Welche Effektgeräte brauche ich zum H & KAttax 100?

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Nina N
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 29
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: Rheinbach

Welche Effektgeräte brauche ich zum H & KAttax 100?

Erstellt: von Nina N » 05.11.2010, 18:37

Hi,
welche effekte brauche ich um mit diesem verstärker
http://www.musicstore.de/de_DE/EUR/Hugh ... 012633-000
eine bandbreite von liedern von
guns n roses
nightwish
AC DC
green day
BFMV und metallica z.b spielen zu können?Brauche ich einen kompressor?(wurde mir geraten)
und wie teuer sollte ein vernünftiges effektgerät sein?hab so für die effekte max.300€ zur verfügung.auch für kleine auftritte...und halt dass der sound nicht schlechter wird als der,den der amp bietet...
danke schonmal

Gast

Erstellt: von Gast » 05.11.2010, 21:34

.....die Frage ist jetzt natürlich auch, wie lange + gut spielst Du; Effektgeräte sind teilweise ziemlich schwierig zu handhaben. Und falls Du gut Gitarre spielst, müsstest Du auch schon mit dem einen oder anderen Verstärker hin kommen. Und, da gibt es bestimmt bessere als den, welchen Du ins Auge gefasst hast. ))-))

Benutzeravatar
snicki
Pro
Beiträge: 2078
Registriert: 29.08.2010
Wohnort: Hannover
Gitarrist seit: 1994

Erstellt: von snicki » 05.11.2010, 22:15

du hast dir jetzt n transistoramp ausgesucht.

ich rate dir eher entweder zu einem röhrenamp plus effektgeräten wie distortion, chorus, compressor, etc. oder zu einem modellingamp, wie den VOX VT30 oder VT20+, oder den Vypyr30.
diese modellingamps haben gute ampsimulationen an bord und du deckst die ganze bandbreite von sounds von GnR, über ACDC bis hin zu Metallica ab, bei nem Röhrenamp ist das schon schwieriger, aber da kannst du ein Multieffektboard vorschalten, der die verschiedenen ampsimulationen übernimmt, wie z.B. das VOX Tonelab ST (siehe Foto, meine "zu hause recording lösung")

alternativ ginge noch ein Hybridamp mit einzeleffektgeräten oder multieffektgeräten.

gruß snicki

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Bild

Uploaded with ImageShack.us

Nina N
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 29
Registriert: 26.10.2010
Wohnort: Rheinbach

Erstellt: von Nina N » 07.11.2010, 08:23

danke erstmal aber einen röhrenverstärker wollte ich mir jetzt nicht holen weil ich spiele auch erst seit 1 1/2 jahren,spiele aber schon kleine auftritte mit meiner band..ich kann einen röhrenamp einfach nicht optimal pflegen und mein amp muss auch mal temparaturunterschiede aushalten etc.
hmm..ich hatte eigentlich viel positives über den attax 100 gelesen..aber wenn du meinst es gibt bessere kannst du mir einen empfehlen oder sagen warum der attax nicht so gut ist?

Benutzeravatar
chris73
lebende Forenlegende
Beiträge: 8653
Registriert: 28.11.2008
Wohnort: Regensburg

Erstellt: von chris73 » 08.11.2010, 09:53

der Attax ist gut, aber er hat halt im prinzip nur einen sound.
nachdem du eine grosse bandbreite an verschiedenen sounds abdecken willst, bist du evtl. mit einem modelling-verstaerker, der dir das bietet besser bedient.

schau dir also mal die von snicki vorgeschlagenen Vox VT und Peavey Vypyr an.

Benutzeravatar
howdy71
lebende Forenlegende
Beiträge: 4497
Registriert: 16.10.2008
Wohnort: Koeln

Erstellt: von howdy71 » 08.11.2010, 10:52

Da kann ich auch nur den Vox VT+ empfehlen. Ich habe den am Freitag im Musicstore angetestet. Das Teil klingt sehr gut, besser als die Vox VT Serie. Vorallem die neue Effektsektion mit den simulierten Pedal Effekten ist ein Knaller. Die Tube OD Simultation rockt! Auch die neue Reverb Sektion ist sehr gelungen!

Die Metalsounds sind auch nochmals verbessert worden. Für mich momentan der Beste Modelling Amp in dieser Preisklasse.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste