Suche E-Gitarre für Einsteiger

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Chrizzo
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Düsseldorf

Suche E-Gitarre für Einsteiger

Erstellt: von Chrizzo » 11.01.2011, 18:31

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Oscar Schmidt, Westerngitarre

1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):

2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akustisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)

2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[x] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[x] keine Ahnung

2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[ ] egal
[ ] keine Ahnung

3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne

4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[150-300] Euro insgesamt, davon
[ ] Euro für Gitarre
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)

5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [ ] Classic Rock, [ ] Modern Rock)
[x] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [x] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[x] 1 [ ] 2 -> Blues
[x] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[ ] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz

Konfuse Auswahl? Das liegt daran, dass mein Musikgeschmack ziemlich breit gefächert ist (von Metal bis zur Klassik, letzteres aber selten) und ich die Sachen die gerne mag, auch gerne spielen können würde, die Klassik wohl eher ausgenommen, mehr in Richtung RHCP, Metallica und Sachen aus den 60ern/ 70ern...

6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):

7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Anfänger mit etwas Erfahrung
[ ] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] fortgeschrittener Amateur
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist

8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[ ] einige Monate
[x] länger und zwar:

Habe so mit ca. 15 -18 J. ungefähr drei Jahre lang gespielt, mir viel selbst beigebracht, hatte dann nach einem Jahr einen Lehrer der mir hauptsächlich klassische Gitarre beigebracht hat. Habe seit dem ca. 12 Jahre fast gar nicht gespielt ausser hin und wieder Sachen, die ich noch auswendig konnte. Richtig geübt habe ich in dieser Zeit aber definitiv nicht.
Vor Weihnachten ist mir meine geliebte Gitarre wieder in die Hände gefallen und seitdem spiele ich wieder täglich.
Allerdings habe ich nur eine Akkustikgitarre und würde mir gerne eine E-Gitarre zulegen um die oben genannten Sachen beser spielen zu können.
Ich kenne mich bei E-Gitarren allerdings überhaupt nicht mit den technischen Dingen aus.
Habe mich jetz mal thomann, kirstein, ebay usw. etwas umgesehen und bin nun nur wenig schlauer als vorher.
Rein optisch gefallen mir die Strat-Nachbauten am besten. Ich weiß allerdings nicht, ob der Kauf eines Sets Sinn macht oder ob man sich das Ganze lieber einzeln zusammenstellt.

Hat jemand Erfahrung mit den relatv günstigen Sets die angeboten werden? (Rocktile, Ibanez usw.)
Wenn ja, welche sind da empfehlenswert? Solte die E-Gitarre Humbucker haben oder sind reine single coils ausreichend (ein bißchen was technisches hab ich doch schon mitgekriegt :cool: ) ? Braucht als E-Gitarren-Anfänger am Start schon irgendwelche Effekt-Geschichten oder sollte man sich das nach und nach holen?
Meine absolute Schmerzgrenze liegt im Moment so bei 300 Euro, besser machbar wären eher 100-200 Euro.

Für Tipps wäre ich sehr dankbar.... ====))

Christian

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 11.01.2011, 19:18

klassische einsteiger amp mit breiter einstellbarer soundvariation (modelling amp)
https://www.thomann.de/de/peavey_vypyr_15.htm
https://www.thomann.de/de/line6_spider_iv_15.htm

eine yamaha strat mit 2 humbucker (bassiger) und 1 singlecoil (klarer heller) bietet damit eine breiters soundvariation
https://www.thomann.de/de/yamaha_rgx121z_bl.htm


einstiegs les paul (nur mal als alternative) mit 2 humbucker (gut für metall aber auch blues)
https://www.thomann.de/de/epiphone_gothi ... studio.htm

ich denke aber als anfänger kannst du auch rein nach optischen gesichtspunkten die gitarre auswählen, spielen kann man alle stile mit beiden gitarren!

unter 300,- solltest du nicht gehen, da findest du nur etwas für leute, die noch gar nicht wissen, ob sie die gitte nicht nach 3 wochen schon wieder in den müll werfen.
du weißt das du spielen willst und dann brauchst du schon eine gewissen qualität und da liegt die unterste grenze eben bei 300,-

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1983
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 11.01.2011, 19:51

ich würde hier ganz klar zu einer HSS Strat raten. Die Yamaha Pacifica ist da wie geschaffen.
Im Steg der Humbucker für Rock und Metal, am Hals der Singlecoil für Sounds alá RHCP und Jimi Hendrix. Der mittlere Singlecoil ist gut für Blues. Alles dazwischen findet auch noch seine Verwendung.
Gruß

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 11.01.2011, 19:51

100-200€ ist definitiv zu wenig wenn du etwas willst, das du nicht so schnell ersetzen musst, dass du in größere Geldnöte kommst.
Wenn du auf viel Zubehör verzichten kannst (darunter auch wichtige Sachen), dann können 300€ schon etwas ganz Brauchbares geben.
Das du ST-Modelle magst, ist schonmal gut, denn davon gibts die meisten in dem Preisbereich.
Ob Singlecoils oder Humbucker ist relativ einfach zu beantworten - denn für dich kommen effektiv nur die Kombinationen HSS und HSH in Frage, da du auf jeden Fall einen Humbucker am Steg benötigst, da ein Singlecoil zu kreischend, matschig und rauschend wird wenn du Metal spielen möchtest.
Lass mich für dich etwas zusammensuchen:
HSS-Strat
Besser für den "perligen" Cleansound und den "crunchigen" Rocksound, mit dem Steghumbucker macht sie bei Metal auch eine gute Figur, nur ohne Humbucker am Hals könnte Blues etwas kurz kommen und der Cleansound für Metalsongs wird definitv anders klingen.
Cort G210 - meine Lieblingsmarke, ist momentan das billigste Modell, aber sie dürfte trotzdem brauchbar sein und schon eine gewisse Zeit Freude bieten.
Alternative: Yamaha Pacifica - eine der am meisten empfohlenen Gitarren, ich verkaufe auch gerade meine, aber es haben sich schon zwei Interessenten gemeldet, also Chancen stehen nicht so gut.
HSH-Strat
Eher geeignet für Metal, da der Steghumbucker dafür eher ausgelegt ist als bei den meisten HSS Strats (also sauberer klingt) und der Humbucker am Hals macht nicht nur bei den cleanen Teilen eine gute Figur, sondern auch für Blues. Falls ein etwas trockener Sound benötigt wird bietet sich der mittlere Singlecoil an, aber an dem wird gerne gespart, also muss der Sound nicht gerade vom Hocker hauen und vorallem sind es eher die Zwischenpositionen (Hals+Mitte/Steg+Mitte) die gespielt werden, als der Singlecoil alleine. Für Rock bietet sich der mittlere Singecoil auch weniger an, das ist aber bei beiden so.
Der Cleansound (am Hals) an sich wird wohl nicht so perlig und eher basslastig klingen wie bei einem Singlecoil, aber nicht unschön sein.
Ibanez GRG 170 - eine sehr gute, aber auch für dein Budget teure Gitarre, wird hier gerne empfohlen. Gibt es auch in anderen Farben - wenn nicht verfügbar vielleicht bei anderen Shops gucken (www.musik-schmidt.de).
Alternative: Schwer, in dem Preisbereich, Yamaha hat da was, aber keine Ahnung ob die was taugt.

Verstärker:
Peavey Vypyr 15 - was zum??? Der wird ja jeden Tag teurer - ich hab den noch für 99€ gekauft! Naja ist aber auch ein absolut klasse Amp...
Vox Mini 3 - 3 Farben gibts
Vox DA5 - Auch schönere Ausführungen gibts
Vox VT - Wenn du die Cort wählst, wirklich gönn dir diesen Amp... ansonsten eher außerhalb deines Budgets
Vox VT+ - Die neuere Version des VT, ich finde ihn leicht überladen, aber die Möglichkeiten die er bietet sind Wahnsinn, der Sound ist auch gut... leider sehr teuer für deine Verhältnisse
Fender Mustang I - Man munkelt wie gut er ist - wenn du vielleicht nicht maximalen wert auf Sounds im Bereich der Metal-Verzerrung legst, könnte er genau richtig sein. Wenn doch, würde ich den Peavey oder Vox VT empfehlen, die anderen Vox sind auch ok.

Nicht empfehlen kann ich persöhnlich: Den Line 6 Spider IV, den Roland Micro Cube und den Marshall MG15 mit FX oder ohne. Meine persöhnliche Meinung, aber vorallem den Line 6 finden einige gut.

Einzige was du an Zubhör brauchst, ist ein Stimmgerät, Pleks und ein gescheites Kabel. Wenn du den Peavey nimmst brauchst du kein Stimmgerät, selbes gilt für den Vox VT20+.
Wenn du möglichst viel sparen willst würde ich die Cort und den Fender Mustang nehmen - aber damit ist Metal vielleicht nicht das schönste - aber es sollte auf jedenfall ok klingen.

P.S.: Hustle, Cat, ihr lasst mir gar keine Zeit vor euch zu antworten :(

catmini
Powerposter
Beiträge: 1040
Registriert: 20.08.2010
Wohnort: HHagstrom ;-)

Erstellt: von catmini » 11.01.2011, 19:57

-Scythe- hat geschrieben:P.S.: Hustle, Cat, ihr lasst mir gar keine Zeit vor euch zu antworten :(


dafür machst du das schön ausfühlich! :)

wir liefern das amuse gueule und du das hauptgericht ;)

Chrizzo
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Düsseldorf

Danke für die Hilfe!

Erstellt: von Chrizzo » 12.01.2011, 15:44

Wow, vielen Dank Euch allen für die schnelle Hilfe!

Schreibt ihr hier etwa um die Wette?

Werde mich dann mal auf die Socken machen und schauen ob ich von den empfohlenen Gitarren irgendwo welche zum Probespielen in die Finger kriege....

Danke noch mal! =(=))=

Chrizzo
neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 11.01.2011
Wohnort: Düsseldorf

Eine Frage noch....

Erstellt: von Chrizzo » 12.01.2011, 16:52

Skythe, wenn ich Dich richtig verstanden habe, macht eine Gitarre nur mit Humbucker- Pick-Ups also wenig Sinn?
Hab nämlich noch diese bei thomann gefunden, die mir wohl auch auch von den Soundbeispielen her ganz gut gefallen würde: Cort X1 BK .

Benutzeravatar
csoburn
DailyWriter
Beiträge: 510
Registriert: 18.01.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von csoburn » 12.01.2011, 17:01

naja humbucker sind wärmer und voller im ton, während singlecoils halt klarer sind. Ich hab nen Gitte mit HSH und ich spiele fast alles mit dem Hals Humbucker
Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist. (Henry Ford)

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 12.01.2011, 17:21

So will ich das nicht sagen, ich hab auch hauptsächlich Humbucker benutzt am Anfang, aber danach fande ich Single Coils bei fast jedem Sound besser, so ein bisschen wie Yngwie Malmsteen.
Ich denke aber für den Anfang kannst du auch die X-1 nehmen, die ist als wirklich günstige Gitarre eine der wenigen, die man fast bedenkenlos empfehlen kann.
http://www.musik-schmidt.de/Cort-X-1-BKS.html
Gibts bei SM auch in Rot! Naja ich sag bestell da, die haben 66 Tage Umtauschrecht, also kannst du zusätzlich zu den 33 Tagen Rückgaberecht auch nach 2 Monaten noch gegen eine mit Singlecoils oder eine teurere umtauschen, wenn dir dann nach einem anderen Sound sein sollte.

Zudem mag ich SM gerne, Thomann hat genug Kunden. *g*

Kauf die, die du für richtig hälst, wenn du nicht in einen Laden gehen kannst und dir was vorspielen lassen kannst, dann bleibt oft nichts anderes übrig. Ich sage, dass alle hier geposteten brauchbar sind und du freie Wahl hast.

9 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste