Suche Anfängergitarre zum testen und schnuppern :-)

Hilfe und Tipps zum Gitarrenkauf
von Antiheld
#238916
1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[ x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[ ] E-Gitarre (elektrisch)
[x ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x ] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
Ca 50 Euro

5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[ ] 1 [x ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [x ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x ] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[x ] blutiger Anfänger
[ ] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[x ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[ ] länger und zwar:



Moin Moin Leute !

Folgendes.

Ich wollte schon immer etwas Gitarre spielen können, da ich in Bands Schlagzeug spiele, habe ich mir immer in den Pausen die Gitarre geschnapt und etwas daran rumgespielt. Nun bin ich sozusagen auf den Geschmack gekommen.

Ich suche jetzt eigentlich eine Gitarre mit der man abundzu üben kann die einen einigermaßen guten Sound hat und nicht zu teuer ist. Es geht mir auch erst mal darum zu gucken ob Gitarre spielen überhaupt etwas für mich ist und ich nicht nach 3 Wochen das gute Stück nicht mehr anfasse weil mir das spielen nicht gefällt und ich dann 80 Euro für ne Gitarre ausgegeben habe. Sie soll echt erst mal nur zum gucken und üben sein um herauszufinden ob das Gitarren Zeugs überhaupt etwas für mich ist.

Hatte mir bei Music Store dieses Angebot hier rausgesucht und würde jetzt gern wissen ob es für meine Zwecke reichen würde oder ob das jetzt der totale Schrott ist

http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Gita ... 013451-000

Vielleicht kennt Ihr ja noch andere gute Angebote und könnt mir da was vorschlagen. Wollte nicht mehr als 50 Euro ausgeben.

Freue mich auf Antworten.

LG
Zuletzt geändert von Antiheld am 26.05.2011, insgesamt 1-mal geändert.
von karioll
#238918
Es gibt hier einen Fragebogen in der Kaufberatung.
Bitte stelle ihn doch mal hier rein.
Für 30 - 50 € ist es sehr schwer, etwas Spielbares zu finden. Einige Gitarristen haben mit viel Glück ihre Anfängergitarre zu solch einem Preis bekommen, aber das sind Ausnahmen, weil diese sehr billigen Gitarren oft nicht so gut verarbeitet sind. Meist müssen auch noch Einstellungen vorgenommen werden, die dann wieder Geld kosten, damit ein Anfänger überhaupt darauf gute Töne hervorbringen kann. Gerade die billigen Gitarren sind sonstwie eingestellt. Gut wäre es, in einem Shop zukaufen, die dir die Gitarre dann bei Bedarf für wenig Geld einstellen oder wo es sogar kostenlos im Service inbegriffen ist.
Andererseits haben viel Könner mit Schrottgitarren angefangen, einfach, weil sie unbedingt spielen wollten. Auch in alten Zeiten konnte man sich nicht immer aussuchen, wie toll eine Gitarre war, und es wurde trotzdem immer gespielt!

Mein Tipp ist: die beste Gitarre, die man für sein Geld bekommen kann. Ich kenne sowieso keinen Gitarristen, der bei der ersten Gitarre geblieben ist.

In deinem Link sehe ich eine Klassik-Gitarre. Willst du Klassik lernen oder für den Anfang die Finger schonen, weil Nylon-Saiten zuerst weniger weh tun? Dafür benötigen wir den Fragebogen.
Zuletzt geändert von karioll am 26.05.2011, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
von nechegris
#238919
Die Gitarre, die du ausgesucht hast ist eine Konzertgitarre mit Nylonsaiten.
Ohne das Teil zu kennen, behaupte ich mal, dass du für den Preis nicht wirklich
viel erwarten kannst. Ist eine Westerngitarre mit Stahlsaiten auch eine Alternative?
Wenn ja, dann schau mal bei Thomann, da gibt es eine Fender Squier,
die gar nicht so schlecht ist. Ich hab sie mal in der Hand gehabt, die Saitenlage ist OK, der Klang ein bisschen blechern, aber noch im Rahmen - irgendwo muss der Preis ja herkommen. :D
Sicherlich wirst du genug Meinungen hören, die raten lieber zu sparen und mehr auszugeben, usw. Das ist sicherlich richtig, wenn du weitermachen willst, zum antesten ist die Squier eine gute Alternative. Und wenn du weitermachen willst, hast du dann eine billige fürs Lagerfeuer, wenn nicht, kannst du das Teil immer noch in der Bucht verticken, dann kannst du zumindest als Hersteller Fender reinschreiben. :lol:
von Antiheld
#238925
So hab den Fragebogen mal oben angehängt.

Mh will Akustik Gitarre anfangen weil es glaub ich die billigste Alternative ist und man nicht noch verstärker Kabel usw usw benötigt. Ist halt wie gesagt auch erst mal nur zum testen, könnte auch gut sein das ich nach 3 Wochen das ding nicht mehr anfasse weil es keinen Spaß macht.

Wollte mir das spielen selber beibringen daher müsste ich mal sehen :-)

Mein Vater hat noch so ne alte Gitarre von Höfner nur da ist die Mechanik kaputt, vielleicht könnte man die ja auch wieder Fit machen
Benutzeravatar
von howdy71
#238927
Von den Gitarren unter 100 Euro würde ich persönlich die Finger lassen. Gute Erfahrungen habe ich mit der Yamaha C40 gemacht, die kostet so um die 120 Euro!

Ich denke mit der Höfner Gitarre fährst du u.U. besser, wenn du die Mechanik tauschst und an der Gitarre ansonsten alles OK ist! ( https://www.thomann.de/de/dixon_545300.htm ) Ob diese Mechaniken was taugen kann ich Dir nicht sagen!

Andere Möglichkeit: Können dir deine Bandkollegen eine Gitarre für ein paar Tage leihen, so dass du dich da mal "reinspielen" kannst?
Benutzeravatar
von Duesterlady
#238942
Hi,

Höfner sind absolut gute Gitarren, vor allem die alten. Mach auf jeden Fall die Mechanik wieder fit und nehm die. Und wenn Du nicht mehr spielst, verkauf sie in ein gutes Zuhause an jemand der sie zu schätzen weiß.

Ich hab für meine Tochter gerade erst eine ganz alte Höfner aus den 70er Jahren in der Bucht gekauft für kleines Geld und wir sind beide da total begeistert von .Für das Geld hätten wir keine auch nur annähernd so gute neue kaufen können.

Und die Mechaniken auszutauschen kann ja nicht so schwer und teuer sein.

Ich würde es mit der auf jeden Fall versuchen, bevor ich mir so eine billigst Gitarre kaufe, die kaum schnarrfreie Töne hervorbringt und nur frustriert.
Benutzeravatar
von nechegris
#238944
Also wenn ihr schon eine Gitarre von Höfner habt, dann ist es die sinnvollste Alternative die Mechaniken zu ersetzen. Ist zwar bestimmt nicht billiger die Gitarre aus deinem 1. Post, aber die Qualität dürfte um Längen besser sein. Und wenn du weitermachen willst, kannst du dann entsprechend investieren.
von Antiheld
#238949
Die Gitarre von Höfner ist aus den 70 gern :-) Mein Vater ist damit früher immer in Discos aufgetretten ( das es sowas mal gab :-) ) und ich würde sie auch wenn es mit dem spielen nicht klappt nie verkaufen ist halt ein Erbstück.

Ja denke ist das beste mit der Mechanik, werde gleich mal zum Musikladen Düsen um der Gitarre wieder neues Leben zu verpassen.

Danke für die Tips
von Antiheld
#239017
Ich hab da noch mal ne frage.

Hab mir heute ne Mechanik gekauft aber die Hatte ne Kunststoff rolle dran, der im Laden meine das passt, bei mir sind nämlich so Metall rollen dran. Jetzt passen die aus Plastik natürlich nicht.

Was brauch ich denn jetzt habe ich vielleicht doch keine Konzertgitarre ?

Wie wird das mit den Abständen gemessen ?
Benutzeravatar
von nechegris
#239025
einfach den Durchmesser der "Rolle" messen, der sollte identisch sein. Ob Kunststoff oder Metall ist nach meiner Ansicht zweitrangig. Der Abstand zwischen den "Rollen" von Mittelpunkt zu Mittelpunkt messen, auch der sollte gleich sein. Schon sollte es passen.
Am einfachsten , die alte Mechanik ausbauen, und ab damit zum Händler.

Stell mal ein Bild von dem guten Stück rein, dann kann man genau sagen, ob Western oder Konzert.
Aber wenn Kunststoffsaiten drauf sind, dann ist es sehr wahrscheinlich eine Konzertgitarre.
von Antiheld
#239046
Mh ja ist alles etwas schwer war in 3 Läden und jeder hat irgendwie etwas anderes gesagt. Schon schwer wenn man keine Ahnung hat hatte das ganze etwas einfacher vorgestellt :-)

Ok hier nen Bild von der Mechanik
Bild

Und hier Fotos der Gitarre

Bild

Bild

Na da bin ich dann jetzt mal gespannt was ich für ne Gitarre habe.

Also Abstand von der einen welle bis zu der anderen ist 4 cm !

Wie gesagt die rollen passen nicht durch die Löcher in der Gitarre bei der Mechanik die ich mir besorgt habe
von OmaHans
#239051
Wie kommst du eigentlich drauf, dass die Gitte von Höfner ist, wenn auf dem Schlagbrett doch fett Framus draufsteht? Würde das gewechselt?

Ist aber auf jeden Fall eine Konzertgitarre!
von Antiheld
#239053
Kann man leider nicht sehen da wo die seiten ganz unten auf den Boden hängen steht noch was in Silber und da steht Höfner dran. Daher wird es wohl ne Höfner sein oder
von OmaHans
#239055
Antiheld hat geschrieben:Kann man leider nicht sehen da wo die seiten ganz unten auf den Boden hängen steht noch was in Silber und da steht Höfner dran. Daher wird es wohl ne Höfner sein oder
Doch sieht man schon...sieht aber eher wie ein draufgepappter Aufkleber aus!?
Im Endefekt ja auch egal.....klingen muss sie!
Beide, Höfner und Framus haben sowohl hochwertige als auch billige Gitarren produziert.

Ein Versuch ist es Wert sie wieder auf Vordermann zu bringen.

Viel Erfolg!
von Antiheld
#239062
Was ist es denn nun Konzert Klasik oder Western Gitarre ? Das ist hier die Frage :-) Und vorallem welche Mechanik muss ich mir jetzt besorgen damit ich endlich anfangen kann zu spielen ?
Benutzeravatar
von howdy71
#239064
Es ist eine Konzertgitarre mit Nylonsaiten.

Nimm die Gitarre einfach mit in den Laden, dann kann man dort die passende Mechanik aussuchen!
von karioll
#239071
Ich würde auch in einen Laden damit gehen, mit dem Hintergedanken, dass ein Fachmann schon sehen würde, ob der Hals gerade ist, und dass du auch noch den einen oder anderen guten Tipp bekommst, z.B. zur Saitenmarke, zur Pflege u.s.w.
Benutzeravatar
von Jens80
#239090
Ich hab den Beitrag heute erst gesehen. Da Du Dich ja bereits entschieden hast, die alte Höfner wiederzubeleben vielleicht nimmer so wichtig, aber dennoch: Die Almeria ist wirklich nicht so besonders. Ich hab das etwas teurere Modell für 90 Euro (war meine erste Gitarre) und mittlerweile nutzen die eigentlich nur noch meine Kids zum rumschrammeln. Saitenlage, dass nen Elefant drunter durch laufen kann, und die Mechaniken sind auch ein Graus.

Klar, will man am Anfang erst mal nicht so viel ausgeben - war ja bei mir auch so..... Aber im Endefekt hab ich zwar billig, dafür aber zweimal gekauft.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
6 Antworten 
1140 Zugriffe
von Julchen48
8 Antworten 
2903 Zugriffe
von BrandyJr
9 Antworten 
2155 Zugriffe
von Georg
2 Antworten 
1946 Zugriffe
von Frank-vt
15 Antworten 
2288 Zugriffe
von Samhain