unterschied guitar pro und tux guitar

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
tommy080885
Stammgast
Beiträge: 266
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Leibnitz

unterschied guitar pro und tux guitar

Erstellt: von tommy080885 » 22.03.2011, 06:40

wo ist genau der unterschied zwischen den programmen? außer das guitar pro was kostet. gibt es markante unterschiede die für guitar pro sprechen?

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 22.03.2011, 06:46

die RSE, ich glaub das heisst Real Sound Engine. Das lässt den Sound nicht so MIDI mäßig klingen, bei guten GP Dateien klingt das sehr realistisch. Dazu kommt das man dadurch mehrere unterschiedliche Gitarren oder Instrumente den Spuren zuordnen kann und sogar Effekte wie TubeScreamer usw.
The RSE: realistic audio playback
The RSE (Realistic Sound Engine) technology includes the realistic studio recordings of instruments, as well as some effect modelisations that are the result of years of research.
You'll get access to over a hundred soundbanks, and over fifty effects pedals and amps. We provide many presets for all styles, and you can also configure your own effect chains. You can apply a mastering to the final result, with a compressor-limiter, a reverb, and a 10-track equalizer.
You can also listen to your scores in MIDI sound.



Letztendlich kommt man mit Tux Guitar schon sehr weit und es hat meiner Meinung nach fast alle Features die Guiar Pro auch hat, mal abgesehen von o.g.

Bei GP ist das Interface etwas schöner und man kann natürlich auch in alle Formate exportieren, das geht weitestgehend aber auch mit TUX
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
musicdevil
lebende Forenlegende
Beiträge: 3472
Registriert: 26.01.2010
Wohnort: zu Hause...

Erstellt: von musicdevil » 22.03.2011, 08:31

hier gibts die trialversion von guitarpro
http://www.guitar-pro.com/en/index.php?pg=download
und hier tuxguitar
http://tuxguitar.herac.com.ar/

kann man sich ja selbst nen bild von machen und testen was das zeuchs hält ;)
der wirklich große unterschied ist wohl tatsächlich die RSE die tuxguitar nicht bietet.
meiner meinung nach ist auch das design von guitarpro wesentlich ansprechender, aber geschmacksache ;)
in den druckmöglichkeiten hat wohl auch guitarpro leicht die nase vorn.
hab tuxguitar getestet und mich anschliessend eindeutig für mein guitarpro entschieden.
für knapp 60,-euro ne sehr gute investition auch wenn tuxguitar kostenlos ist, aber muss man selbst schauen, hören, mit arbeiten und sich entscheiden.
naja, so nen pinguine bietet guitarpro natürlich nicht, bin aber eh kein linux fan :D
den meisten dürfte auch tuxguitar genügen, wenn man nicht so nen wert auf diese "Real Sound Engine" legt und das design ect. egal ist.
auf jeden fall ne feine sache, dass man wählen kann :)
soooo große unterschiede sind ansonsten aber nicht vorhanden.

tommy080885
Stammgast
Beiträge: 266
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Leibnitz

Erstellt: von tommy080885 » 22.03.2011, 13:42

so hab mir powertab, tux und guitar pro mal runtergeladen und gleich mal getestet - sind alle top :)

doch etwas find ich komisch: auf ultimateguitar gibt es das lied blue eyes von den cary brothers als powertab datei - hab mir diese runtergeladen und auf powertab angesehen ist ein lied im 6/8 takt und alles ok - hab die datei über tux guitar aufgemacht um zu schauen ob es ein unterschied gibt und diese macht es automatisch als 4/4 Takt auf !

Find ich komisch, hat wer eine erklärung!?!?!?!?

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9046
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 24.03.2011, 01:58

Ich arbeite sehr gerne mit Powertab. Es hat zwar einige kleinere Mängel (z.B. kann es nicht mehrfach hintereinander einfügen, sondern man muss immer wieder neu kopieren), aber trotzdem bin ich sehr fix mit dem Programm.

Mag aber auch daran liegen, dass es Powertab schon recht lange gibt, und ich es von daher einfach gewohnt bin.

Tuxguitar kommt mir in einigen Sachen etwas umständlich vor, aber das mag auch nur daran liegen, dass ich so wenig damit umgehe. Und es lief lange Zeit nur mit Java, so dass es bei einigen immer irgendwelche Installationsprobleme gab. Aber diese Kinderkrankheit ist nun nicht mehr da.

Da Tuxguitar aber mit Java läuft, gibt es das Programm für fast jede Plattform (Mac, Linux, Windows)

Tuxguitar wird immer weiter entwickelt, so dass es wohl mit der Zeit immer besser wird, und Guitar-Pro dazu bringt, auch ihr Programm ständig zu verbessern.

Es scheint mir jedoch immer noch einfacher zu sein, in Powertab die Noten einzugeben.

Tux-Guitar und Guitar-Pro hat keine Möglichkeit einfache Schlagmuster einzugeben. Da hat das schon etwas in die Tage gekommene Powertab die Nase vorn.

Wen es interessiert:
Ein Tutorial, das ich für den Melodiepicking-Workshop erstellt habe
Powertab-Tutorial als PDF
Ein Tutorial, dass ich für unser Projekt mit dem Rhyhtmus erstellt habe, und das ich immer einsetze, wenn ich Rhythmusbeispiele als Midi erstellen will.
[Tutorial] Ein Rhythmusbeispiel mit Powertab erstellen

Guitar-Pro ist mit 60 Euro natürlich ziemlich günstig.
Trotzdem ist es für meine Schüler (Anfänger) oftmals zu teuer. Daher erstelle ich lieber Tabs mit den Freeware-Programmen, die sie sich auch problemlos installieren können, um sich dann auch mal eine Hausaufgabe mit zu nehmen.

Tux-Guitar und Powertab sollten eigentlich alle Gitarristen installiert haben. Sie sind kostenlos, recht klein, und weit verbreitet.


Gruß Mjchael

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 24.03.2011, 23:10

Als Lehrer macht es schon Sinn sich mit den Freewareprogrammen, oder zumindest mit einem von denen auszukennen. Seinen Schülern kann man das problemlos weitergeben. Ich tabbe in GP6, gebe aber immer konvertierte Files raus - GP5 oder GP4, die von Tuxguitar gelesen werden können. Wenn sich ein Schüler GP kaufen will ist es ja prima, aber das Material was ich selbst erstelle soll auf jeden Fall auch mit Freeware anzusehen und anzuhören sein.

Übrigens sollte man auch Tabledit nicht vergessen zu erwähnen. Das ist zwar eher in USA verbreitet, aber wer viel tabbt wird damit seine Freude haben. Die Eingabe geht damit noch schneller. Liegt an dem anderen Eingabekonzept.

Ich persönlich bevorzuge aber insgesamt dann doch GP6. Vor allem wegen der Druckausgabe, denn die benutze ich sehr oft und man kann sie gut anpassen.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9046
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 25.03.2011, 09:11

Tableedit mag seine Vorzüge haben, aber man findet es doch nur sehr selten im Netz.

Da ist Guitar-Pro eindeutig der Platzhirsch.
So weit wie ich weiß liefert Guitar-Pro derzeit auch die besten Ausdrucke.
Tabeledit war im Ausdruck mal sehr gut.
(weiß ich aber nur von anderen Forendiskussionen, an denen du Vauge glaube ich auch mit dran beteiligt warst ;) )

Das sind aber Überlegungen, die sich jemand macht, der professionelle Ausdrucke haben möchte.

@Nomo - Wie macht man die Schlagmuster mit GP?
Brauche ich dafür die 6er Version?
In der 5er-Version kann ich keinen Eintrag in der Hilfe und im Benutzerhandbuch finden!
Es würde mich schon sehr interessieren.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2085
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 26.03.2011, 00:27

meiner meinung nach taugt Tux auch nur, um powertabs abzuspielen, um stücke zu lernen, Vielleicht noch um einfache sachen über paar takte zu schreiben, aber dann reißt einem schon der geduldsfaden.

Snicki

Gast

Erstellt: von Gast » 26.03.2011, 10:09

Tux-Guitar schwächelt start bei Bendings, egal welche Art - jede wird mit einem normalen Pfeil dargestellt. So muss man erst den Editor aufrufen um zu sehen welches Bending eigentlich gemeint ist...(an den Noten kann man es auch net ablesen, irgendwie ein schwerer Bug in meinen Augen)

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste