Zusätzliches Effektgerät

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Alfred
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 91
Registriert: 22.10.2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Zusätzliches Effektgerät

Erstellt: von Alfred » 14.01.2011, 10:38

Hallo zusammen.

Mich interessiert, ob es Sinn macht zum Modelling Amp ( Vox VT 15, Reavey Vypyr) ein zusätzliches Effektgerät wie z.B. Zoom G2 oder GPX 5 zu benutzen. Habe von Effektgeräten 0 Ahnung und würde mich über eine Beratung freuen. Meine Musikrichtung geht in die 60er Jahre Instrumental Shadows, Spotnicks.

Merci im Voraus.

Alfred

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 14.01.2011, 10:47

ein effektgeraet, dass nochmal amp-modelling bietet macht in meinen augen keinen sinn. wenn man allerdings wirklich von effekten redet (zerrer, booster, delay, chorus, etc.), dann koennen einzlene tretmienen oder vielleicht auch noch ein multi-effekt-geraet evtl. schon sinn machen. die effekte in den modelling-amps sind meist nicht schlecht und fuer den hausgebrauch einsetzbar, aber richtig gute effektgeraete wie z.b. die von Digitech, Zoom, TC Electronic oder Rocktron bieten eben noch einiges mehr

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2090
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 14.01.2011, 10:49

Nein, ich denke, dass das keinen Sinn macht. Speziell im Hinblick auf deine musikalischen Vorlieben reicht der Modellingamp mehr als aus. Hank Marvin und Konsorten hatten sowieso ein ziemlich puristisches Equipment. Ein schöner Amp mit glitzerndem Ton, so in Richtung Vox AC 15 / AC 30 und ein Delay (Tape Echo) reichen da aus. Noch was Reverb dazu und gut ist. Delays gibt's im VT von Vox soweit ich weiß als Effekte und gerade seine eigenen Amps sollte Vox schon ganz brauchbar gemodelt haben.

Wozu denkst du denn überhaupt ein zusätzliches Effektgerät zu benötigen? Du brauchst keine Verzerrung, kaum Effekte (mal abgesehen davon, dass die Kombination Modelling Amp + Multieffekt nicht immer einfach zu handhaben ist. Einschleifeffekte vor den Amp zu schalten macht nicht immer unbedingt glücklich).

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 14.01.2011, 11:05

in meinen Augen hatte so ein Multieffekt in der Konstellation nur Sinn wenn man es zum recorden nimmt, weil die ja eigentlich mittlerweile alle einen USB haben, was Vypyr und Co nicht haben. Anonsten rein soundtechnisch glaube ich auch das man mit den Modeller schon recht gut zurechtkommen sollte.
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
Alfred
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 91
Registriert: 22.10.2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Erstellt: von Alfred » 14.01.2011, 20:24

Hallo zusammen,

vielen Dank für Eure Antworten.

Alfred

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2090
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 14.01.2011, 23:02

Gerne, viel Spaß beim experimentieren. Kannst uns ja mal beizeiten mitteilen, ob du deinen Soundvorstellungen nahe gekommen bist.

Benutzeravatar
Alfred
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 91
Registriert: 22.10.2010
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Erstellt: von Alfred » 21.01.2011, 18:05

Hallo @sunburst

Ich habe nun meinen Sound gefunden :D . Meine beiden Modelling Amps (Vypyr und VOX VT) geben mir ja reichlich Sound, ist aber nichts zu dem den ich jetzt mit einem ZOOM G2 bekomme.
Ich habe noch einen etwas älteren Hy - X - Amp der mir mit dem Zoom den Klang liefert den ich brauche.

LG

Alfred

7 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste