Zerre und Booster gleichzeitig

Verzerrer, Delay/Reverb, Looper, uvm.
Benutzeravatar
von Maedhros
#206864
Hi,

zunächst mal sei gesagt, dass ich bisher fast nur direkt über meinen Amp gespielt habe und mich deswegen mit Effektwegen und dergleichen noch nicht so gut auskenne. Dumme Fragen seien mir also bitte verziehen :D
Ich hab ein Boss DS-1 Verzerrerpedal ausprobiert, um bei den Soli den Klang etwas aufzubessern. Gefällt mir vom Klang auch sehr gut, nur ist das Problem, dass es sich von der Lautstärke her gegen die Rhythmusgitarre nicht durchsetzen kann. Ich hab mir also gedacht, ich nehm noch einen Booster dazu. Nun kommen Zerre und Booster soweit ich weiß ja nicht in den FX-Kanal, ich müsste also, wenn das Solo losgeht auf beide Pedale treten.
Gibt es einen Weg (hab z.B. was von MIDI-Schaltboard gehört, die Dinger sind aber ziemlich teuer), vielleicht über Verkabelung, das so zu regeln, dass ich nur auf einen Knopf treten muss, um beide Pedale zu aktivieren?
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#206879
Bevor du Geld für Booster und/oder MIDI-Board ausgibst, solltest du vielleicht erstmal überprüfen, ob dein Verstärker vielleicht nicht einfach zu leise ist. Wenn dein Verstärker jetzt schon mit dem DS-1 in Sättigung ist, dann macht ein zusätzlicher Booster den Verstärker auch nicht mehr lauter, sondern erhöht nur den Zerrfaktor.
Benutzeravatar
von Maedhros
#207180
Hab mich wohl missverständlich ausgedrückt. Mein Verstärker ist auf keinen Fall zu leise (100 Watt Marshall). Mit dem DS-1 ist er auch nicht in Sättigung, das benutze ich nur zum Ändern der Klangfarbe. Das Problem, das sich mir stellt, ist, dass ich für die Soli noch etwas mehr Volume brauche, da ich sonst in der Rhythmusgitarre untergehe. Der Level-Regler des DS-1 reicht da nicht aus.
Benutzeravatar
von snicki
#207190
Ich habe folgende Kombi:

100W Marshall Hybrid

Clean: über Amp
Verzerrt Rhythmus: Boss DS-2
Lead: Boss DS-2 + Boss EQ, mittlere Frequenzen geboostet und Marshall Compressor für mehr Sustain

Spielst du denn verzerrte Rhythmusgitarre über den OD-Kanal des Amps ?

Gruß Snicki
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#207243
Bist du in beim normalen Rhythmusteil etwa gleich laut, wie eure Rhythmusgitarre? Wenn ja, dreh doch einfach das Volume am Verstärker höher und nimm die Lautstärke an der Gitarre zurück. Für Leadparts drehst du dann ganz einfach das Volumepoti wieder voll auf. Eigentlich sollte der Verstärker mit dem Boss eigentlich genug Schub geben, um sich abzusetzen.
Benutzeravatar
von korgli
#207245
Hi
Schalte den Verzerrer zwischen der Gitte und Eingang.
Hast du ja so, soweit ich gelesen habe.
Dann kannst du doch am Verzerrerpedal die Lautstärke einstellen.
Geht sicher auch beim Booster. Damit kann man dann Stufen erstellen.
gitte - verzerrer - booster - amp / also - laut - lauter - lautester

In den FX Kanal macht man normal Hall Chorus usw. Zeugs rein.

Wenn der Rythmusgitarrist zu laut ist, dann macht ihr aber eh was falsch.
Musik ist kein Gegeneinander, sondern ein Miteinander.

fredy
Benutzeravatar
von Maedhros
#207616
snicki hat geschrieben:Spielst du denn verzerrte Rhythmusgitarre über den OD-Kanal des Amps ?
Ja, mach ich.

Während der Rhythmusparts sind die beiden Gitarren etwa gleich laut. Die Soli hört man dann halt schlecht, der Drummer hört sie gar nicht mehr. Der Levelpoti am Boss hilft da auch nicht.
Vielleicht würde ja auch ein EQ bereits was helfen.
Benutzeravatar
von Software-Pirat
#207727
Ich kann mir nicht vorstellen, daß ein EQ da viel helfen wird, dann doch eher ein Booster. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, daß das DS-1 sich nicht durchsetzt. Wie steht der Dist-Regler am Boss? Mit mehr Distortion dürfte der Sound lauter werden, aber dann halt auch verzerrter. Spiel eventuell auch mal ein bißchen mit dem Tone-Regler herum, vielleicht setzt sich der Sound mit mehr Höhen besser durch.
Am billigsten wäre es aber wirklich, wenn ihr die Rhythmus-Parts mit etwas an der Gitarre reduzierter Lautstärke spielt, und dann für die Solos das Volume-Poti aufdrehen.
von blackjoeblue
#213693
Ich würd s anders machen:
Gitarre - Zerrkasten - Amp - dann erstmal mit dem Clean - Kanal und dem Zerrer ein angenehmes "Grundtonmuster" einstellen und das Volumen am Clean so aufdrehen, dass Du im Gefüge funzt.
Dann: Leadkanal einstellen, Grundsound erstellen (Gain vom Zerrkanal runter, Volumen so hoch, dass Du dich durchsetzt für den Solopart und dann per Gain die Vorstufe hochkitzeln) - Volumen nachjustieren... - zurück in den Cleankanal, Stück anfangen und dann einfach nur noch den Kanal wechseln...
Oder, nach althergebrachter Sitte: Master erstmal runter - Vorstufe des Clean / 1st. Kanal so weit anzerren dass der Sound deinem Grundton nahekommt... Kanalwechsel, Leadsound erstellen - und den Zerrtreter nur einsetzen, falls Dir der "Clean/Crunch" Kanal noch nicht gefällt.,...
Und die Effekte ansonsten vergessen.
Vergleichbare Themen
Themen Statistiken Letzter Beitrag
Fragen zum Cry-Baby mit Zerre
von chester777    - in: Effektgeräte
2 Antworten 
990 Zugriffe
von submarines
9 Antworten 
1261 Zugriffe
von Phil999999999
Booster: Wo im Effektweg?
von fritte    - in: Effektgeräte
4 Antworten 
1818 Zugriffe
von fritte
Lautstärke Booster für Soli
von Sniffles98    - in: Effektgeräte
7 Antworten 
2376 Zugriffe
von Sniffles98
3 Antworten 
1999 Zugriffe
von Roddy