Capo 2 fret?

Ratgeber und Kaufberatung zu Kapodastern
von Bambina
#222822
Hallo,
ich habe gerade mit dem Spielen angefangen und wollte fragen, was Capo 2 fret bedeutet?
Benutzeravatar
von galdo
#222825
Bitte korrigiert mich, aber soweit ich weiß wird damit das Standard-Tuning um 2 Halbtonschritte nach oben verschoben (=erhöht).

Galdo
von avun
#223747
genau, um zwei halb oder einen ganzen Ton ^^ wie man will!
von Gast
#223813
avun avun avun, und was ist mit dem H und dem C oder dem E und F?
das ist ein Bund ein ganzton

avun..avun..avun ;)

sagen wir besser : 2 Halbtöne
von avun
#223829
Bei H -> C und E -> F liegt jeweils ein natürlicher Halbton vor.

Vielleicht bin ich zu sehr in der Akkordbildung :D aber für mich ist ein Ganzton sind zwei Halbtöne

Wenn ich also von H einen Ganzton weiter geh bin ich beim Cis ^^

Für mich bleibt also der interval zwischen E und F ein Halbton
Benutzeravatar
von Arne
#223881
Da hat der Avun recht.
Zwischen E und F sowie zwischen H und C liegt ein Halbtonschritt.
Sehr leicht auf der Klaviertastatur zu erkennen, zwischen den Tasten ist keine schwarze Taste.
Wenn du in C-Dur bist, dann verstehe ich deinen Gedankenansatz, insofern ja die C-Dur Tonleiter aus den Tönen C D E F G A H C besteht und jeder dieser Töne einen eigenen Platz im Notensystem hat.
Trotzdem ist für Dur-Tonleitern die Folge der Abstände "ganz ganz halb ganz ganz ganz halb".
Also ändert Capo 2 die Stimmung der Gitarre um 1 Ganzton bzw. 2 Halbtöne.
Capo 1 wäre 1 Halbton.

Gruß
von Gast
#223919
beim Klavier ist es aber ein Ganzton und in der Schule bekommt es auch vorgebetet, dass von E nach F (oder H nach C) ein Ganzton ist, also ist es für mich ein Ganzton :D
Ist aber eh wurscht, weil jeder weiß wie es gemeint ist.
Benutzeravatar
von phunky
#223922
Ich habe auch mal gelernt, dass E und F beim Klavier auf weißen Tasten nebeneinander liegen, weil es ein Ganztonschritt ist. Sonst müsste ja das F eben gerade auf einer schwarzen Taste liegen. Ein Ganzton, der nur einen Halbtonschritt entfernt ist oder so. Allerdings kann ich weder für die Gültigkeit des Erlernten meine Hand in's Feuer legen, noch dafür, dass ich dem gesteigerte Bedeutung beimessen würde ;)
von avun
#223924
Auch beim Klavier ist es kein Ganzton. Es ist ein "natürlicher" Halbton!

Vielleicht probier ich mal einen visuelleren ansatz.

Du hast bestimmt gelernt das wenn du vom C als Prime (Grundton) einen Halbton weiter gehst beim Cis bist. Noch ein Halbton weiter und wir sind beim D. Also sind wir nach zwei Halbtönen einen Ganzton weiter!

Wenn wir E als Prime nehmen und einen Halbton weiter gehen sind wir beim F (keine schwarze Taste) und erst wenn wir noch einen Halbton dazu nehmen, also das Fis, erst dann sind wir einen Ganzton weiter gegangen.

Du scheinst an zu nehmen das die weißen Tasten alles Ganztöne sind weil sie keine Vorzeichen haben. Aber der interval eines Ganztones ist zwei Halbtöne.
von avun
#223928
Arne hat es ja schon geklärt wieso die Tastatur so aufgebaut ist:

Prime -> ganz -> ganz -> halb -> ganz -> ganz -> ganz -> halb

C -> D -> E -> F -> G -> A -> H -> C

C-Dur Tonleiter.

Nach diesem Schema kann man letzendlich ja alle weiteren Tonleitern aufbauen.

G -> A -> H -> C -> D -> E-> Fis -> G

G-Dur Tonleiter.
Benutzeravatar
von phunky
#223930
Ja, das ist mir im Grunde schon klar. Ich habe da auch nur versucht noch mal altes Musikunterrichtswissen rauszuhauen. Da ging es nur um die Tasten auf'm Klavier. Ansonsten sind wir inhaltlich da auf einer Linie, denke ich.
von avun
#223937
Ich glaube viele bekommen am Anfang "Ganzton" und "Halbton" anhand der Tastatur gezeigt. Man prägt sich also ein weiß = Ganzton und schwarz = Halbton.

Aber die Tastatur ist ja trotzdem nach der C-Dur Tonleiter aufgebaut!

Wenn du sonst auf dem Klavier das F um einen Halbton vermindern willst ginge dies ja sonst garnicht da man ja keine "schwarze Taste" hat.
Benutzeravatar
von galdo
#223978
mogwai hat geschrieben:avun avun avun, und was ist mit dem H und dem C oder dem E und F?
das ist ein Bund ein ganzton

avun..avun..avun ;)

sagen wir besser : 2 Halbtöne
Genau diesen Post hab ich mir vorhin verkniffen ;)
Aber im dem hier genannten Beispiel hat sie natürlich recht!
Benutzeravatar
von phunky
#223987
avun hat geschrieben:Ich glaube viele bekommen am Anfang "Ganzton" und "Halbton" anhand der Tastatur gezeigt. Man prägt sich also ein weiß = Ganzton und schwarz = Halbton.
...
Ganz im Ernst, ich weiß nicht mehr, woher diese Erklärungsansätze seiner Zeit kamen. Dass das real nur ein Halbton ist, ist klar, E und F liegen ja auch auf der Gitarre nur einen Bund auseinander. Ich verfolgte lediglich einen theoretischen Ansatz, der sich aus unerfindlichen Gründen in meinem Hirn verhakt hatte. Keine Ahnung, was mich da geritten hatte...
Benutzeravatar
von mjchael
#224000
Ganz klar, gezählt werden alle Tasten auf dem Klavier.

Ist keine Taste mehr dazwischen (völlig egal, ob es sich um eine weiße oder schwarze handelt) ist es ein Halbton.

Zwischen E und F ist keine Taste mehr dazwischen, und zwischen H und C ist keine Taste mehr dazwischen. Also ist das ein Halbtonschritt.

Solltest du in der Schule was anderes gelernt haben, dann hast du entweder etwas verwechselt, oder dir wurde etwas falsches beigebracht.

Wenn eine Taste dazwischen liegt (egal ob weiße oder schwarze) dann ist es ein Ganztonschritt.

Für alle Tonleiterskalen ist es enorm wichtig, zu unterscheiden, wo die Halb- und Ganztonschritte sind. Welche Töne also bei der Gitarre direkt nebeneinander liegen, oder wo noch ein leerer Bund dazwischen ist.
mogwai hat geschrieben:beim Klavier ist es aber ein Ganzton und in der Schule bekommt es auch vorgebetet, dass von E nach F (oder H nach C) ein Ganzton ist, also ist es für mich ein Ganzton :D
Ist aber eh wurscht, weil jeder weiß wie es gemeint ist.
Wenn das so erzählt wird, dann ist das ein grober Fehler, den man nicht so stehen lassen darf.
Hier MUSST du dich belehren lassen, und die richtigen Begriffe verwenden, wenn du nicht weiter völligen Blödsinn erzählen willst.

Aber da du es verstanden hast, was gemeint ist, hoffe ich, dass du die richtigen Bezeichnungen auch bald übernimmst, und gegebenenfalls sogar die Lehrer korrigierst.

Wenn die widersprechen sollten, dann schicke sie mal hier ins Forum!
Die brauchen dann nämlich Nachhilfe-Unterricht.

Und Arne darfst du übrigens blind vertrauen. Er gibt Musikunterricht an der Schule, und ich weiß, dass er die Grundlagen richtig vermittelt :D !

Gruß mjchael
Benutzeravatar
von phunky
#224001
mjchael hat geschrieben: ...
Solltest du in der Schule was anderes gelernt haben, dann hast du entweder etwas verwechselt, oder dir wurde etwas falsches beigebracht.
...
Das würde ich beides nicht ausschließen wollen, meine Schulzeit ist ja doch schon was über 20 Jahre her...

Wie gesagt, im Grunde ist mir das auch klar, ich beschäftige mich ja auch nicht erst seit gestern damit, und habe hier auch schon dem ein oder anderen die Tonleitern erklärt. Richtig, würde ich meinen. Keine Ahnung wieso da auf einmal Schwachsinn aus mir heraus brach ;)
von Gast
#224011
Alles klar mjchael, jetzt hab ich es auch verstanden :D

Nochmals Danke (und sorry für den Fehler)

Gruß
mo
von avun
#224110
galdo hat geschrieben:
mogwai hat geschrieben:avun avun avun, und was ist mit dem H und dem C oder dem E und F?
das ist ein Bund ein ganzton

avun..avun..avun ;)

sagen wir besser : 2 Halbtöne
Genau diesen Post hab ich mir vorhin verkniffen ;)
Aber im dem hier genannten Beispiel hat sie natürlich recht!
Sie die in wirklichkeit en er ist ^^
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Was bedeutet Capo +2 und Capo -4?
von snowi_snow    - in: Kapodaster
3 Antworten 
6438 Zugriffe
von mjchael
Capo zum Einstellen
von Musikbox    - in: Kapodaster
4 Antworten 
1392 Zugriffe
von Musikbox
Guitar Pro: da capo al fine
von vasguitar    - in: Software & Apps
4 Antworten 
1169 Zugriffe
von vasguitar
5 Antworten 
2695 Zugriffe
von phunky