Geistige Behinderung? Unzureichende Hirnkapazität?

46 Beiträge   •   Seite 1 von 1
don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Geistige Behinderung? Unzureichende Hirnkapazität?

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 20:22

Hallo allerseits,

zum ersten Mal im Leben (vom hormoninduzierten Schwachsinn abgesehen) lässt mich mein Hirn im Stich und ich habe die ernsthafte Befürchtung, dass ich an irgendeiner Unterentwicklung leide.

Wie äußert sich das?

Es scheint mir nicht möglich zu sein, an der Gitarre zwei Dinge auf einmal zu tun.

So sehr ich mich bemühe, ich kann nicht singen, nichtmal reden, während ich spiele.
Selbst wenn ich vollkommen triviale Akkordfolgen wie Am, C, E spiele, die ich "im Schlaf" beherrsche, scheinen meine kognitiven Fähigkeiten nicht auszureichen, etwas anderes zu tun.

Außerdem schaffe ich es nicht, zwei voneinander unterschiedliche Melodien zugleich zu spielen, so simpel sie auch sein mögen. Nehmen wir Road Trippin' von den Peppers. Neben der eigentlichen Melodie, spielt John auch eine einfache, eigentlich triviale und sich wiederholende Basslinie, aber selbst mit massivem Aufwand scheine ich das nicht hinzubekommen.

Ist es theoretisch möglich, dass ich kognitiv einfach nicht dazu in der Lage bin?
Bisher hatte ich noch nie derartige Probleme, aber vielleicht habe ich mich einfach an die vermeindliche 'Behinderung' gewöhnt?

Habt oder hattet ihr derartige Schwierigkeiten?

Caruso
Finding the right analogy is like... well like... errm...

"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 07.07.2011, 20:39

ich kenne hier zwar paar user wo ich ebenfalls auf "geistige behinderung" tippen würde, aber bin ja kein arzt und nicht befähigt diagnosen zu stellen ;)
könnte ja auch "altersdemenz" oder sowas sein :D

die frage ist bei dir, ist das problem schon immer da gewesen, oder eher neu?
wenn du das bereits konntest und nun mit einem male abbaust, ist eine krankheit nicht auszuschliessen, würde ich zumindest abchecken lassen.
da sind wir hier aber eher nicht die richtigen ansprechpartner.

wenn das bei dir allerdings noch nie klappte (obwohl du schon seit 09 spielst), dann müssen wir nach anderen ursachen und lösungen suchen.

Tupac

Erstellt: von Tupac » 07.07.2011, 20:48

=)=)=
Eindeutig ne geistige Behinderung =)=)= .
Sorry Don, möchte mich darüber nicht lustig machen, aber Deinen Beitrag fand ich schon sehr amüsant ;) .

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 07.07.2011, 20:51

bin mir nicht sicher, ob er es lustig meint tupac

Tupac

Erstellt: von Tupac » 07.07.2011, 20:57

Da bin ich mir auch nicht sicher und es scheint ihm recht ernst zu sein, aber wirkt schon unfreiwillig komisch, begünstigt dadurch, dass er es ausgerechnet hier im Forum postet und nicht einfach mal zum Arzt geht ;) .

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 07.07.2011, 21:12

Tupac, halt doch einfach mal die Fresse! =)=)=

Echt unglaublich, was du hier vom Stapel lässt. Wenn dich das Problem nicht interessiert, dann lies es doch nicht und halt dich geschlossen.

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 21:15

musicdevil hat geschrieben:ich kenne hier zwar paar user wo ich ebenfalls auf "geistige behinderung" tippen würde, aber bin ja kein arzt und nicht befähigt diagnosen zu stellen ;)
könnte ja auch "altersdemenz" oder sowas sein :D

die frage ist bei dir, ist das problem schon immer da gewesen, oder eher neu?
wenn du das bereits konntest und nun mit einem male abbaust, ist eine krankheit nicht auszuschliessen, würde ich zumindest abchecken lassen.
da sind wir hier aber eher nicht die richtigen ansprechpartner.

wenn das bei dir allerdings noch nie klappte (obwohl du schon seit 09 spielst), dann müssen wir nach anderen ursachen und lösungen suchen.


Altersdemenz mit Anfang 20 halte ich für unwahrscheinlich ;)

Ich erwarte hier keinen medizinischen Rat, es geht eher darum, ob es 'normal' ist derartige Probleme zu haben. Ich spiele zwar schon seit 2009, habe aber ewig lange Pausen wegen zweier gebrochener Finger gehabt und es generell langsam angehen lassen, daher tauchen die Probleme eben erst jetzt auf.

Außerhalb des Hobbys bemerkt man sowas eben nicht und wenn man das Problem schon immer hatte, wird man sich mittlerweile daran gewöhnt haben. Mir fällt kein anderer alltäglicher Bereich ein, in dem das Multitasking so beansprucht wird, sonst könnte ich da mehr Auskunft geben.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 07.07.2011, 21:20

kannst du parallel was auf der Tastatur schreiben und dabei reden/singen? Oder irgendwie sowas in der Art? ^^

Also, dass Singen und gleichzeitig spielen schwierig ist und viel Übung brauch ist ja oft schon erzählt worden und wenn du dann noch lange Pausen dazwischen hattest, kann das ja durchaus sein. Also ich spiele auch seit 2009 und kann das auch nicht so wirklich... Aber wenn du dir da wirklich sorgen machst, würde ich den Arzt mal aufsuchen.

Benutzeravatar
bertast
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 463
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Hagen NRW

Erstellt: von bertast » 07.07.2011, 21:23

ich würde es einfach mal gezielt üben...ist ja beim schlagzeugspielen genauso...übenübenüben

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 21:29

Counterfeit hat geschrieben:kannst du parallel was auf der Tastatur schreiben und dabei reden/singen? Oder irgendwie sowas in der Art? ^^



Nein, das geht nicht, zumindest kann ich nicht eine Sache tippen und eine andere Sache sagen.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2659
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 07.07.2011, 21:39

Kannst du denn IRGENDWAS mit deinen Händen machen und gleichzeitig reden/singen?
Z.B. am Kopf oder Bein kratzen. Den Takt klopfen. In einem Buch blättern. Irgendwas halt.
Wenn DAS funktioniert, ist es auf der Gitarre nur Übungssache denk ich.
Denn eigentlich machst du ja DREI Sachen gleichzeitig. Zupfen/Schlagen, Akkorde greifen und Singen.

Ansonsten mal wirklich bei einem Doc zur Sprechstunde gehen, ich weiß nur nicht welcher dafür zuständig wäre...

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 21:46

Simse hat geschrieben:Kannst du denn IRGENDWAS mit deinen Händen machen und gleichzeitig reden/singen?


Natürlich geht das, welche Art von Tier singt denn unter der Dusche nicht? :)
Und Putzen etc. ist auch kein Problem

Aber sobald etwas Konzentration auf die Hände fällt, wie eben beim Gitarrespielen, blockiere ich.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Tupac

Erstellt: von Tupac » 07.07.2011, 21:48

Ach komm, so langsam denke ich wirklich, dass dieser Thread nicht ernst gemeint ist ;) .
Dazu spielst Du noch regelmäßig "extrem fordernde Strategiespiele" und meinst, Du könntest eventuell "geistig behindert" sein =)=)= .

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 21:54

Tupac hat geschrieben:Ach komm, so langsam denke ich wirklich, dass dieser Thread nicht ernst gemeint ist ;) .
Dazu spielst Du noch ein extrem forderndes Strategiespiel und meinst, Du wärest "geistig behindert" =)=)= .


Der Thread ist durchaus ernst gemeint, "Behinderung" ist vielleicht etwas drastisch ausgedrückt, weil man durch die vermeintliche Anomalie ja eben behindert werden muss, aber irgendeine neurologische Insuffizienz kann ja durchaus vorhanden sein.

Daher wollte ich erstmal wissen, ob andere Gitarrenspieler ähnliche Probleme haben.
Wenn das ganz normal wäre, müsste ich mir ja keine Gedanken machen.

Man geht ja auch nicht zum Ophthalmologen, weil man keine Laserstrahlen aus den Augen schießen kann.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 07.07.2011, 21:57

na einen text tippen und gleichzeitig was völlig anderes erzählen kann ich auch nicht, das ist sicher normal und kein grund zur sorge ;)
man kann aber schreiben und nebenbei zb. radio hören.
man macht ansonsten ja viele dinge gleichzeitig.
singen-tanzen
essen-radio hören
laufen-reden
film schauen-salzstangen knabbern
lesen-nase bohren :D
viele sachen macht man entweder bewusst oder unbewusst gleichzeitig.
das thema "gitarre spielen und gleichzeitig singen" hatten wir hier schon öfter.
überwiegende antwort war:
das gitarrespiel muss in fleisch und blut übergehen, man muss es tun ohne noch darüber nachdenken zu müssen.
also nicht über die nächste note nachdenken oder das anschlagsmuster mitzählen, sondern das funktioniert halt automatisch.
dann kann man auch den takt mit dem fuß mitklopfen und auch dazu singen. nennt sich wohl "routine" (eine Handlungsabfolge, die durch vielfältige Wiederholung zur Gewohnheit geworden ist) laut wiki ;)

Tupac

Erstellt: von Tupac » 07.07.2011, 21:57

Die Frage ist doch, ob die "vermeintliche Anomalie" überhaupt eine ist und Du uns nicht irgendeinen Scheiß erzählst ;) .

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 07.07.2011, 22:05

Tupac hat geschrieben:Die Frage ist doch, ob die "vermeintliche Anomalie" überhaupt eine ist.


Genau das versuche ich doch herauszufinden.

Es wäre ja ein reichlich lahmer Witz, einen Forenthread mit dem Inhalt "Ich kann keine zwei Melodien gleichzeitig spielen" zu erstellen.

Aber ich fasse es als Kompliment auf, dass ich den Eindruck vom "unfreiwillig komisch"en Grenzdebilem zum sinistren Forentroll gewandelt habe!
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Blezz
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 33
Registriert: 07.11.2009
Wohnort: Mönchengladbach

Erstellt: von Blezz » 07.07.2011, 22:05

also ich kann auch nicht spielen und singen gleichzeitig :)

Tupac

Erstellt: von Tupac » 07.07.2011, 22:14

Na ja Don, die Geschichte mit der "unzureichenden Hirnkapazität" habe ich Dir schon zu Beginn nicht abgenommen....
Insofern hast Du Dich in meinen Augen nicht "gewandelt", wobei die Formulierung eines "sinistren Forentrolls" übertrieben ist ;) .

Benutzeravatar
saxgirl
Erklär-Bär
Beiträge: 338
Registriert: 23.02.2010

Erstellt: von saxgirl » 07.07.2011, 22:35

Ich denke, dass es reine Übungssache ist.
Versuch es einfach weiter. Is halt manchmal garnich so einfach 2 Sachen auf einmal zu machen. Aber ich denke mit der Zeit wirst du es hinkriegen.
Ich glaub es geht vielen so wie dir, da bist du nicht der einzige.

Benutzeravatar
Grobmotoriker
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 17.06.2011
Wohnort: Berlin

Erstellt: von Grobmotoriker » 08.07.2011, 00:19

männer sollen im gegensatz zu frauen , untrainiert nur bedingt multitaskfähig sein(ist aber seit neuesten wohl umstritten in der forschung , vor wenigen jahren galt es noch als wissenschaftlich erwiesen)
entweder dein problem legt sich durch üben, trainieren,...oder es könnte etwas dran sein ,an deiner befürchtung.

im jeden falle solltest du einen arzt aufsuchen, wenn du so besorgt darüber bist ,ich glaube dieses forum ist nicht gerade die richtige anlaufstelle, wie du sicher an einigen kommmentaren bemerkt hast.


grüsse und "gute besserung bzw viel erfolg beim üben" GM

Benutzeravatar
karioll
kennt den Admin
Beiträge: 829
Registriert: 20.03.2011
Wohnort: Berlin

Erstellt: von karioll » 08.07.2011, 01:35

es ist doch normal, wenn man nichts singen und spielen gleichzeitig kann. Oder 2 Melodien spielen (im Studio wird so etwas manchmal getrennt eingespielt nacheinander), oder mit dem Daumen des Bass durchvierteln und mit den Fingern eine Melodie spielen. Das ist echtes Training, weil es alles hochanspruchvolle Tätigkeiten sind. Keins davon geht ohne ausreichend Übung.

Beispiel: Nur weil du als Kind 10.000 Schritte gemacht hast, kannst du heute gehen und reden gleichzeitig. Wenn du heute laufen lernen würdest, könntest du unmöglich dabei gleichzeitig reden.

Ich habe Workshops gemacht und den Lehrer malträtiert, bis ich die Anfänge davon hinbekommen habe, Daumen und Finger auf der Gitarre unabhängig voneinander bewegen zu können. .

Singen und spielen gleichhzeitig geht heute noch nicht gut, nur bei ganz wenigen Liedern, aber da habe ich unzählige Stunden dran gesessen, bis es halbwegs ging.

Singen muss ja auch echt geübt werden, bis die Töne stimmen und Ausdruck drin ist. Sänger ist ein richtiger Beruf, das kann man genau so wenig wie Gitarre spielen (oder gehen oder lesen oder...) ohne Übung

Was sollen die Arztempfehlungen?

Im Übrigen war es eine bequeme Behauptung, dass Frauen ja multitaskfähig seien. Zum Glück werden die Frauen gerade von diesem Quatsch befreit, denn dieses Vorurteil hat so manch einer Frau unnütz Stress gemacht (denn sie sind nicht multitaskfähig, eben so wenig wie der Rest der Menschheit).
Durch Übung kannst Du der Natur ein Schnippchen schlagen (Mahatma Ghandi)

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 535
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 08.07.2011, 08:07

danke kariol, so eine Antwort habe ich hier schon lange vermisst. (sehe ich im Übrigen genauso)

Ist schon etwas zweifelhaft das hier jeder mitreden will, es dabei aber gar nicht um das Problem geht.

Vllt. sollten die Leute die bei sowas nicht helfen wollen sich besser auf andere Threads beschränken.

Soll jetzt auch keine Kritik sein, aber denkt mal drüber nach.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 08.07.2011, 08:13

csoburn hat geschrieben:....
Soll jetzt auch keine Kritik sein, aber denkt mal drüber nach.


Natürlich ist das Kritik und die ist auch vollkommen berechtigt. Was einige teilweise raushauen geht einfach gar nicht. Anstand ist ganz offenbar nicht jedermann's Sache.

Allerdings möchte ich hier auch den Threadersteller ganz direkt kritisieren: Hier von geistiger Behinderung zu sprechen, ist unnötig und vollkommen respektlos gegenüber Menschen, die tatsächlich geistig behindert sind. Das ist nämlich etwas anderes, als sich einfach blöd anzustellen.

Mir würden da eher einige andere Erklärungsansätze einfallen, die klemm ich mir allerdings, die Sache mit dem Anstand halt. Aber man ist hier von gewissen Experten ja nichts anderes mehr gewohnt.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6761
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 08.07.2011, 08:38

Phunky hat völlig Recht!

Nur weil man z.B. nicht tappen und gleichzeitig singen kann, wie Paul Gilbert, ist man noch lange nicht geistig behindert! Ich habe auch so meine Schwierigkeiten bei vielen Sachen im Leben. Doch bin ich behindert? Nein!
Ich kenne Menschen mit geistiger Behinderung. Und die wären mehr als glücklich, wenn sie überhaupt eine Note spielen könnten. Aber das werden sie wahrscheinlich nie können.

Ich glaube der Fragesteller hat sich nur ein bisschen falsch ausgedrückt. Die Frage hätte lauten sollen: Wie lange brauche ich, bis meine Hände das machen, was ich will?

Kleiner Tipp von mir: Üben!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Kato
DailyWriter
Beiträge: 502
Registriert: 23.01.2010

Erstellt: von Kato » 08.07.2011, 08:59

Das ist alles normal.....Du bist ein Mann! :lol:
Männer sind darauf ausgelegt eine Sache zu fixieren....(Ein Vieh, das durch den Busch rennt und das Abendessen werden soll).....Frauen müssen ihre Umgebung abchecken können und gleichzeitig sehen, wo sich die Brut hin verkrümmelt, wo die besten Beeren hängen und ob Gefahr droht.

Wahrscheinlich kennt jeder die Situation, wo der Mann im Kühlschrank die Butter nicth findet und Frau braucht einen Griff und hat sie. Umgekehrt sehe ich im Snooker keine Frauen.....Männer haben andere räumliche Vorstellungsbahnen im Hirn und können sowas besser berechnen.

Da man aber nicht alles verallgemeinern kann, ist das nur ein Erklärungsansatz. Ich denke auch, dass es Übungssache ist und man sich das Erarbeiten kann.
(bevor jetzt alle emanzipierten Männer und für ihre Rechte kämpfende Frauen über mich herfallen......mein Gott es gibt immer Ausnahmen. Jeder kann machen, was er will und üben.....aber evolutionsbedingt Ansätze sind nun mal nicht wegzureden. Die meisten Frauen stemmen keine 100 kg....prozentual gesehen können das bestimmt einige Männer....ihr versteht, was ich meine)

Aber nicht umsonst schließen sich die meisten Musiker zu BANDS zusammen. Dann kann sich EINER voll aufs Singen konzentrieren und der Rest macht Musik. Und zwar auch immer nur EINER ein Instrument. Singen und spielen ist schon ziemlich gut.......gut singen und gut spielen ist ähh....naja, sau gut.
Vielleicht ist es auch einfach ein Stück Talent. ICh plage mich mit einigen Stücken auch ziemlich ab, weil der Rhythmus anders ist als der Gesang.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 08.07.2011, 10:06

Kato hat geschrieben:.....aber evolutionsbedingt Ansätze sind nun mal nicht wegzureden.....


Das ist richtig. Aber die verallgemeinernden Beisspiele sind unpassend.

1. Peripheres Sehen hat nichts mit der Evolution zu tun sondern ist reine Übungssache. Das braucht man genauso bei der Jagd, wie beim Hüten des Nachwuchses. Würde ich die, wie ich finde, unpassende Argumentationsweise aufgreifen, wäre meine Frage: Gibt es mehr weibliche oder männliche Jongleure? Oder Basketballer? Oder sonstige Mannschaftssportler? Bei diesen Dingen braucht man das nämlich auch.

2. Zur Gitarre singen: Gibt es mehr männliche oder weibliche Gitarristen die zum Gitarrenspiel singen? Wenn Frauen das doch viel besser können... Das beweist weder das eine noch das andere.

3. Multitasking: Jeder Mensch kann mehrere Dinge gleichzeitig tun. Nur mit Multitasking hat das nichts zu tun. Das würde nämlich bedeuten, dass die Dinge nicht nur gleichzeitig, sondern auch gleichberechtigt, mit vergleichbarer Qualität getan werden. Und da sollte sich vielleicht jeder oder jede mal etwas genauer selbst überprüfen, bevor er/sie behauptet er sei Multitaskingfähig.

Viel einflussreicher sind da doch kulturelle und soziale Prägungen. Es ist mehr erlernt als ererbt.

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 08.07.2011, 10:09

Das Thema hatten wir mal in der Vorlesung "Betriebssysteme Theorie" aufgegriffen :D Da sind wir dann auch zu dem Schluss gekommen, dass der Mensch nicht "echt" Multitaskingfähig ist (im Gegensatzu zu Computern ;) ). Der Mensch kann nur trainieren zwischen einzelnen Zeitslots hin und her zu springen und das halt in verschiedenr Geschwindigkeit :)

Benutzeravatar
Kaa
kam, sah und postete
Beiträge: 43
Registriert: 01.07.2011
Wohnort: Darmstadt

Erstellt: von Kaa » 08.07.2011, 11:32

Um mal zurück zur Anfangsfrage zu kommen: Wenn Singen (noch) nicht klappt, dann vielleicht summen. Oder versuche Dich in "lalalala". Mich plagt die "linke Hand-rechte Hand-Gesang"-Koordination auch und in einigen Fällen hat es mir geholfen erstmal nur Melodie-ähnliche Geräusche von mir zu geben.
Zuletzt geändert von Kaa am 08.07.2011, 11:55, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 08.07.2011, 11:47

richtig Counterfeit.
es gibt ne dokumentation darüber, muss ich mal suchen...
"ist der mensch multitaskingfähig" oder so ähnlich hies die auch.
naja jedenfalls hatte man wissenschaftlich herausgefunden, dass der mensch nur EINE sache bewusst zu 100% machen kann. sobald noch ne zweite sache dazu kommt, muss er seine aufmerksamkeit teilen.
beispiel: autofahren und gleichzeitig telefonieren.
es gibt keine echte bewusste"multitaskingfähigkeit" und schon garnicht bei frauen ;)
im gegenteil, bei den tests schnitten die frauen sogar im durchschnitt schlechter ab was aufmerksamkeit ect. anbelangte.
wie counterfeit richtig sagt, springt das gehirn vielmehr hin und her.
aber wir machen ja dinge nicht nur bewusst, sondern auch unbewusst.
zb. atmen...natürlich atmen wir, während wir andere dinge tun ;)
das soll aber nichts mit echter multitaskingfähigkeit zu tun haben.

http://de.wikipedia.org/wiki/Multitaski ... hologie%29

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6761
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 08.07.2011, 11:48

Bei mir hilft es, erst dazu zu singen (obwohl ich nicht singen kann!), wenn das Lied, welches ich lerne, zu 100% sitzt. Sonst geht das bei mir auch nicht.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 08.07.2011, 11:50

hat sich dieser Tupac Troll endlich löschen lassen oder wurde gekickt? Wie auch immer...ein Segen fürs Forum :D
Don, ich denke du musst das einfach weiter gezielt üben! Natürlich kann es sein, dass dein Hirn in diesem Bereich besonders eingeschränkt ist. Die einen können halt besser Fußball spielen, die anderen sind begabte Golfer. Aber ich denke nicht, dass da bei dir irgendein außerwöhnlich starkes Defizit vorliegt.
Gruß

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 08.07.2011, 12:04

Vielen Dank an alle die mir sagen, ich müsse mehr üben.

Auch wenn es mit viel Arbeit verbunden ist, ist es wesentlich angenehmer zu wissen, dass man was ändern kann.

Und es ist schön zu hören, dass auch andere Musiker die gleichen Probleme hatten, dann kommt man sich weniger dilletantisch vor.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6761
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 08.07.2011, 12:15

Hustle hat geschrieben:hat sich dieser Tupac Troll endlich löschen lassen


In der Mitgliederliste steht er jedenfalls nicht mehr.

@don: Kein Problem! Wir alle, also jeder Mensch, hat mal, egal worum es geht, einen schlechten Tag. Kleines Beispiel: Mein Vater fährt seit 40 Jahren Auto. Dennoch passiert es ihm, dass der Wagen ab und an absäuft. Soll heißen: Nur weil man etwas schon lange macht, können jederzeit Fehler passieren. Übe täglich ein wenig mehr. So wirst du selber Fortschritte bemerken. Am allerbesten ist natürlich ein Lehrer, der dir zeigt, was du falsch und auch richtig machst.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
pum
lebende Forenlegende
Beiträge: 5486
Registriert: 17.03.2009
Wohnort: Da wo man auf die Klimaerwaermung und den Anschluss zum Meer wartet....

Erstellt: von pum » 08.07.2011, 13:35

Also erstmal

Code: Alles auswählen

lesen-nase bohren

Devil: *pfui!*

Dann finde ich das mit der geistigen Behinderung vielleicht auch ein wenig uebertrieben ausgedrueckt, aber manchmal fehlen einem halt die passenden Worte, um es genau zu beziffern. (Gibt halt Leute die sich an jedem Scheiss aufhaengen und weil sie ansonsten nichts zu sagen haben, geben sie halt ihren Senf zu sowas ab. Beneidet seien die geistig Schwachen! ^^)

@Don: Also Singen und Gitarre spielen finde ich auch tierisch schwer. Ich bezweifle allerdings, dass du eine Insuffiezienz hast. Seit wann uebst du das denn mit dem Singen und Spielen gleichzeitig? Bei mir ist das meist so, dass ich entweder genauso im Rhytmus singe, wie ich die Akkorde anschlage oder ich schlage die Akkorde im Rhytmus zu meinem Gesang an. Ich finde es ebenfalls schwer etwas mal so und mal so zu spielen. (Also quasi zwei Melodien fuer ein Lied). Ich verfalle dabei dann auch immer wieder in die eine Melodie zurueck. Ich denke auch, dass es wirklich eher eine Uebungssache ist. Vielleicht solltest du mal beides getrennt ueben (falls du das noch nicht machst) also einmal das Lied nur spielen und einmal nur singen und wenn beides total aus dem FF funktioniert, kannst du es zusammen versuchen. Mich wuerde aber auch interessieren um welches Lied (oder Lieder) es geht.

Btw: die Edith moechte sich entschuldigen, dass sie irgendwie die 2. Seite des Threads uebersehen hat.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 08.07.2011, 13:44

pum hat geschrieben:Dann finde ich das mit der geistigen Behinderung vielleicht auch ein wenig uebertrieben ausgedrueckt, aber manchmal fehlen einem halt die passenden Worte, um es genau zu beziffern. (Gibt halt Leute die sich an jedem Scheiss aufhaengen und weil sie ansonsten nichts zu sagen haben, geben sie halt ihren Senf zu sowas ab. Beneidet seien die geistig Schwachen! ^^)
...


Falls Du mich damit meinen solltest, ich bin da halt empfindlich. Ich habe im Zivildienst und auch noch lange nebenher mit geistig Behinderten gearbeitet und verstehe da recht wenig Spaß. Auch wenn ich irgendwelche "Spast, Spasti" oder ähnliche Beschimpfungen höre, werde ich leicht zum Tier...

Aber ich meinte es durchaus als sachliche Kritik und würde das auch eher in der Kategorie "unüberlegt" ablegen.

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 08.07.2011, 13:51

ich bin da weniger empfindlich, obwohl ich jeden Tag mit behinderten Kindern zu tun habe. Die beschimpfen sich auch gern mal untereinander mit solchen Ausdrücken :)
Getroffen ist nur der, der es zulässt.
Aber ich glaube auch nicht, dass Pum dich jetzt persönlich damit anfahren wollte bzw. dass Don caruso den Threadtitel als Provokation ansetzen wollte.
Friede, Freude, Eierkuchen!
Gruß

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 08.07.2011, 13:54

Hustle hat geschrieben:ich bin da weniger empfindlich, obwohl ich jeden Tag mit behinderten Kindern zu tun habe. Die beschimpfen sich auch gern mal untereinander mit solchen Ausdrücken :)
----


Ich hab auch im Kinderheim gearbeitet ;) Das ist aber was anderes. Ich habe z.B. türkische Freunde, die hauen sich auch Sachen um die Ohren, die man intern bringen kann, bei anderen aber nicht akzeptieren würde.

Aber ich will mich auch gar nicht streiten und mit pummy doch sowieso nicht ;)

Benutzeravatar
pum
lebende Forenlegende
Beiträge: 5486
Registriert: 17.03.2009
Wohnort: Da wo man auf die Klimaerwaermung und den Anschluss zum Meer wartet....

Erstellt: von pum » 08.07.2011, 13:55

Nope phunky. Die 2. Seite hatte ich ja noch nicht gelesen. Ich fands ja selber auch nicht gut formuliert, aber manchmal weiss mans vielleicht auch nicht besser. Und geistige Behinderung muss meiner Meinung nicht immer gleich "komplett behindert" heissen. Es gibt durchaus Menschen, die haben ne "leichte" geistige Behinderung, leben ihr Leben aber ansonsten normal und haben halt nur "kleinere" Probleme. (Mein Onkel war geistig nicht ganz auf der Hoehe, was man ihm allerdings nicht unbedingt so angemerkt hat. Der hatte halt so ne Betreuung die ihn ein wenig unterstuetzt hat nachdem meine Oma nicht mehr war) Geistig behindert kann ja verschiedene Staerken und Auswirkungen haben. (Asperger faellt da ja z.B. auch drunter, wobei das evtl. viele gar nicht bemerken oder gar nicht unter geistig behindert stellen wuerden, je nach Schweregrad.) Ich habs dann einfach als "unguenstig forumliert" gelesen. ;)

don.caruso
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 459
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von don.caruso » 08.07.2011, 14:00

Ich habs ja schon auf Seite 1 verbessert bzw. relativiert.

Manchmal vergesse ich eben, wie empfindlich verschiedene Menschen auf verschiedene Dinge reagieren; ich meine damit niemanden 'was Böses und erst recht nicht Menschen mit tatsächlicher Behinderung, es fehlt mir einfach an einem adäquaten Ausdruck für das "Problem".

Ansonsten ist die Frage im Prinzip beantwortet, ich wollte wissen, ob es 'normal' ist, erhebliche Schwierigkeiten mit zwei unterschiedlichen Melodien zugleich zu haben und offenbar ist dem so.
Finding the right analogy is like... well like... errm...



"Could I recall the moments I have careless cast away, I could but hope to spend them in a wiser way, and warm myself in light that rivals light of day."

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 08.07.2011, 14:01

Alles klar, ich denke wir haben alle kein Problem.

Letztlich ist es so, dass man im öffentlichen Raum einfach ein bisschen aufpassen muss, weil immer schwer abzusehen ist, was andere daraus machen. Und das sieht man ja auch in diesem Thread, mindestens mal im Ansatz.

Was im kleinen Kreis geht, geht im großen dann eben vielleicht eher nicht. Abgehakt und gut ist ;)

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6761
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 08.07.2011, 19:04

don.caruso hat geschrieben:Manchmal vergesse ich eben, wie empfindlich verschiedene Menschen auf verschiedene Dinge reagieren; ich meine damit niemanden 'was Böses und erst recht nicht Menschen mit tatsächlicher Behinderung, es fehlt mir einfach an einem adäquaten Ausdruck für das "Problem".


Ich habe auch erst geschluckt, als ich den Titel gelesen habe. Aber als ich mir den gesamten Post von dir durchgelesen habe, wusste ich, was du meintest. Deswegen habe ich dich ja auch noch verbessert.

Ich glaube kaum, dass dir das hier einer nachtragen wird. Wir alle sind Musiker, und gehören so zu einer großen Familie.

P.S.: Üben nicht vergessen! ()/
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3486
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 08.07.2011, 19:19

das problem ist halt zu erkennen, ob es nicht doch an einer art behinderung liegt ect.
man liest ja häufig die frage "sind meine finger zu kurz?" und immer wieder antwortet man mit "nein", liegt am üben usw.
was ist aber, wenn tatsächlich mal die finger viel zu kurz sind?
in 99% der fälle trifft das nicht zu, aber kann mal sein.

ich atme seit jahrzehnten nur durch ein nasenloch. hab mir mal die nase als kind beim boxen gebrochen und ist falsch zusammengewachsen.
hab ich selber aber nie bewusst gemerkt bis zu einer routineuntersuchung.
auf dem einen ohr kann ich die ganz hohen töne nicht mehr hören, ist mir auch nie selber aufgefallen...

abschliessend kann man da nie sagen, ob nicht doch irgendwas krankhaftes dahintersteckt mit dem man leben gelernt hat. warum soll man da zu 100% eine behinderung ausschliessen?
wäre durchaus möglich, dass man trotz intensivem üben NIE das ziel erreicht, weil man einfach grenzen besitzt die andere womöglich nicht haben.
wir menschen sind alle sowas von unterschiedlich.

das muss auch nichts mit "unzureichender hirnkapazität" zu tun haben.
dafür ist man womöglich in einem ganz anderen bereich ein genie ;)

Kato
DailyWriter
Beiträge: 502
Registriert: 23.01.2010

Erstellt: von Kato » 08.07.2011, 20:21

Phunky sieht das schon richtig.....ich hab es nur ein wenig korrigiert....

phunky hat geschrieben:Alles klar, ich denke wir haben alle (k)ein Problem.


Gast

Erstellt: von Gast » 10.07.2011, 16:16

@Tupac Ich muss dir echt mal sagen, dass deine Beiträge teilweise echt beleidigend sind, zumal ich auch über deine andere Sache Bescheid weiß. Wenn du nix Produktives vorzubringen hast, dann lass doch einfach deine Finger von der Tastatur, ich hab von dir ja schon einiges gelesen, auch in dem anderen Forum, was meiner Meinung nach wirklich nciht sehr nett ist. Sorry, aber das musste mal raus.
@Don Caruso: mach einfach weiter, irgendwann klappt das schon Gitarre spielen hat nun mal viel mit Üben und Geduld zu tun. Spielst du auswendig oder nach Noten/Tabs? Falls du nur auswendig spielst, solltest du ruhig mal nach Noten bzw Tabs spielen, um zu gucken, ob du die Melodie hältst wenn du ausschließlich dsa spielst, was auf dem Blatt spielst, kein Improvisieren dazwischen oder so. Denn ich denke, wenn man auswendig spielt, kann man schon mal durcheinander kommen, wobei ich allerdings auch sagen muss, dass ich ausschließlich nach Noten udn auch vom Blatt spiele.

Benutzeravatar
glooblooz
meint es ernst
Beiträge: 22
Registriert: 19.02.2014
Wohnort: Kulmbach

Erstellt: von glooblooz » 23.05.2014, 15:21

Hi Leute,

ich habe vor zwei Jahren einen Trommelkreis gegründet. Da muss ich ja auch reden und teilweise vortrommeln. Anfangs fiel mir das ziemlich schwer, mittlerweile geht das aber schon recht flüssig. Ich denke, das ist halt wie mit vielen Sachen: Übung macht den Meister.

Gerade beim Gitarrespielen dachte ich schon oft: "das bekommst Du nie hin"... und dann nach einigem ggf. gezielten Üben ging es doch.

Evtl. braucht's einfach nur die richtige Übungstechnik um das Problem zu lösen.

Grüßle
Achim

46 Beiträge   •   Seite 1 von 1

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste