von deinem Kumpel ist wahrscheinlich ein Marshall aus der MG Reihe, die sind tatsächlich weniger toll. Es gibt auch Leute die mögen diese Amps!
Bei meinem Gitarrenlehrer spiele ich z.B. über einen Hughes & Kettner Transistor, der klingt toll!

Aber das ist natürlich alles subjektiv!
Allerdings ist das Angebot an Röhrenamps, welche man auch zu Hause spielen kann, ohne direkt eine Räumungsklage zu riskieren in letzter Zeit ziemlich explodiert!

Folgende Amps find ich da interessant:
Blackstar HT-5
Blackstar HT-20 Studio
Engl Gigmaster
Hughes & Kettner Tubemeister
Vox Nightrain
Marshall Haze

Die Amps gibt es sowohl als Combo, als auch als Head, beim Vox bin ich mir gerade nicht sicher, ob es den auch als Combo gibt.

Combo vs. Topteil: Ich würde mich für die Combo entscheiden. Ist für mich einfach praktischer!

Tante Edith: Den Vox Nighttrain gibt es nicht als Combo, dafür aber dieses schicke Package!
https://www.thomann.de/de/vox_nighttrain_bundle.htm
Benutzeravatar
von CoreyTaylor
#248097
Der Blackstar HT-20, ENGL Gigmaster und Hughes & Kettner sagen mir schonmal zu. Besonders der ENGL. Allerdings liegen alle über meinem Preismaximum. Anderenseits gefallen mir die anderen nicht. Was haltet ihr von dem Marshall MA 50C, wenn ich schonmal beim Überschreiten des Maximums bin ;)
Benutzeravatar
von howdy71
#248102
Den Marshall MA 50 habe ich extra nicht mit aufgeführt, da der mit 50 Watt für zu Hause imho etwas überdimensioniert ist.

Ich habe den mal im Musicstore bei ner Vorführung gehört, klang gut, besonders wenn er laut gespielt wurde. Wie er sich bei Zimmerlautstärke verhält, keine Ahnung!

Mit 50 Watt gibt es auch noch den Peavey Valve King 112. Der liegt in Deinem Budget!
http://www.musik-schmidt.de/Peavey-Valve-King-112.html

Ab in den Laden und antesten!
Zuletzt geändert von howdy71 am 26.07.2011, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
von phunky
#248105
CoreyTaylor hat geschrieben:Anderenseits gefallen mir die anderen nicht.
Hast Du die jetzt alle ausprobiert? Oder geht es um die Optik und Du suchst eher ein Möbelstück als einen Verstärker?

Ansonsten würde ich noch mal den Orange Tiny Terror ins Spiel bringen. Extrem geiler, krachiger Amp. Aber schön ist was anderes... Und der Jet City 20 H dürfte für Deinen Musikgeschmack wie gemacht sein. Also ruhig mal antesten.
Benutzeravatar
von howdy71
#248111
Stimmt, die gibts auch noch! Jet City aus der Soldano Amp Schmiede, ist ein heisser Tip!
Benutzeravatar
von phunky
#248113
Ich glaube die sind nicht aus der Soldano-Schmiede, sondern es sind quasi asiatische lizenzierte Nachbauten der Soldano-Amps. Nur halt alles auf Platinen gedruckt und nicht handverdrahtet und so. Aber auf jeden Fall machen die sehr amtlichen veritablen Lärm.
Benutzeravatar
von CoreyTaylor
#248117
Den Marshall MA 50 habe ich extra nicht mit aufgeführt, da der mit 50 Watt für zu Hause imho etwas überdimensioniert ist.
Also Krach machen darf er ruhig, er soll ja auch laut genug für die Zukunft sein :)
Hast Du die jetzt alle ausprobiert? Oder geht es um die Optik und Du suchst eher ein Möbelstück als einen Verstärker?
Nein, ausprobiert habe ich die nicht. Mir müssen die Dinge die ich mir kaufe schon gefallen, dass trifft auf den Nighttrain nicht zu. Find den nicht schön :P Der Blackstar HT5 hat 5 Watt, mein jetziger Amp hat 15. Der Haze ist mir zu teuer und gibts es meines Erachtens nach nicht als Combo?!

Ich will mir demnächst auch eine neue Gitarre zulegen, die Jim Root Telecaster. Vom Äußerlichen ein absoluter Traum und erst der Klang. Wie durch ein Zufall ist es auch noch die Gitarre von Jim Root. Da passt alles. für mich eine der schönsten Gitarren die ich je gesehen habe, ganz abgesehen davon dass sie von Jim Root ist. Der Verstärker sollte somit der Gitarre mithalten können.
Benutzeravatar
von Sunburst
#248127
Sorry, aber wenn es nur "aussehen" muss, dann schau Bildchen und kauf danach. Da macht doch eine Kaufberatung kaum Sinn. :?
Benutzeravatar
von howdy71
#248129
phunky hat geschrieben:Ich glaube die sind nicht aus der Soldano-Schmiede, sondern es sind quasi asiatische lizenzierte Nachbauten der Soldano-Amps. Nur halt alles auf Platinen gedruckt und nicht handverdrahtet und so. Aber auf jeden Fall machen die sehr amtlichen veritablen Lärm.
Soldano hat die Dinger wohl entwickelt und gefertigt werden die in Asien. Ist aber auch egal, weil tönen tun die gut!
Benutzeravatar
von howdy71
#248130
Sunburst hat geschrieben:Sorry, aber wenn es nur "aussehen" muss, dann schau Bildchen und kauf danach. Da macht doch eine Kaufberatung kaum Sinn. :?
So siehts aus!

Du solltest 5 Watt Röhrenpower nicht unterschätzen, der dürfte mit einen 15W Transistor mithalten
Zuletzt geändert von howdy71 am 26.07.2011, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von phunky
#248131
Sunburst hat geschrieben:Sorry, aber wenn es nur "aussehen" muss, dann schau Bildchen und kauf danach. Da macht doch eine Kaufberatung kaum Sinn. :?
So sieht's aus. Ich finds auch irgendwie... naja, spielt ja keine Rolle.

Ich finde zum Beispiel den Hughes & Kettner Tubemeister bemerkenswert hässlich. Insbesondere die Beleuchtung in Blau, die ihm die Anmutung eines Autoradios verleiht. Aber es würde mich nicht davon abhalten ihn zu kaufen, denn klingen tut er. Und darauf kommt es an.

Bei ner Gitarre ist das noch was anderes, da ist die Auswahl unterschiedlicher Designs bei ähnlichem Klang groß genug. Bei Verstärkern aber nciht. Und Musik, naja, hat ja irgendwie was mit dem Klang zu tun, weniger mit der ästhetischen Anmutung der Ausrüstung.
Benutzeravatar
von CoreyTaylor
#248133
Es geht mir nicht ums Aussehen. Aber alle anderen Amps gefallen mir mehr, als der Vox. Wieso sollte ich dann den Vox nehmen? ;) Ich würde mir liebend gerne den Orange ins Zimmer stellen, da hab ich keinen Vertrag mit, hauptsache er liefert einen ordentlichen Sound á la Slipknot für mein Budget, den ihr mir empfehlen könnt, aufgrund eigener Erfahrungen. Das Auswahlkriterium letztendlich, lasst meine Sorge sein, aber es ist bestimmt nicht das Aussehen!
Benutzeravatar
von Jens80
#248136
Jetzt hab ich mir meinen kompletten Beitrag abgeschossen..... Wollt genau das schreiben:
Du solltest 5 Watt Röhrenpower nicht unterschätzen, der dürfte mit einen 15W Transistor mithalten
Spiel mal den HT-5 im Laden an. 5 Watt lesen sich immer so putzig, aber da kommt ordentlich was raus. Vor allem bei der Neuauflage des 5ers mit dem 12er Speaker. Hab den HT oft angespielt und fast gekauft. Bin der Meinung, dass es nen guter Amp ist.

Ich hätte Dir von der Musik her aber irgendwie eher zum Gigmaster geraten. Den konnte ich auch schon testen. Lässt sich sogar in der Leistung runterregeln mittels Power-Soak. Und 15 Watt müssten dann wirklich ne Weile ausreichen.

Alternative zu den Combos:
https://www.thomann.de/de/orange_tiny_terror.htm
oder
https://www.thomann.de/de/blackstar_ht_ ... 0_head.htm
auf z.B. gut und günstig
https://www.thomann.de/de/harley_benton ... intage.htm

500 Euro wird halt eng, aber da hast sicher nicht so schnell Lautstärkeprobleme.
Benutzeravatar
von Counterfeit
#248138
ich hab den Blackstar HT5 zu Hause und das Ding ist trotz 5 Watt richtig laut. Ich hab mich bisher nicht getraut den mehr als die Hälfte (mit Zerre vielleicht sogar nur 1/3) aufzudrehen. Ob der im Proberaum bestehen könnte weiß ich nicht, da fehlt mir die Erfahrung. Aber für ein normales Mehrfamilienhaus sind die 5 Watt vom HT5 mehr als ausreichend.
Benutzeravatar
von CoreyTaylor
#250554
Habe heute den Jet City 112 RC (20 Watt Combo) im Laden angetestet und bin begeistert. Geiler, böser Sound mit ordentlich Tiefe & ohne viel Effekte und Schnick-Schnack, somit perfekt geeignet für Slipknot und puren Metal.
Es wurde mir auch zum Peavey Vypyr 100 geraten, wegen den vielen Effekten, Speichermöglichkeiten, den Effekten, dem Sound, den Effekten und den 40 Euro die ich mehr bezahlen müsste ;)
Das Teil ist zwar eine eierlegende Wollmilchsau, aber ich denke nicht das ich so viele Effekte benötigen werde für meinen Musikgeschmack ?!
Ich werde mir somit in naher Zukunft (wahrscheinlich) den Jet City zulegen, entweder als Combo oder als Topteil, je nachdem was das Portemoinne sagt. :)
Ich lasse mich aber gerne noch zu anderen Verstärkern hinreißen, aber mit dem Soldano habt ihr einen tollen Geheimtipp an mich weiter gegeben. Danke ;)

Gruß CT
von ZeroOne
#250558
naja eine möglichkeit wäre z.b. der https://www.thomann.de/de/blackstar_ht_5rh_head.htm

ob der aber im bandgefüge noch mithalten kann später kann ich nicht sagen.

ma nen kleines sound beispiel.

desweiteren schmeißt thomann immoment die alte bugera serie für unheimlich wenig geld raus

https://www.thomann.de/de/bugera_333.htm

https://www.thomann.de/de/bugera_6262.htm





die bugeras sind für zuhause natürlich etwas überdimensioniert und die verarbeitung ist nicht grad der killer (irgendwoher muss ja der preis kommen), aber der sound ist astrein und mit nem kleinen 2x12er cab bist du auch für jede band gewappnet.

https://www.thomann.de/de/harley_benton ... intage.htm sowas würde sich dann anbieten.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
6 Antworten 
5664 Zugriffe
von Software-Pirat
4 Antworten 
1832 Zugriffe
von Mabezz
orange verstärker
von rise_against    - in: Gitarrenverstärker
16 Antworten 
3668 Zugriffe
von Mojo33
8 Antworten 
1463 Zugriffe
von krainer1998
Verstärker - Kaufberatung
von guteMusik    - in: Gitarrenverstärker
3 Antworten 
843 Zugriffe
von phunky