Wie kann ich meine Kraft in den Fingern verbessern?

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
bibi97
interessiert
Beiträge: 5
Registriert: 14.05.2011
Wohnort: Bayern

Wie kann ich meine Kraft in den Fingern verbessern?

Erstellt: von bibi97 » 26.06.2011, 10:45

Hallo Leute!
Ich bin noch blutiger Anfänger und habe ein paar Probleme mit dem greifen der verschiedenen Akkorde. Die klingen erst richtig gut, wenn ich mit aller Kraft auf die Saiten drücke, aber danach denke ich, dass mir die Finger gleich abfallen werden. Wenn ich die Finger mit mittelmäßiger Kraft auf die Saiten lege, dann schnarren die Saiten und es klingt einfach s******.
Habe ich jetzt einfach noch zu wenig Kraft in den Fingern oder gibt das sich mit der Zeit?
Oder gibt es irgendwelche Übungen, mit denen ich meine Fingerkraft verbessern kann?
Oder sind die Saiten irgendwie noch zu fest gespannt?

Danke für eure Hilfe.

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 26.06.2011, 11:10

Ganz am Anfang müssen sich die Finger noch an die neue Belastung gewöhnen.
Wahrscheinlich hast du auch noch nicht viel Hornhaut gebildet.

Mit der Zeit wirst du merken, dass das weiche Fleisch der Kuppen sich nicht mehr so eindrückt (wg. der Hornhaut) und dass du dann auch weniger Kraft brauchst.

Evtl. ist aber auch deine Saitenlage noch zu hoch.
Ob die zu hoch ist kann man entweder selber messen oder vom Händler seines Vertrauens nachstellen lassen.

Artikel zum selber messen und überprüfen:
http://www.lakewood.de/de/tip3.php
http://www.fe-guitars.de/gitarrentuning ... ellen.html

Benutzeravatar
Loonee
Stammgast
Beiträge: 249
Registriert: 17.06.2010
Wohnort: Bei Köln

Erstellt: von Loonee » 26.06.2011, 11:21

Hey Bibi,

drück mal weniger mit den Fingern drauf sondern versuch mal den Hals, wenn die Finger auf den Saiten aufliegen, in deine Richtung zu ziehen als würdest du eine Schublade aufziehen. Das hilft mir sehr viel dabei, die Saiten sauber klingen zu lassen ohne so viel Kraft zu brauchen das mir fast die Fingerkuppen bröseln. :)

Genauer beschrieben ist das hier:

http://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_G ... er_Akkorde

Saitenlage überprüfen, wie Simse geraten hat, ist auch noch nicht verkehrt. Der Rest kommt dann mit der Zeit. :)
Liebe Grüße
Nicky

Neal
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 25.06.2011

Erstellt: von Neal » 26.06.2011, 12:45

Hey,

also was du machen kannst:

Zeigefinger in den ersten Bund auf der E Saite dann den Mittelfinger in den dritten Bund
und so weiter also die Finger von dort einfach immer auf die folgenden Bünde setzen und anspielen.
Das kannst du dann auf jeder Saite machen also gehst dann von E zu A usw. bis du dann wieder beim e angekommen bist und dann das ganze rückwärts noch mal.

Das Trainiert die Muskeln und neben bei noch die Sicherheit auf dem Griffbrett,
hoffe ich habs verständlich genug erklärt :).

Was die Schmerzen angeht, da stimme ich meinen Vorrendern zu kann an der Saitenlage liegen es ist aber wie gesagt anfangs auch Volkommen normal. Es ist aber natürlich auch so dass du von Anfang an auf Stahl Saiten spielst und das ist natürlich auch ne Nummer härt als wenn du auf Nylon sprich auf der Konzertgitarre angefangen hättest.

Benutzeravatar
JeSter
born 2 post
Beiträge: 195
Registriert: 13.09.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von JeSter » 26.06.2011, 17:17

Wichtig ist es auch um ökonomisch zu spielen den Finger immer so nah ans nächste Bundstäbchen (Fret) zu setzen wie nur möglich.

mfg Hendrik

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6773
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 26.06.2011, 17:45

Um die Kraft der Finger zu stärke empfehle ich den hier: Gripmaster
Ich empfehle immer den Blauen. Also den Mittleren. Wenn du damit tgl. ein paar Minütchen trainierst, wirst du schnell merken, dass du mehr Kraft in den Fingern bekommst. Natürlich muss sich, damit es kaum noch weh tut, auch noch Hornhaut bilden. Die kommt aber mit der Zeit.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1142
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 26.06.2011, 19:41

Harry, benutzt Du das Teil?

Ich könnt mir vorstellen, das ich das ein zwei Wochen nutze und dann irgendwann in der Sofaecke verschwinden lasse...

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6773
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 26.06.2011, 20:02

Ja! Ich habe alle 3 Versionen davon. Nutzen tue ich aber nur Blau. Wenn ich Langeweile habe, nehme ich den Gripmaster und trainiere ein paar Minuten. Das Teil ist auch super zum Abreagieren, wenn man mal etwas Stress hat.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
dianteli
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 98
Registriert: 01.08.2010

Erstellt: von dianteli » 27.06.2011, 09:24

Also ich kann auch noch den hier empfehlen:

https://www.thomann.de/de/search_dir.html?xsid=5ced8b94ade9c131daa12ea36d67d3be&sw=varigrip&x=0&y=0

Da kann man die Stärke einstellen.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 27.06.2011, 09:51

Roddy hat geschrieben:Harry, benutzt Du das Teil?

Ich könnt mir vorstellen, das ich das ein zwei Wochen nutze und dann irgendwann in der Sofaecke verschwinden lasse...


Ich denke das Ding braucht man nicht. Kraftaufbau ist auch nur zum Teil der richtige Ansatz, weil man eigentlich ja gar nicht so viel Kraft braucht. Technik ist viel wichtiger und die trainiert man immer noch am besten mit der Gitarre selbst.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 27.06.2011, 10:01

Ich glaube ja auch das diese Gripmaster eher zu den Produkten gehören, welche die Welt nicht braucht! Habe das auch schön öfters hier im Forum geschrieben.

Was nützt der stärkste Finger, wenn die Technik nicht stimmt. Zum Gitarrespielen ist weniger Kraft nötig als man, gerade zu anfang, meint!

Wie Phunky schon geschrieben hat, Gitarre in die Hand nehmen und das Griffbrett blank spielen!
Kauft euch für das Geld lieber ein paar Saiten!

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 27.06.2011, 10:14

Das Ding hat wohl jemand erfunden der selber eine zu hohe Saitenlage hat :D

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8980
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 27.06.2011, 11:48

Vom Grippmaster halte ich auch nicht viel.
Hab den nie gebraucht, hab den nie vermisst.
Aber wem's hilft...

Mein Tipp:
Chinesische Qigongkugeln
Bild

War (wie ich hier schon öfters erzählt habe) ein Tipp von meiner Schreibmaschinen- und Stenolehrerin. Kraft, Beweglichkeit und Koordination der Finger werden deutlich gebessert.

Ich habe zwar inzwischen zwei (recht günstig erstandene) Marmorkugeln, aber bei mir haben es auch lange Zeit zwei große Glasmurmeln aus dem Spielwarengeschäft für zusammen nicht mehr als 5 Euro getan.

Wie gut die Glasmurmeln die Durchblutung und den Lympftransport beeinflussen habe ich schon ein paar mal ausprobiert, als meine Finger durch Insektenstiche angeschwollen waren.

Und sowohl für die Schreibmaschine als auch für die Gitarre haben die was gebracht.
Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6773
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 27.06.2011, 16:26

Also ich selber bin der Meinung, dass der Gripmaster, mir persönlich geholfen hat. Klar ist die Technik auch entscheidend. Ein wenig Kraft braucht man allerdings dennoch :). Da kann das Teil nicht schaden. Und wie ich schon schrieb, ist das Teil auch super zum abreagieren.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2427
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 27.06.2011, 17:24

die benötigte Kraft kommt ganz alleine vom spielen.Is ja nicht so dass man Muskeln an den Fingern bräuchte wie Arnie an den Oberschenkleln.
Der gripmaster ist ausgemachter Humbug und ist etwas wo die Welt e3cht drauf verzichten kann...aber die marketing von dem teil schein so gut zu sein dass es doch einige für unverzichtbar halten.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

15 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast