Wissenswertes zu den Peavy Vypyr Modellen 15/30/75 ...

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Wissenswertes zu den Peavy Vypyr Modellen 15/30/75 ...

Erstellt: von csoburn » 08.06.2011, 10:10

Wissenswertes und Tipps zu den Peavy Vypyr Verstärkern ...


#Bekannte Probleme

Nach dem Einschalten kommt kein Sound. Das kann bei manchen Firmwareversionen auftreten und kommt vom Schalter in der Input Buchse des AMPS. Workaround dazu: Immer mit gezogenem Kabel starten, dann tritt der Effekt nicht auf. Um das langfristig zu beheben muss ein Firmwareupdate gemacht werden.


#Tipps & undokumentierte Funktionen

Presetbutton 1 & 2 gedrückt halten, dann einschalten = Factory Reset

Presetbutton 3 & 4 gedrückt halten, dann einschalten = Lightshow on/off



#Firmwareupdate

Welche Firmware ist auf meinem AMP installiert?

Presetbutton 1 & 4 gedrückt halten, dann einschalten.

Die LEDs am Effekt und AMP Drehregler zeigen dann die Version

Beispiel:

bybass on effects=1
b-cat on amps = 5
reverse on rack effects = 5

Das wäre dann z.b. Version 1.55


!ACHTUNG!
Die geposteten Updatefiles, werden "as is" bereitgestellt. Die Quelle dieser Dateien ist das Peavy Forum. Ich kann leider keine Garantie übernehmen ob sie funktionieren. Sollten dadurch Schäden entstehen haftet jeder selbst dafür.
peavy hat geschrieben:NOTE-these are beta versions, use at your own risk!
Dateianhänge
peaveyVypyr01_58.zip
Offizielle Release Version 1.58, nehmt diese falls ihr irgendwelche Probleme mit den 1.66 bis 1.70er Versionen haben solltet.
(158.42 KiB) 62-mal heruntergeladen
VypyrUpdater_Instructions.pdf
Anleitung von Peavy
(248.25 KiB) 167-mal heruntergeladen
peaveyVypyr01_70.zip
Version 1.70
(163.67 KiB) 73-mal heruntergeladen
peaveyVypyr01_66.zip
Version 1.66
(163.84 KiB) 47-mal heruntergeladen
peaveyVypyr01_65.zip
Version 1.65
(163.58 KiB) 42-mal heruntergeladen
vypyrUpdater.zip
Das ist der Updater
(687.89 KiB) 73-mal heruntergeladen

Benutzeravatar
Cormo
kam, sah und postete
Beiträge: 49
Registriert: 10.04.2011
Wohnort: SDL

Erstellt: von Cormo » 08.06.2011, 23:14

hey danke für die info wie man raus findet welche version man hat das wusst ich noch nicht^^
That is not dead which can eternal lie, its with strange aeons even death may die.

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 11.06.2011, 17:06

Habe heute meinen Vypyr 30 mit der oben geposteten 1.70 Version upgedatet.

Ursprungsversion (Auslieferung) war die 1.58

Dazu habe ich eine ESI Maya44e und ein Midikabel von Thomann benutzt. Dazu habe ich den aktuellsten Updater von Peavy genommen (siehe oben).

Das Update hat ohne Probleme mit der o.g. Hard/Software funktioniert. Kann das Update also als funktionieren bestätigen. Was mir direkt aufgefallen war ist das der Vypyr jetzt schneller startet, also nach dem Einschalten schneller benutzt werden kann.

Im Übrigen kann das Kabel auch dazu genutzt werden über Midi Funktionen des Vypyr anzusteuern. Genauso wie man es mit dem Sanpera Pedal machen würde. Bisher habe ich aber nur die Volumeregelung das WahWah und das Ansteuern der Bänke/Presets ausprobiert.

Werde demnächt mal eine Liste postet die alle Midicodes der Funktionen beinhaltet.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
Starscream
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2010
Wohnort: Allgäu

Erstellt: von Starscream » 11.06.2011, 18:18

Servus, vielen Dank für den Threat. Hab nen Vypyr 30, bin auch im Vypyr-Forum registriert.
Da ich leider kein USB-2-Midi-Kabel habe stellt sich für mich die Frage ob sich die Updates lohnen bezüglich des Klangs. Wäre den Updates nicht abgeneigt, wenns sich lohnt.

Gruß Andi ))-))

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 13.06.2011, 18:26

also ich gehe mal stark davon aus das es mit jeder einigermaßen vernünftigen Soundkarte die ein MIDI Out hat problemlos funktionieren sollte. Ein einfaches 5PIN Midikabel dran und los gehts. Der Updater macht ja auch erst mal einen Connection Test bevor er losupdatet.

Soundtechnisch ist mir jetzt nach dem Update nicht wirklich viel aufgefallen im Vergleich zur alten Version. Aber schlechter ist auch nix, wie oben schon geschrieben startet er jetzt schneller usw.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Projekt Vypyrsteuerung über MIDI vom PC aus

Erstellt: von csoburn » 15.06.2011, 09:28

UPDATE:

Arbeite gerade an einem neuen Projekt bezüglich des Vypyrs.

Hier mal ein kurze Zusammenfassung:

Man kann Funktionen des Vypyr über ein Midi Kabel fernsteuern. So kann man z.b. die Presets anwählen oder das WahWah ansprechen (was normalerweise nur über ein Sanpera PEdal funktioniert) und darüberhinaus sogar den Looper ansteuern.

Nachdem ich jetzt das aktuellste Update getestet hatte und so auch zu einem Midi Kabel gekommen bin :) War mir beim Update aufgefallen das der Updater, um die Kommunikation zu testen, Presets durchschaltet.

So ist die Idee entstanden da mal ein wenig mehr Zeit rein zu investieren.
Da ich nun schon seit längerem über ein gewisses Know How in Sachen glovePie verfüge (Das ist ein frei programmierbarer Input Emulator, mit dem man so Sachen machen kann wie z.b. eine WII Fernebdieung als Midicontroller zu nutzen oder z.b. auch ein Midiboard als PC Eingabemöglichkeit usw usw usw. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt)

Bin ich dann auf die Idee gekommen, mal alle bekannten Midi Funktionen mithilfe von GlovePie vom PC aus Nutzbar zu machen. Wie bereits angedeutet kann man sich da einige Sachen vorstellen z.b.
Eine Wiimote zum Umschalten der Presets und zum Benutzen des WahWahs einzusetzen, oder aber auch irgendwelche anderen Knöppe die man über USB anschließen kann wie z.b. ein Joypad oder ähnliches.

Das fertige Script bzw die Scripte (für Tastatur, WIImote, Joypad) stelle ich dann gerne jedem der daran interessiert ist zur Verfügung. Damit kann man dann leicht einen DIY Fussschalter basteln, der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt :) .

Im übrigen kann man so eine Lösung auch dazu benutzen nahezu jeden Controller für andere Studiogeräte oder zur Steuerung von Midifunktionen in Sequenzern oder Aufnahmeprogrammen usw zu verwenden.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
Starscream
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2010
Wohnort: Allgäu

Erstellt: von Starscream » 15.06.2011, 23:05

Servus!

Hab heute mein USB-2-Midi-Kabel bekommen. Grad eben Update gemacht, ich werde berichten ob ich nen Unterschied merke.
Während des Updates hab ich mich ebenfalls gefragt ob es ein Programm gibt über das ich den Vypyr steuern kann, Verbindung zum PC besteht ja.
Quasi eine Maske wie auf dem Bedienfeld, nur halt mit der Maus anklickbar.
Mein Vorredner ist da ja schon auf einem guten Weg.

Gruß Andi

Klampfe Marc
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.06.2011

Erstellt: von Klampfe Marc » 21.06.2011, 15:09

Also mein Vyper 75 hat keinen Midi out und mein PC auch nicht. Gibt es noch eine andere Möglichkeit ihn zu updaten?

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 21.06.2011, 15:25

Also dein 75er sollte einen Midi - IN haben, guckst Du hier :
http://www.musik-schmidt.de/images/prod ... r-75_1.jpg

Das ist die runde DIN Steckerbuchse auf der rechten Seite, da wo auch das Sanpera Pedal angeschlossen wird.

Das deine Soundkarte keinen Midi out hat könnte sein, bei den ganz billigen gibts das nicht bei den mittleren geht das teilweise über den GamePort mit Adapter, oder bei den Studiokarten eben über MIDI IN/OUT.

Wenn du das alles an der Soundkarte nicht hast gibts auch USB Midi Kabel die Du dafür nutzen kannst. Z.b. dieses hier https://www.thomann.de/de/maudio_midisport_uno.htm

@Starscream
Vllt kannst Du ja auch noch mal posten welches Kabel Du gekauft hast, da es ja damit auch funktioniert hat, ich habe nämlich leider kein USB2MIDI Kabel
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
Starscream
meint es ernst
Beiträge: 21
Registriert: 17.02.2010
Wohnort: Allgäu

Erstellt: von Starscream » 21.06.2011, 19:09

Ich habe das hier gekauft:

USB To Midi

Gruß Andi

Klampfe Marc
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 05.06.2011

Erstellt: von Klampfe Marc » 23.06.2011, 14:36

Sorry aber mein amp hat einen acht pol. Midi
und keinen 5 pol midi

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 27.06.2011, 06:58

das mag sein, in den geht aber auch das 5 Pol DIN Midi Kabel rein und wird auch so angeschlossen. Am Vypyr sind da mehr Pins aufgelegt, weil damit das Sanperapedal mit Strom versorgt wird.
No fear, das ist genau der richtige Anschluss :) und mit nem 5er DIN Kabel kannste das Update machen.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

chris3783
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2011
Wohnort: Bochum

Erstellt: von chris3783 » 21.05.2012, 22:02

Besitzer eines Vypyr 15 sind da wohl raus, da dieser keine USB Buchse besitzt ?!?

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2591
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 21.05.2012, 22:40

Nein, weil der 15er keinen Midi-Anschluß hat! Einen USB-Anschluß haben die anderen auch nicht. Und USB und Midi sind immer noch zwei verschiedene Sachen! Bitte nicht verwechseln!

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 22.05.2012, 09:28

Für Bastler und sonstige mutige Menschen ;)

http://drieg.com/

Es kann sowohl der Stompbox-Part der größeren Brüder als auch die Midi/USB Schnittstellen nachgerüstet werden.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
PoRkY
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 15.10.2012
Wohnort: Ruhrpott

Erstellt: von PoRkY » 18.02.2014, 18:40

Hallo,

Ich besitze seit heute einen Peavey Vypyr 30 + Sanpera 1 =(=))=

Seid Stunden versuche ich schon die Firmware (aktuell 1.55 ) auf 1.58 zu aktualisieren.

(Tool und Firmware aus diesen Thread)

Ich kann im updater per Midi die banks durchschalten aber die Firmware will er nicht übernehmen :cry:

Das Update läuft auch laut Statusbalken komplett durch, aber am ende erfolgt kein Restart und beim nächsten Test ist immer noch die 1.55 vorhanden!

Es wäre schön wenn mir jemand helfen könnte ;)

edit: Welchen Kabel benutzt ihr oder welcher ist empfehlenswert? kann es am Kabel liegen?
Gruß PoRkY

Benutzeravatar
PoRkY
meint es ernst
Beiträge: 12
Registriert: 15.10.2012
Wohnort: Ruhrpott

Erstellt: von PoRkY » 20.02.2014, 13:53

Moin,

zur Info:

es liegt am Kabel !

Ich habe mir ein "M-Audio USB UNO - Interface " wie in der Peavey Anleitung vorgeschlagen

gekauft und siehe da, klappte es beim ersten mal. ;)
Gruß PoRkY

Guitarthunder
interessiert
Beiträge: 8
Registriert: 26.12.2010
Wohnort: Viernheim

Erstellt: von Guitarthunder » 24.02.2014, 12:52

Servus

Ich hab mir den Vypyr 30 als Übungsamp für zuhause geholt. Um den Amp anzusteuern habe ich mir ein FCB 1010 von Behhringer zugelegt. Ich muss aber dazusagen das ich mich mit dem ganzen Midi-kram vorher noch nicht beschäftigt habe. Ich habe im Peavey-Forum eine Midi-Liste gefunden mit deren Hilfe ich schon ein paar Sounds programmieren konnte. Allerdings weiß ich immer noch nicht wie die Stompboxes aktiviere. Ebenso fehlt mir der Plan wie ich die Verstärker von grün auf rot und umgekehrt umschalte. Vielen Dank schon mal im vorraus für eure Hilfe.

Gruß Michael

18 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste