music2me
music2me

Bugera 333XL

28 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Bugera 333XL

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 23.11.2010, 19:12

Also ... Weihnachten kommt immer näher und ich steh jetzt vor einer Frage:

Preamp: Vox Tonelab (https://www.thomann.de/de/vox_tonelab_st.htm) - über einen Harley Benton 80R (https://www.thomann.de/de/vox_tonelab_st.htm)
oder
Bugera 333 XL (worauf ich noch sparen müsste, Link: https://www.thomann.de/de/bugera_333_xl.htm)

Also wichtig sind mir die drei Grundsounds (Clean, Crunch und Verzerrung) wobei mir Crunch nicht so wichtig ist wie die anderen.
Röhrensound ist auch ein muss. Beide Dinge finde ich in keinem Musikladen im Umkreis von 40 km - blöd. Jetzt noch n paar Fragen:

Was bringt ein Preamp eigentlich? Schließt man ihn so an wie ein normales Effektteil? Ersetzt er den Sound des Amp´s über den er läuft?
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,
der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 23.11.2010, 19:27

Was für ne Box willst du übers Topteil laufen lassen?

Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 23.11.2010, 19:35

Wegen meinem Schülerbudged: Ne ca. 130 € teure 1x12er Box schätze ich (Ich spiel zuhause - da reicht ne 1x12er) ... Oder würdest du was anderes vorschlagen? Ich hab so bis 150 € für die Box gedacht.
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,

der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Gast

Erstellt: von Gast » 23.11.2010, 19:41

du willst mir jetzt nicht sagen das du ein 100watt vollröhren head zuhause psielen willst?
weißt du wie laut die dinger sind?
Ich fahr meinen 50watt transe bei mir zu hause selten über hälfte aus und das is schon schweinisch laut

Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 23.11.2010, 19:51

Ich weiß ... 120 Watt ist schon nicht ohne. Aber wenn man sich YouTube Videos anschaut ... die Teile stehen auch alle zuhause bei den. Aber was wäre meine Alternative - Das Tonelab von Vox ... Ist das ne Alternative?
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,

der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Benutzeravatar
Genamatur
Erklär-Bär
Beiträge: 348
Registriert: 22.09.2008
Wohnort: nrw

Erstellt: von Genamatur » 23.11.2010, 20:04

https://www.thomann.de/de/engl_e310_gigm ... bo_110.htm
kannst du azf 5W oder 1W runterregeln
würde meiner Meinung nach auch locker für Proben mit nem Schlagzeug reichen.

oder:
https://www.thomann.de/de/blackstar_ht5_combo.htm

Gast

Erstellt: von Gast » 23.11.2010, 20:19

auch ausreichend für zuhause
https://www.thomann.de/de/vox_nighttrain.htm
kostet genausoviel wie der Bugera aber den kannst du wenigstens auffahren, dazu noch ne box is nicht billiger, für zuhause aber geigneter und qualitativ auch hochwertiger.

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 967
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 23.11.2010, 21:01

@Brezel: Wenn Du keine Ahnung hast, was man mit dem Tonelab macht und was das überhaupt ist, warum willst Du es Dir überhaupt kaufen? :?

Überhaupt ist Deine komplette Argumentation, was Du haben willst (dickes Vollröhrenteil, aber billig und mit ner extra-billigen Box - und natürlich noch für daheim, weil die das bei YouTube auch alle haben) so konfus, dass Du Dir definitiv nicht die Einkaufsdeadline "zu Weihnachten" setzen solltest. Klingt halt danach, dass Du nur irgendwas kaufen willst. Hauptsache kaufen! Bild

Und dann noch nicht mal 40 km zum Antesten fahren kannst... Bild

Vielleicht informierst Du Dich einfach mal in den zahlreichen "Vollröhrenverstärker für Daheim"-Threads, die es in letzter Zeit in diesem Forum vermehrt gibt. ()/

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 23.11.2010, 21:11

haha,ich kringel mich hier echt am Boden...
dieser Brezel ist echt ne zu harte Nummer Bild verbrezelt eben..

Ganz klare Sache:Informier dich erstmal bevor du dir irgendwas kaufst,was du überhaupt nicht benutzen kannst. 120Watt Röhre für zu Hause. Bist du irre?Damit kannst du den Katastrophenschutzalarm auslösen je nachdem wo du wohnst.
Dann hast du keine Ahnung von nem Multieffektboard,aber willst eins besitzen? Spar dir lieber dein Geld, ich glaub du hast einfach nen zu krassen "Haben will"- Anfall gerade.
"Die anderen haben aber auch"...ich kenn persönlich keinen und hab auch noch nie einen gesehen,der so ein Teil zu Hause fährt,wenn es nicht gerade sein Eigentumsschloß ist.


aber jetzt mal ein ernster Tip:
https://www.thomann.de/de/ibanez_tsa15h.htm
heißes Teil und könnte demnächst bei mir zu Hause stehen. Muss ihn unbedingt mal antesten!

Gast

Erstellt: von Gast » 23.11.2010, 21:15

sicher ist es net schier unmöglich ein stack zuhause zu haben und auch ein 100watt stack kann mal im haus sein. Was weiß ich proberaum renovierung aber wie auch hstle schon sagte sowas fährt niemand zuhause. wie gesagt ich bin mit 50 wat transe für daheim shcon echt am limit mehr geht einfach net

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 23.11.2010, 22:07

Ich fande sogar den Engl Gigmaster auf 15 Watt vollaufgedreht im Clean Channel (leicht angecruncht durch Endstufe - wunderschön übrigens) zu laut für Zuhause, für die Band noch ausreichend, aber nicht wenn der Schlagzeuger draufhaut wie ein Irrer (dann muss man den Crunch in Kauf nehmen).
Aber runtergeregelt auf 1 oder 5 Watt passt es perfekt, zumindest so, dass man die Nachbarn nicht stört, oder eventuelle Untermieter, selbst bei hellhörigem Haus.
Bei relativ schalldichten Haus oder unempfindlicher Nachbarschaft ist es kein Problem 15 Watt Vollröhre im Lead Channel aufzureißen, aber auch nicht mehr.
Bei Transistor sieht das eventuell etwas anders aus, aber mein Peavey is da gefühlt lauter :?

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 23.11.2010, 22:11

Interessant:

Bei relativ schalldichten Haus oder unempfindlicher Nachbarschaft ist es kein Problem 15 Watt Vollröhre im Lead Channel aufzureißen, aber auch nicht mehr.

Unfug!Da würden die Fenster aus den Angeln fliegen. Wenn ich meinen auf Stufe 4 hab ist es schon so laut, dass die Blumentöpfe auf dem Fensterbrett vibrieren!

Bei Transistor sieht das eventuell etwas anders aus, aber mein Peavey is da gefühlt lauter Confused

Nope unmöglich, der Wirkungsgrad bei der Röhre ist deutlich höher. Glaub was bei 2,5 fach.

Heisst: 15 Watt Vollröhre sind grob so laut wie 40 Watt Transe.

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 23.11.2010, 22:23

cali2010 hat geschrieben:Interessant:

Bei relativ schalldichten Haus oder unempfindlicher Nachbarschaft ist es kein Problem 15 Watt Vollröhre im Lead Channel aufzureißen, aber auch nicht mehr.

Unfug!Da würden die Fenster aus den Angeln fliegen.



jap...so ist es!

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 23.11.2010, 22:49

Ich hatte den Engl im Musik Schmidt schon auf 15 Watt mit Master + Lead Volume auf anschlag, aber so extrem laut war das jetzt nicht!

Benutzeravatar
bertast
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 455
Registriert: 27.09.2010
Wohnort: Hagen NRW

Erstellt: von bertast » 23.11.2010, 22:57

vielleicht bissu einfach schon taub =)

Benutzeravatar
Saradiesense
born 2 post
Beiträge: 189
Registriert: 19.08.2009
Wohnort: Winterbach

Erstellt: von Saradiesense » 23.11.2010, 23:59

Also Tranen-Amps sind definitiv möglich im Heimgebrauch.

Bei mir steht auch ein Half-Stack mit 100Watt (Transistor) und das ist sehr gut spielbar. Allerdings spiele ich auch schon relativ laut, in einer Wohnung ist das nicht zu empfehlen

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 24.11.2010, 07:14

-Scythe- hat geschrieben:Ich hatte den Engl im Musik Schmidt schon auf 15 Watt mit Master + Lead Volume auf anschlag, aber so extrem laut war das jetzt nicht!



ach erzähl doch keinen! :?

Außer natürlich du gehörst du der Gattung der "Handy im Bus mit Booster auf Volume 50+ Hörer". Dann könnte sein,dass dein Gehör schon ordentlich gelitten hat.
Hab letztens übrigens eine pädagogische Maßnahme mit dieser Gattung durchgeführt :D

Es trat der unnatürliche Fall ein,dass ich mit dem Bus zur Arbeit fahren musste. Irgendwann stieg so ne Schwebekappe ein mit Handy aufm Schoss. Dick Bum Zick Bum Zick auf gefühlten 500 Volume. Habs dann nach 2 Minuten nicht mehr ausgehalten und den angelabbert der soll mal das scheiß Handy bitte leiser stellen. Das geht 99% der Leute hier extrem auf die Nerven. Hat er nicht gemacht...dann hab ich ihn das Handy weggenommen und erst wiedergegeben als ich ausgestiegen bin. Der hätte fast geweint und hat gedacht das Handy wäre jetzt "abgezogen" ^^

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 24.11.2010, 09:06

lol @ Geschichte
Nein also zu der Fraktion gehöre ich überhaupt nicht, wenn ich überhauptmal mit Ipod Musik höre nicht über 70% der Lautstärke, da ist einfach Schmerzgrenze.
Vielleicht lags an den Schallgedämmten räumen im Musik Schmidt, aber vielleicht haben wir bei Amps einfach unterschiedliche Vorstellungen von "laut".

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 24.11.2010, 09:23

na ich denk mal,das es auch etwas anderes ist im Musik Schmidt in ner schallgedämpften Kammer wo man weiß,dass es eigentlich nicht "zu laut" sein KANN, das Teil aufdreht oder eben in seiner Mietwohnung.
Da klingeln nach 2 Minuten die Nachbarn bei halber Lautstärke.

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 24.11.2010, 09:25

Haha, wollts grad mal probieren...also es kommt natürlich drauf an wie hart du anschlägst. Bei Stufe 7 und minimalster Berührung (nicht anschlagen, nur Saite berührern) War es schon so laut, dass ich dachte ich bekomm n Tinnitus!Also ich denke dann war was mit dem Amp defekt oder du hast Ohren wien Panzer P:

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 24.11.2010, 09:32

15 Watt Röhrenpower für zu Hause sind schon kritisch!

Ich war allerdings letzte Woche ziemlich überrascht, mein Gitarrenlehrer hat sich den Blackstar HT60 gekauft, der hat auf Zimmerlautstärke wirklich gut geklungen, den brauchst Du nicht bis zum Anschlag aufreissen um eine gute Zerre zu bekommen. Anscheinend arbeitet das Mastervolume da sehr effektiv!

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 24.11.2010, 09:50

Naja der Amp wird rund um die Uhr benutzt da, jeder will den kleinen mal rannehmen (wie pedo sich das anhört xD), also kanns schon sein dass er etwas mitgenommen ist. Nunja auf jedefall stimmen wir in der Aussage überein: 50 Watt+ sind ungut Zuhause, weil bei geringen Lautstärken der Amp meistens kaum Potential hat und man ihn nie aufreißen kann, (außer man hat son Blackstar wie howdys Lehrer), weil dann selbst die Nachbarn der Nachbarn der Nachbarn kommen.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4502
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 24.11.2010, 10:20

Wobei ich mir den 60 Watter auch nicht für zu Hause holen würde.

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 698
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 24.11.2010, 14:56

Für zu Hause reichen 5 Watt Röhre oder 15 Watt Transe dicke. Bin auch schon wieder am hadern ob ich meinen nicht weggeb weil ich ihn nie ausfahren kann...was meint ihr dazu? Habe den Crate Palomino V 16

http://www.ultimate-guitar.com/reviews/ ... index.html

Benutzeravatar
-Scythe-
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 489
Registriert: 28.11.2009
Wohnort: Gernsheim (Zwischen Frankfurt/Mannheim)

Erstellt: von -Scythe- » 24.11.2010, 15:38

Ach bin ich froh, dass der Engl runterregelbar auf 1 Watt ist *g*

Benutzeravatar
Laugenbrezel_96
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 92
Registriert: 27.08.2010
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Laugenbrezel_96 » 24.11.2010, 18:34

Gitarrenschlumpf hat geschrieben:@Brezel: Wenn Du keine Ahnung hast, was man mit dem Tonelab macht und was das überhaupt ist, warum willst Du es Dir überhaupt kaufen? :?


Ich wollte doch wissen was man mit dem Tonelab machen kann ... Wenn´s mir niemand sagt kann ich auch nie wissen was das Teil ist :) :) .
Wenn man "Der Weiße Hai" rückwärts schaut, handelt der Film von einem Hai,

der so lange Menschen ausspuckt, bis sie eine Strandbar eröffnen.

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 967
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 24.11.2010, 19:16

Laugenbrezel_96 hat geschrieben:Ich wollte doch wissen was man mit dem Tonelab machen kann ...


Meld' Dich bei Thomann an - falls Du da noch nicht angemeldet bist. Dann kannst Du Dir kostenlos Testberichte aus den üblichen "Fach"-Zeitschriften durchlesen, z.B. aus Gitarre&Bass.

Klick. :)

Benutzeravatar
Hustle
Guitar Maniac
Beiträge: 1990
Registriert: 30.11.2009
Wohnort: Wuppertal

Erstellt: von Hustle » 24.11.2010, 19:19

vor allem: Bei Thomann ist doch ein Video wo erklärt wird was das ist und was man damit machen kann. Wieso schaust du dir das nicht erstmal an?

28 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me