music2me
music2me

Tiefe E-Saite klingt nicht gut

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
DerBernd
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2009
Wohnort: Göttingen

Tiefe E-Saite klingt nicht gut

Erstellt: von DerBernd » 21.09.2010, 10:19

Hallo zusammen,

Ich glaube es gibt schon einen (einige?) Thread(s) dieser Art, aber irgendwie finde ich mit der Such Funktion leider momentan einfach nichts was mir weiterhilft.

Ich hab vor kurzem zum ersten mal neue Saiten auf meine Gitarre aufgezogen. Die Werkssaiten klangen zwar für meine Ohren noch gut, aber waren immerhin schon über ein halbes Jahr drauf und an einigen Stellen auch schon rostig.

Nun hatte ich mir damals als ich die Gitarre gekauft habe, gleich 3 Satz Harley Benton Valuestrings 009 dazu gekauft weil ich mir dachte bei meinem ungeschulten Gehör reichen auch die günstigen. Das Aufziehen hat auch einigermaßen geklappt, mal abgesehen davon dass mir gleich die erste Saite gerissen ist, weil ich sie zu fest angezogen habe, aber der Satz hat ja nur 99 cent gekostet, also alles halb so wild.

Nach einigem Spielen auf den neuen Saiten hat sich aber nun herausgestellt, dass die tiefe E-Saite ständig schnarrt. Dieses Schnarren/Klirren tritt nicht auf wenn ich die Saite leer anschlage, ist allerdings deutlich hörbar wenn ich sie in den ersten Bünden runterdrücke. Besonders laut ist es im ersten Bund. Ab etwa dem 10ten Bund ist es praktisch nicht mehr zu hören.
Auf den alten Saiten hatte ich dieses Problem nicht.

Nun stellt sich mir erstmal die Frage woran das genau liegt.
Habe ich die Saiten vielleicht doch falsch aufgezogen?
Habe ich vielleicht eine falsche Saitenstärke gekauft?
(Lässt sich eigentlich herausfinden welche Saiten ab Werk auf der Gitarre aufgezogen waren? Hab sie leider schon entsorgt, meine aber irgendwo gelesen zu haben, dass bei Yamaha Gitarren oft Daddario Saiten als Werkssaiten aufgezogen sind)
Oder liegt es vielleicht daran, dass die Harley Benton Valuestrings einfach nicht besonders toll sind.
ODER ist das vielleicht alles ganz normal und legt sich möglicherweise wieder nach einiger Zeit (habe bisher noch nicht viel auf den Saiten gespielt und auch erst ein mal nachgestimmt).

Das waren jetzt doch einige Fragen, aber ich hoffe dass mir jemand ein paar Antworten dazu geben kann.

MfG, Bernd

Benutzeravatar
Software-Pirat
Pro
Beiträge: 2594
Registriert: 21.05.2009
Wohnort: Stuttgart

Erstellt: von Software-Pirat » 21.09.2010, 11:56

Meines Wissen sind auf der Pacifica vom Werk aus 9er Saiten aufgezogen. Das sollte eigentlich passen. Was sein kann, ist das die Saiten in einem zu flachen Winkel über den Sattel geführt werden. Schau mal, wo die Saite die Mechanik verläßt. Das sollte möglichst tief sein.

DerBernd
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2009
Wohnort: Göttingen

Erstellt: von DerBernd » 21.09.2010, 12:39

Vielen Dank für den Hinweis. Die tiefe E-Saite verläßt die Mechanik tatsächlich an einer höheren Stelle als die anderen Saiten. Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es nun besonders schlau wäre die Saite neu aufzuziehen, da sie ja schon gekürzt ist. Nicht, dass ich sie nachher nicht mehr drauf kriege.

Ich werde jedenfalls definitiv nächstes mal beim Aufziehen der Saiten besser aufpassen, damit mir der gleiche Fehler nicht nochmal unterläuft.

Was mir grad auch aufgefallen ist, ist dass es weniger schnarrt wenn ich mit einem dünneren Plek spiele, weil ich wohl mit den dickeren die Saiten härter anschlage.

Benutzeravatar
Gitarrenschlumpf
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 967
Registriert: 28.02.2010

Erstellt: von Gitarrenschlumpf » 21.09.2010, 12:47

DerBernd hat geschrieben:Allerdings bin ich mir nicht sicher ob es nun besonders schlau wäre die Saite neu aufzuziehen, da sie ja schon gekürzt ist.


Nein, das wäre nicht besonders schlau! :)

Wieviele Windungen hast Du denn bei der tiefen E-Saite um die Mechanik?

Man sollte möglichst darauf achten, dass es so 2-3 sind, und dass diese untereinander sind, so dass die Saite möglichst weit unten die Mechanik verlässt und die restlichen Windungen hochdrückt.

Wenn Du genug Windungen drauf hast, kannst Du die Saite aber auch gefahrlos wieder etwas entspannen und dann beim erneuten Festziehen darauf achten, dass die Windungen untereinander liegen. Einfach die Saite kurz vor der Mechanik mit dem Daumen der einen Hand runterdrücken und gleichzeitig mit der anderen kurbeln. :)

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1658
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 21.09.2010, 13:57

Naja, das mit den Windungen ist hier denke ich kein Thema. Das Problem tritt schließlich nur auf wenn er in den ersten Bünden greifft, und wenn die Saite so dermaßen locker im Sattel hinge wäre das eher beim offenen Anschlag ein Problem.
Da würde ich eher darauf tippen das es an den Minderwertigen Saiten liegt. Andererseits ist es ja auch denkbar, das es eben eine Pacifica ist die Werkseitig doch mit 0.10´ern daher kommt, bzw. in dem Gitarrenshop wo du Sie herhast umgerüstet wurde. Erkennen würde man das am Vibratosystem. Wenn es vorher schweben war und jetzt fest auf dem Korpus liegt dann ist die Sache klar, dann liegt es an der Saitenstärke(bzw. unendlich schlechter Qualität der Saiten). Wenn das Vibrato aber nach wie vor "schwebt", d.h. du mit dem Hebel die Saiten ziehen und lockern kannst, dann liegt es nicht an der Saitenstärke.

DerBernd
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 38
Registriert: 07.12.2009
Wohnort: Göttingen

Erstellt: von DerBernd » 23.09.2010, 16:37

@Gitarrenschlumpf: Ich hab tatsächlich 2-3 Windungen drauf (eher 3 als 2). Hab's auch direkt mal ausprobiert mit dem locker kurbeln und nun sieht das schon viel besser aus. Ob das schnarren dadurch allerdings nun reduziert wurde kann ich nicht wirklich sagen.. ein wenig vielleicht, aber komplett weg ist es nicht.

@Willaberkannnich: Das mit dem Vibratosystem kann ich leider nicht mehr richtig testen, da ich es bisher noch nie benutzt habe, also ist kein Vorher/Nachher Vergleich möglich.

Gekauft hab ich sie damals bei woodbrass.
http://de.woodbrass.com/yamaha+pacifica ... n+sunburst
Aus den dort angegebenen Informationen kann ich allerdings nicht entnehmen was da für Saiten drauf sind, aber sowas wird wohl auch generell nicht angegeben wie es scheint.

Naja ich werd' bei Gelegenheit mal verschiedene Saiten ausprobieren, vorerst geht's auch so... ist ja nicht so, dass dieses Schnarren unerträglich wäre... zumal man's sowieso nicht mehr hört sobald mal der Verstärker an ist.

6 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

music2me
music2me