Kratzen zu hören - evtl. neuer Kopfhörer

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
bowmen
Stammgast
Beiträge: 297
Registriert: 27.05.2010
Wohnort: Nördliche Bayerische Provinz

Kratzen zu hören - evtl. neuer Kopfhörer

Erstellt: von bowmen » 20.08.2010, 14:18

Hi Leute,

nachdem ich meist Nachts über mein Boss ME25 und Kopfhörer spiele, ist mir gestern (so auffällig wie noch nie) aufgefallen, daß wenn eine Saite leise schwingt ein leichtes Kratzen zu hören ist.
Also nicht direkt beim spielen, da ist es evtl. auch vorhanden aber ich höre es nicht weil es übertönt wird.

Jetzt frage ich mich an was das liegen könnte.

Die Gitarre ist erst eine Woche alt, die schließe ich mal aus (Hoffentlich)
Das ME25 hab ich 4 Wochen, das ist es hoffentlich auch nicht.

Der Kopfhörer hat aber bestimmt schon 20 Jahre auf dem Buckel, vielleicht ist einfach nicht so geeignet.
Oder eben einfach Altersschwach.

Wenn ich die Gitarre über den Amp spiele merke ich davon nix.

Habt so was auch schon mal bemerkt?

Einen Vergleich kann ich leider nicht anstellen, da kein zweiter Kopfhörer vorhanden ist.

Könnt Ihr einen geeigneten Kopfhörer empfehlen, in der Preislage max 80-100 Euro?
Zuletzt geändert von bowmen am 20.08.2010, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 20.08.2010, 14:28

Ich weiß jetzt nicht was du genau mit Kratzen meinst, aber ich hab ja auch das ME 25 - vielleicht kommt das vom Noisegate? Wenn die Saite ins leise ausschwingt wird der Ton dann vom Rauschen stark überlagert.

Ansonsten kannst du das ja mal mit Audacitiy aufnehmen und hier reinstellen.

Benutzeravatar
bowmen
Stammgast
Beiträge: 297
Registriert: 27.05.2010
Wohnort: Nördliche Bayerische Provinz

Erstellt: von bowmen » 20.08.2010, 14:47

Ja, ist etwas schwierig zu erklären.
Ich versuchs mal.

Wenn eine Saite nur ein bißchen schwingt also wenn ich z.b. die Gitarre aus dem Ständer nehme dann höre ich über den Kopfhörer ein leichtes Kratzen.
Als ob die Tonabnehmer zusätzlich zum Ton der Saite ein Kratzen übertragen würden.

Dämpfe ich die Saiten alle mit der Hand ab, ist auch das Kratzen weg.
Fang ich an zu spielen höre ich es nicht mehr, weil es scheinbar übertönt wird.

Könnte evtl. auch vom ME25 kommen.
Ich hab das zwar mit verschiedenen Standardeinstellungen des ME ausprobiert (immer wieder der gleiche Effekt) aber sonst nocht nichts weiter mit dem Boss (was den Kopfhörer betrifft oder das "Kratzen") ausprobiert.

Spiele ich die Gitarre direkt über den Amp ist nichts mehr zuhören.

Scheinbar ist der Kopfhörer oder Kopfhörerausgang am ME wesendlich empfindlicher.

Jetzt war eben die Vermutung das der uralte Kopfhörer auch nicht mehr so das gelbe von Ei ist und es zum Teil auch daran liegen könnte.

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 694
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 20.08.2010, 14:58

Mal ganz ehrlig...stört dich das?Mir wär das egal...wenn man es nur hört wenn eh nicht wirklich gespielt wird...

Benutzeravatar
bowmen
Stammgast
Beiträge: 297
Registriert: 27.05.2010
Wohnort: Nördliche Bayerische Provinz

Erstellt: von bowmen » 20.08.2010, 15:01

Naja, so richtig stört das natürlich nicht.

Aber Du weißt ja, wenn man neue Teile, für nicht so ganz wenig Geld hat, hört man oft die Flöhe husten.

Und nachdem ich eh mal vor hatte den alten Kopfhörer zu ersetzten wollte ich gleich noch nach einer Empfehlung fragen.

Benutzeravatar
korgli
Mod-Team
Beiträge: 3628
Registriert: 23.12.2009
Wohnort: Schweiz SG-Rheintal
Gitarrist seit: 1972

Erstellt: von korgli » 20.08.2010, 15:27

Hi
Es könnte auch ganz einfach sein, dass Dein Gehör besser geworden ist.

Oder halt defekter Kopfhörer.
Mach mal ne Aufnahme und vergleiche - KH oder Speaker.
Dann weisst du es.

fredy

Benutzeravatar
Willaberkannnich
Guitar Maniac
Beiträge: 1656
Registriert: 21.05.2008
Wohnort: 10.08 / 54.20

Erstellt: von Willaberkannnich » 20.08.2010, 16:42

Wegen Kopfhörer: Würde ich wenn`s geht auch selbst antesten. Ich hatte mir z.B. mal einen nicht ganz so biligen von AKG mit geschloßenem Gehäuse gekauft und da klang der Bass wie ein Furz in der Blechbüchse - gleich wieder zurückgeschickt. Hingegen hab ich einen 10 Jahre alten halboffenen von Philips der damals irgendwas mit 20€ gekostet hat und das Ding ist einfach Bombe. Zwar schon 5x gepflickt, aber egal. Muß auch nicht unbedingt ein Studio-Instrumentenkopfhörer sein - ich würd mich mal ganz unbekümmert im Blödimarkt um die Ecke umgucken. Und von Funkkopfhörern sollte man in dem Preissegment die Finger lassen.

Benutzeravatar
bowmen
Stammgast
Beiträge: 297
Registriert: 27.05.2010
Wohnort: Nördliche Bayerische Provinz

Erstellt: von bowmen » 23.08.2010, 21:08

So, ist erledigt.

Lag wohl doch am alten Kopfhörer.
Naja, war auch noch ein Modell aus den achzigern. :cool:
Das Kratzen ist weg.

Ich hab heute einen neuen gekauft. Ist der Sennheiser HD 515 geworden.
Hätte echt nicht gedacht das der Unterschied was den Klang betrifft so groß sein kann und bequem ist er auch.

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast