Hornhaut fängt an zu schmerzen!

39 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Hornhaut fängt an zu schmerzen!

Erstellt: von Harry83 » 08.06.2011, 16:54

Hy Leute!

Durch das Üben von Barregriffen hat sich schon vor Monaten eine dicke Schicht Hornhaut an der Innenseite meines Zeigefingers gebildet. Wenn ich jetzt z.B. das große F oder H greife, fängt es ziemlich stark an zu brennen, sodass ich nicht weiterspielen kann. Kann mir einer sagen, was ich dagegen machen kann?
Dateianhänge
08062011026.jpg
08062011026.jpg (269.74 KiB) 959 mal betrachtet
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1140
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 08.06.2011, 18:16

Hallo Harry,

ich bin zwar kein Arzt, aber ein "brennen" hört sich nach einer Entzündung an. Eventuell hat sich die Haut unter der Hornhaut entzündet?
Besser lieber mal zum Hautarzt damit!

Gruß,
Heiko

Benutzeravatar
ildimo
DailyWriter
Beiträge: 553
Registriert: 09.02.2011
Wohnort: Köln (Land ;-) )

Erstellt: von ildimo » 08.06.2011, 18:50

Hallo Harry,

Arzt bin ich auch nicht, aber mit Entzündungen kenne ich besser aus als mir lieb ist und Roddy hat völlig Recht, das hört sich nach einer Entzündung an.

Das Wichtigste dabei: Schonen!

Du solltest diese Bereiche nicht belasten. Hast Du das Üben vielleicht auch ein bissel übertrieben ? - Kann ich aber nicht beurteilen.

Was Dir zusätzlich helfen könnte, wäre vielleicht noch eine antibiotische Salbe (z.B. Fucidine) gibt es aber nur auf Rezept. Als Hausmittel, wenn die Entzündung nicht so schlimm ist, könnten auch noch Bäder in lauwarmem Kamillentee helfen, wenn nicht - ab zum Doc.

Gute Besserung und liebe Grüße
Ilona
Teile dein Wissen mit anderen.
Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. Dalai Lama

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 08.06.2011, 20:18

Zu Deinen Schmerzen kann ich nichts sagen - da gibt's sicherlich regelmäßigere Leser der Apothekenumschau. ;)

Aber nebenbei - Du greifst die großen Barrees mit der Seite des Zeigefingers!?!

Ok, ich bin unwissend - habe ja keinen Lehrer, der mir vorschreibt, wie ich's machen soll - aber ich spiele Barreegriffe mit der Unterseite. Vllt drückst Du auch einfach zu stark!?!

Benutzeravatar
karioll
kennt den Admin
Beiträge: 829
Registriert: 20.03.2011
Wohnort: Berlin

Erstellt: von karioll » 08.06.2011, 21:10

Versuch den Finger etwas zu drehen, wie mein Vorredner schrieb.

Eventuell kann dabei helfen, wenn du die Barres erstmal in höheren Lagen übst, also im 7. Bund anfangen und dich dann Woche für Woche weiter in die tieferen Lagen vor arbeitest. Mit senkrecht gelegtem Zeigefinger, nicht mit seitlich gelegtem!
Damit entlastest du sofort die schmerzenden Stellen.
Durch Übung kannst Du der Natur ein Schnippchen schlagen (Mahatma Ghandi)

ray6233
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 95
Registriert: 10.04.2010

Erstellt: von ray6233 » 08.06.2011, 22:39

Meine Hornhaut bekommt auch regelmäßig Blasen, platz auf geht ab, oder schmerzt einfach so. Saitenabdrücke in den Fingern sind eh normal ;).

Aber das hab ich auch noch nicht gesehen, das an meinem Barree-Finger ist auch eine dicke, aber eher "unsichtbare" Schicht. Ich würd ein paar Tage schonen und regelmäßig ne lindernde Salbe draufschmieren, dann sollte das bald wieder gehen.

Tupac

Erstellt: von Tupac » 08.06.2011, 23:06

Sind wir mal ehrlich, ein "Jucken oder Brennen" in den Fingern kennen wir doch alle.
Wird gelegentlich etwas dick, alles kein Problem.
Da muss man durch oder ganz aufhören mit dem Gitarre spielen ;) .

Hier wird gleich mal wieder das Schlimmste befürchtet.
Man muss damit nicht direkt zum Arzt oder irgendwelche antibiotischen Salben verwenden.
Kann man schon übertreiben.
Hatte mal nach einem Fußballspiel eine Entzündung im Fuß.
Der wurde ziemlich dick, schmerzte ein wenig.......nach ein paar Tagen Ruhe war es wieder weg.
Das kann der Körper selber regeln ;) .
Muss dafür auch kein Leser der "Apothekenumschau" sein, was doch sowieso "Humbug" ist.

Ist ja nicht so, als würde Dir der Finger abfallen ;) .

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 08.06.2011, 23:22

da muss ich ausnahmsweise mal zustimmen. Wird immer ziemlicher Hehl gemacht wenn jemandem mal die Finger schmerzen. Einfach ein paar Tage "auskurieren" und die Sache ist gegessen.

Benutzeravatar
JeSter
born 2 post
Beiträge: 195
Registriert: 13.09.2009
Wohnort: Münster

Erstellt: von JeSter » 08.06.2011, 23:24

Gitarrenschlumpf hat geschrieben:Aber nebenbei - Du greifst die großen Barrees mit der Seite des Zeigefingers!?!

Ok, ich bin unwissend - habe ja keinen Lehrer, der mir vorschreibt, wie ich's machen soll - aber ich spiele Barreegriffe mit der Unterseite. Vllt drückst Du auch einfach zu stark!?!


Soweit ich weiss ist es wohl "richtiger" mit der Seite zu spielen wie es Harry tut. Hat wohl den einfachen Grund das wenn man den Finger von den beiden Seiten betrachtet, die Unterseite ja die Kerben von der Beugung hat und sich dort dann auf den Saiten nicht genug druck aufbaut im ggsatz wo nicht die Rille ist. Auf der Seite des Fingers drückt der Knochen auch besser und man hat keine Rille durch die Beuge.

@Harry: Gute Besserung, ich würd an deiner Stelle zum Arzt. Einfach damit ich sicher bin damit es maximal schnell heilt (durch geeignete Diagnose und BEhandlung) und ich wieder schneller spielen kann=)

Gruß Hendrik

Benutzeravatar
ildimo
DailyWriter
Beiträge: 553
Registriert: 09.02.2011
Wohnort: Köln (Land ;-) )

Erstellt: von ildimo » 09.06.2011, 00:02

Der Debatte ob Harry seine Bareés nun richtig greift - oder auch nicht - möchte ich mich nicht anschließen, soweit ich weiß, hat er ja einen ganz guten Lehrer - oder hatte zumindest mal einen.

Allerdings möchte ich durchaus anmerken, dass ich die Kommentare der ganz "starken" Jungs hier völlig unangebracht finde.

Ja, Schmerzen in den Fingern kennt jeder, mal mehr mal weniger. Aber wenn sich Harry die Mühe macht, sein Problem mit Foto hier ins Forum zu stellen, wird es wohl ein bisschen mehr sein, nicht wahr? Er spielt ja nicht erst seit gestern.
Teile dein Wissen mit anderen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. Dalai Lama

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 09.06.2011, 00:11

Kommt das evtl. davon, dass du viele Slides gemacht hast?

Ich kenn sowas vom Bassspielen. Wenn ich da viele Slides mache, ist die Haut nachher "gereizt" und gerötet und "brennt" auch ein bisschen. Da ich nicht jeden Tag ausgiebig spielen, bildet sich bei mir nur eine "halbe Hornhaut" :)
2-3 Tage Ruhe und es ist wieder weg. Die Haut wird sich nach und nach an die Belastung gewöhnen.
Salben würde ich erst drauftun, wenns nach ein paar Tagen nicht weggeht. Kann aber jeder anders machen.

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 09.06.2011, 07:25

Ich schließ mich hier mal den "harten" Jungs an. Leg die Klampfe ein paar Tage auf die Seite und beobachte das. Wenn es besser wird, mach weiter aber übertreibs nicht. Wenn es nicht besser wird, ab zum Doc.

Wenn Du mit Deiner Zeit nichts besseres anzufangen weißt, kannst Du natürlich auch gleich zum Arzt damit. Man darf sich aber getrost mal fragen, was so ein Arzt da machen soll. Operation einleiten? Finger in Gips? Finger ab? Wir reden davon, dass der Finger über sechs Drähte gezogen wird, die 22 auf Holz geklebte Aluminiumstäbe kreuzen. Und das mit einigem Anpressdruck. Ist doch vollkommen normal, dass es da mal weh tut, wenn man es übertreibt.

Ich spiel nun seit 20 Jahren Gitarre und gelegentlich tun die Finger mal weh. Kommt vor. Damit jedes mal zum Arzt zu gehen, kann ich mir nicht leisten. Naja, aber gut, irgendwo müssen die 18 Tage (Europarekord!), die der Deutsche jedes Jahr im Schnitt zum Arzt rennt, ja herkommen.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4648
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 09.06.2011, 07:59

Ich empfehle Amputation!

Im Ernst: Mach mal ein paar Tage Pause und die Sache erledigt sich von selber!

Benutzeravatar
Counterfeit
Mod-Team
Beiträge: 2521
Registriert: 25.06.2010
Wohnort: Düsseldorf

Erstellt: von Counterfeit » 09.06.2011, 09:09

musst ja noch nichtmal ganz Pause machen...einfach paar Tage auf Barrees verzichten ;)

und btw. ich greife die Barrrees auch mit der Seite..ist einfach "härter" als die Fingerinnenseite und man braucht weniger Kraft ;)

Kato
DailyWriter
Beiträge: 501
Registriert: 23.01.2010

Erstellt: von Kato » 09.06.2011, 11:28

Barrees richtig greifen ist wohl so eine Sache......
Also, der eine Lehrer von mir war strikt dafür den Finger gerade aufzulegen, also mit der Unterseite nach unten......die andere Lehrerin empfiehlt die Seite zu nehmen....*schulternzuck*.....ich nehm das, wie es bei mir besser klingt.

Was macht dein Finger Harry?
Schon abgefallen? Schon Entzugserscheinungen?

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 09.06.2011, 11:47

Hy Leute und sorry, dass ich erst jetzt antworte.
Nun: Ich greife Barres mit der Außenseite, weil ich es so gelernt habe. Klar! Beim Powerchord greife ich auch anders. Aber das hat sich so bei mir eingebrannt, dass ich automatisch so greife.

Meine Gitarre zur Seite legen? Nur wenn es wirklich nicht mehr geht. Ich habe jetzt ein Pflaster mit einer Salbe um die Stelle gemacht, damit es nicht noch schlimmer wird. Barres lasse ich jetzt ein paar Tage weg. Wobei ich mir nicht mehr ganz so sicher bin, ob es daran liegt. Wie Simse schreibt, habe ich eher das Gefühl, dass es vom sliden kommt. Kein Wunder, dass es wund wird.

Gruß Harry
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3683
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 09.06.2011, 12:50

Hi

Ich weiss auch nicht was manche immer tun
Harry - leg 2 Tage weg und gut ist.
Wenn nicht, dann mal genauer gucken.

Ich hatte das in den 40J spielen noch nie.
Keine Blasen, kein wehtun nix.
Entweder bin ich aus Stahl, oder aber du übertreibst es. :D

Weiss auch keinen Rat, als zu pausieren.

fredy

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 09.06.2011, 13:28

Es wird mir zwar schwer fallen, aber ok. Pause!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
ildimo
DailyWriter
Beiträge: 553
Registriert: 09.02.2011
Wohnort: Köln (Land ;-) )

Erstellt: von ildimo » 09.06.2011, 14:02

Meine Güte, bei so vielen "harten Kerlen" kriegt man ja ganz weiche Knie.

Jetzt aber nochmal im Ernst. Zum Arzt gehen, solle er natürlich nur w e n n e s n i c h t b e s s e r w i r d, dann könnte ja auch was anderes dahinter stecken z.B. eine infizierte Verletzung, weil er sich vielleicht an den Saiten geschnitten hat oder irgendein anderer fieser Kram.

Und die Tatsache, dass die meisten von Euch bisher solche Probleme nicht hatten, heißt......nix.

L.G.
Ilona
Teile dein Wissen mit anderen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. Dalai Lama

Benutzeravatar
Pitti
interessiert
Beiträge: 11
Registriert: 15.06.2010
Wohnort: Goslar

Erstellt: von Pitti » 09.06.2011, 17:26

ich lasse mir die Gitarre nicht vergraulen - weitermachen!
Dateianhänge
autsch.jpg
autsch.jpg (284.9 KiB) 818 mal betrachtet

Benutzeravatar
ildimo
DailyWriter
Beiträge: 553
Registriert: 09.02.2011
Wohnort: Köln (Land ;-) )

Erstellt: von ildimo » 09.06.2011, 17:47

was ist daran jetzt außergewöhnlich? :?
Teile dein Wissen mit anderen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. Dalai Lama

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 09.06.2011, 18:20

Ich werde 2 - 3 Tage ein Päuschen machen. Wozu gibt es denn die Luftgitarre? :lol:
@Pitti: Aua! So sah es bei mir noch nicht aus.
@ildimo: Zum Arzt werde ich wahrscheinlich echt erst gehen, wenn es sich nicht bessert. Es ist ja nicht so, dass ich vor Schmerzen anfange zu schreien :lol: . Dennoch ist es unangenehm.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
Powerposter
Beiträge: 1024
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 09.06.2011, 19:33

JeSter hat geschrieben:Soweit ich weiss ist es wohl "richtiger" mit der Seite zu spielen wie es Harry tut. Hat wohl den einfachen Grund das wenn man den Finger von den beiden Seiten betrachtet, die Unterseite ja die Kerben von der Beugung hat und sich dort dann auf den Saiten nicht genug druck aufbaut im ggsatz wo nicht die Rille ist. Auf der Seite des Fingers drückt der Knochen auch besser und man hat keine Rille durch die Beuge.


Ich habe wohl irgendwie andere Finger. :P

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 09.06.2011, 19:56

Ich weiß jetzt, warum die Hornhaut weh tut!

Eben habe ich mal meine Gitarren überprüft. Also mal kurz mit meinen beiden gängigsten (Schecter und ESP), gespielt. Bei der ESP gab es keine Probleme. Doch bei meiner Schecter bemerkte ich, dass die Bundstäbschen unten scharfkantig sind. Kein Wunder, dass es sich wundscheuert! Diese Gitarre nehme ich zurzeit häufig, da sie genau neben meinem Rechner steht, wenn ich zu Videos auf YouTube spiele. Ich werde sie demnächst nach Hannover bringen, wo ich sie gekauft habe. Nur leider habe ich dann erst mal keine Gitarre in Drop C :(
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 09.06.2011, 20:44

ildimo hat geschrieben:was ist daran jetzt außergewöhnlich? :?



sag mal hast du irgendwie was quer sitzen?
Mach dich mal locker! Nur weil du aus Zucker bist, müssen sich hier nicht alle zurückhalten. Es wurde nach Tipps gefragt und die wurden hier gegeben. Wenn wir dir zu hart sind, weil wir nicht wegen jedem Pups zum Doc rennen, dann geh in ein Forum wo alle so soft sind. Netdoctor wäre vermutlich was für dich. Da ist jede Blase sofort Krebs :D

meine Güte...

Benutzeravatar
ildimo
DailyWriter
Beiträge: 553
Registriert: 09.02.2011
Wohnort: Köln (Land ;-) )

Erstellt: von ildimo » 09.06.2011, 21:34

Lieber Hustle,

Du maulst mich an, nur weil ich dieses Bild nicht so außergewöhnlich finde?

Wenn hier irgend jemand was quer sitzen hat, bist das wohl eher Du.

Und mal ganz nett formuliert, wenn Du auf Stunk aus bist und so scheint es ja zu sein, such Dir einfach jemanden der Deinem Niveau entspricht.
Teile dein Wissen mit anderen.

Dies ist eine gute Möglichkeit, Unsterblichkeit zu erlangen. Dalai Lama

Benutzeravatar
Roddy
Powerposter
Beiträge: 1140
Registriert: 23.04.2011
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von Roddy » 09.06.2011, 22:23

Mensche, nun beruhigt Euch mal alle wieder!

Ich hab doch auch zum Arzt geraten.

Letztendlich muss es eh jeder selber wissen, wie er mit seinem Körper und Geist umgeht.
Mit Entzündungen ist nicht zu spaßen, im Zweifelsfall rät man halt eher zum Arzt, weil man es von hier aus wohl schlecht beurteilen kann.

Wäre doch auch langweilig, wenn immer alle gleicher Meinung sind.
Sind halt ein paar Tim Taylor unter uns, ein paar Al Borland und ein paar Jill Taylor.

Gruß,
Al...äh...Heiko :)

Benutzeravatar
Hustle
Pro
Beiträge: 2056
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 09.06.2011, 22:57

ildimo hat geschrieben:Lieber Hustle,

Du maulst mich an, nur weil ich dieses Bild nicht so außergewöhnlich finde?



nein, es geht darum, dass DU hier rummaulst weil nicht jeder fachliche Hilfe aufsuchen will wegen nem kapputen Finger...aber andere Meinungen übersteigen wohl einfach deinen Horizont.
liebe Grüße

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 09.06.2011, 23:20

Im Prinzip ist doch eh alles geklärt. Bundstäbchen schlecht einepasst und gratig and den Seiten.

Und ansonsten, wenn es weh tut halt Pause machen. Wenn es nicht besser wird nach ner Woche zum Arzt. Gehen viel zu viele wegen kleiner Wehwehchen zum Doc.

Aber jeder darf seine Meinung äußern, wir sind ja hier zum Meinungsaustausch nicht zum One-Note-Concert. Also Aufregung runterschrauben, Kühlendes anweden (ob Kaltgetränke / Bier innerlich oder Eispad äußerlich). ;)

Benutzeravatar
Simse
Pro
Beiträge: 2658
Registriert: 03.03.2010

Erstellt: von Simse » 09.06.2011, 23:31

Das bei ner Schecter die Bundstäbe nicht ordentlich abgerichtet sind...klingt für mich gerade etwas aussergewöhnlich. War das schon von Anfang an so?

Hast du es vielleicht etwas zu trocken bei dir? Dann zieht sich nämlich das Griffbrettholz zusammen und dann kann es schon mal passieren, dass die Bundstäbchen überstehen.

Aber klar, nochmal nacharbeiten ist da unbedingt nötig, seh ich auch so.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 10.06.2011, 07:04

Moin!

Ob die Stäbchen schon von Anfang an so waren, kann ich nicht genau sagen. Jedenfalls habe ich nur bei der Schecter scharfe Kanten gefühlt. Bei allen anderen war alles glatt. Nur warum und wieso kann ich auch nicht sagen. Ich habe sie jetzt erst mal zur Seite gestellt, bis ich sie wegbringen kann.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Tupac

Erstellt: von Tupac » 10.06.2011, 13:36

Hauptsache, der Finger ist noch dran ;) .
Letztendlich zeigt dieser Thread hier, dass Du durchaus selber auf das Problem hättest kommen können ;) .
Ist aber nicht böse gemeint.
Du warst der Ansicht, andere Meinungen einholen zu müssen und dann ist es in Ordnung.
Dafür ist das Forum da.

Verstehe allerdings nicht, wie schnell doch ein Streit entstehen kann.
Aus scheinbar völlig Belanglosem.
Geht auch nicht um "harte Jungs" oder wie man es nennen möchte ;) .

shx
kam, sah und postete
Beiträge: 49
Registriert: 11.01.2011

Erstellt: von shx » 10.06.2011, 16:08

Tupac hat geschrieben:Verstehe allerdings nicht, wie schnell doch ein Streit entstehen kann.
Aus scheinbar völlig Belanglosem.


Zu warmes Wetter. ;-)

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 11.06.2011, 13:56

@shx: Kann sein! ;)

Die Hauptsache ist, dass ich jetzt weiß, woran es liegt. Schecter = Bünde neu machen lassen. Ich werde sie jetzt erst mal nicht mehr spielen.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 8976
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 11.06.2011, 15:59

Ich hatte bis jetzt noch nie Hornhaut an den Fingern (bis auf die Fingerkuppen natürlich).

Da würde ich auf alle fälle immer mal schauen, ob ich nicht irgendwo zu fest drücke.
Und scharfe Kanten könnten da natürlich erschwerend hinzu kommen.

Des weiteren würde ich auch mal überprüfen, ob du nicht gegen Bestandteile der Gitarrensaiten allergisch reagierst. Kennen ja auch die Mädels, dass sie Nickel-Allergien bei Schmuck haben. (Eine so genannte Kontaktallergie) warum soll es das nicht auch bei Mannerhänden und Stahlsaiten geben. Wäre mal eine Überlegung wert.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 11.06.2011, 16:12

Auf die Idee mit den Saiten bin ich noch nicht gekommen. Aber wenn es denn so wäre, hätte ich es wahrscheinlich an den anderen Fingern ja auch.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Swissorion
born 2 post
Beiträge: 185
Registriert: 14.05.2010
Wohnort: CH- Winterthur / ES- Torrevieja
Gitarrist seit: 05.2010

Erstellt: von Swissorion » 13.06.2011, 21:15

Pitti hat geschrieben:ich lasse mir die Gitarre nicht vergraulen - weitermachen!

Autschen, dass sind aber heftige Rillen in den Fingern. (Ich gehe davon aus, dass bei dir sich das jeweils nach ca. 1 Tag zurückbildet)
Habe manchmal bei langem intensiven Spielen ähnliche Abdrücke in der Hornhaut, aber im Gegensatz zu dir, ganz oben auf der Fingerkuppe 2-3 mm hinter dem Fingernagel.
Wenn ich Deine Abdrücke ansehe, denke ich, dass du deine Finger nicht steil genug auf das die Saiten drückst und vermutlich so kaum sauber klingende Akkorde erklingen lassen kannst.
Versuche mal die Nägel deiner Greifhand zu kürzen, sodass du von der Handfläche ausgesehen die Nägel nicht mehr sehen kannst.
Mit kurzen Nägeln , lässt sich viel einfacher senkrecht von oben auf das Griffbrett drücken, da der Nagel nicht zuerst aufsteht.
An der rechten Schlaghand hingegen dürfen die Nägel wohl etwas länger sein insbesondere Daumen und Zeigefinger.

Ach ja auch ich spiele die Barrées eher mit der Finger Innenseite quasi auf dem Knocken und dort hat sich auch eine leichte Hornhaut gebildet.

LG
Gruss / saludos
CH-Orion

Gast

Erstellt: von Gast » 16.06.2011, 20:23

Das sieht mir bei Pitti so aus als ob er oder sie gerade angefangen hat und die Hornhaut sich erst mal bilden muss. Also bei mir ist die Hornhaut so hart, da bilden sich die Rillen die mitten auf den Kuppen langlaufen gar nciht mehr zurück.
@ Harry für ich freue ich mich, dass du eine Lösung für dein Problem gefunden hast. Gib mal Rückmeldung, ob es aufhört, wenn du auf einer anderen Gitarre spielst

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 17.06.2011, 09:36

Moin!

Es lag wohl wirklich zu 99,9999999% an der Schecter. Bis ich sie wegbringe, habe ich sie erstmal woanders hingestellt. Bei meinen anderen Gitarren habe ich die Bünde überprüft. Da ist nichts Scharfkantiges. Die Hornhaut ist zum Teil abgefallen. Neue hat sich nicht gebildet. Es lag also an der Gitarre.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

39 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast