E-Gitarre für leicht fortgeschrittenen

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
steev-nb
interessiert
Beiträge: 6
Registriert: 10.06.2010

E-Gitarre für leicht fortgeschrittenen

Erstellt: von steev-nb » 08.08.2010, 13:23

1. Besitzt du bereits eine Gitarre?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke, Typ): Hofner HAS-01


1.1 Besitzt du bereits einen Gitarrenverstärker?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ):


2. Was für eine Gitarre suchst du?
[x] E-Gitarre (elektrisch)
[ ] Konzertgitarre (akustisch)
[ ] Westerngitarre (akkstisch)
[ ] Semi-Akustik (beides)


2.1 Falls "E-Gitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] ST-Modelle
[ ] T-Modelle
[ ] LP-Modelle
[ ] SG-Modelle
[ ] Heavy Gitarren
[ ] Jazz-Modelle
[ ] egal
[x] keine Ahnung


2.2 Falls "Westerngitarre" - welche Gitarrenform bevorzugst du?
[ ] Dreadnought
[ ] Jumbo
[ ] Roundback
[ ] egal
[ ] keine Ahnung


3. Wo spielst du Gitarre?
[x] zu Hause
[ ] im Proberaum
[ ] Live auf der Bühne


4. Wieviel Geld hast du eingeplant auszugeben?
[ ] Euro insgesamt, davon
[ ] Euro für Gitarre
[ ] Euro für Gitarrenverstärker
[x] keine Ahnung, wie das verteilt werden soll(te)


5. Was für Musik beabsichtigst du zu spielen (1= eher mehr, 2 = eher selten)?
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ( [x] Classic Rock, [x] Modern Rock)
[ ] 1 [ ] 2 -> Metal ( [ ] Speedmetal, [ ] Hardcore)
[ ] 1 [ ] 2 -> Pop
[ ] 1 [ ] 2 -> Baladen
[ ] 1 [ ] 2 -> Blues
[ ] 1 [ ] 2 -> Soul
[ ] 1 [ ] 2 -> Funk
[ ] 1 [ ] 2 -> Alternative ( [ ] Indi, [ ] Emocore, [ ] Grunge)
[ ] 1 [ ] 2 -> Schlager
[ ] 1 [ ] 2 -> Folk
[x] 1 [ ] 2 -> Rock ’n’ Roll
[ ] 1 [ ] 2 -> Hip Hop
[ ] 1 [ ] 2 -> Jazz


6. Hast du schon mal in einem Gitarrengeschäft ein paar Gitarren in die Hand genommen?
[x] Nein
[ ] Ja, und zwar (Marke, Typ, falls bekannt):
[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke, Typ, falls bekannt):


7. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] blutiger Anfänger
[x] Amateur mit etwas Erfahrung
[ ] ambitionierter, erfahrener Gitarrist
[ ] Fortgeschrittener Gitarrist


8. Wie lange spielst du schon Gitarre?
[ ] einige Tage/Wochen
[x] einige Monate
[ ] länger und zwar:

Hallo zusammen, bis jetzt habe ich immer mit meiner Hofner ein wenig gespielt (alleine, im Herbst werde ich mir dannn einen Lehrer suchen), habe aber immer schon vor gehabt irgendwann eine E-Gitarre zu kaufen. Als ich am Wochenede in der Stadt war habe ich in einem Musikgeschäft eine Fender Mexiko Stratocaster gesehen für 450€, und die wird ja eingentlich immer gerne empfohlen.
450€ sind für mich als Anfänger (und auch sonst) ja ziemlich viel Geld, aber ich dachte mir ich kaufe lieber gleich etwas ordentliches als mich mit irgend einem Billigkram rumzuärgern (die Hofner habe ich mir auch selbst gekauft, aber eigentlich nur um mal zu sehen ob es mir gefällt ;) )
Könnt ihr mir deise Gitarre empfehlen, und wenn ja mit welchem Verstärker dazu? (da hatte ich gehofft nicht sehr weit von 150€-200€ wegzukommen...)

T-Bone
born 2 post
Beiträge: 158
Registriert: 11.06.2008
Wohnort: Bremen

Erstellt: von T-Bone » 08.08.2010, 14:24

Wenn Du eine gute Mexiko-Strat erwischst, hast Du damit ein ausgezeichnetes Instrument, das Du eigentlich Deine gesamte Karriere lang spielen kannst. Spiel sie im Geschäft an, und wenn sie Dir gefällt, dann kauf sie!

Zum Verstärker kann ich nur sagen: eigentlich ist es eine Sünde, eine Strat an einen Transistorverstärker anzuschließen. Vollröhre sollte es also schon sein. Unterhalb von 200 Euro gibt es z. B. den Fender Champion 600. Er passt sehr gut zu Strats.

steev-nb
interessiert
Beiträge: 6
Registriert: 10.06.2010

Erstellt: von steev-nb » 08.08.2010, 22:07

Ahso, das klingt ja ganz danach als ob ich mit 200€ ziemlich knapp liege... :lol:
Für den Verstärker könnte es schon auch etwas mehr sein, wenn mir das klanglich etwas bringt wäre das nie verkehrt, könntest du mir etwas besseres bis, sagen wir mal 300€ empfehlen?

T-Bone
born 2 post
Beiträge: 158
Registriert: 11.06.2008
Wohnort: Bremen

Erstellt: von T-Bone » 08.08.2010, 22:32

Hmmm...schwere Angelegenheit

Vielleicht solltest Du dann nach einem gebrauchten Fender Blues Junior Ausschau halten oder noch ein wenig sparen und ihn Dir neu kaufen. Mit dem bist Du aber vom Equipment her dann voll bühnentauglich.

Zitranschee
kam, sah und postete
Beiträge: 45
Registriert: 13.03.2012
Wohnort: Tirol

Erstellt: von Zitranschee » 15.03.2012, 20:55

also ich kann dir nur die empfehlung weitergeben, die mir gegeben wurde:
die Ibanez sa260fm, die verarbeitung ist im allgemeinen besser und sie hat eine SSH bestückung(ist zwar in diesem sinne keine strat mehr da sie auch einen mahagoni korpus hat).
Ich habe mit dieser gitarre e gitarre spielen gelernt, und bin immer noch zufrieden damit.
https://www.thomann.de/de/ibanez_sa260fmamb.htm
https://www.thomann.de/de/ibanez_sa260fmtlb.htm

ich habe die amberburst und die farbe ist bei weitem nicht so krass wie auf dem foto, ist echt schön :-)

lg

Gast

Erstellt: von Gast » 15.03.2012, 21:03

Bei den Gitarren würde ich mich mal bei Squier umsehen. Ich würde da besonders die Classic Vibe Strats und Teles empfehlen. :) Beim Verstärker würde ich vielleicht einen kleinen Röhrenamp kaufen... Eventuell einen Bugera V5 oder einen VOX AC4TV.
LG Basti

Benutzeravatar
displex
DailyWriter
Beiträge: 594
Registriert: 28.07.2011
Wohnort: 75...

Erstellt: von displex » 16.03.2012, 06:51

Wie könnt ihr einem Anfänger für Zuhause einen Röhrenamp empfehlen?
Da muss er sich die Effekte noch zusätzlich kaufen und das kann gewaltig ins Geld gehen.

Lass dich nicht beirren, die Transistor- und Moddelamps klingen sehr gut, (~150€uro)
Kopfhöreranschluß und Effekte inclusive.
Empfehlungen dazu gibt es schon zuhauf.
Roland Cube 30/40XL
Fender Mustang
Vox VT
Peavey Vypyr
Gruß Tom

Hauptsache Spass dabei

Benutzeravatar
DeepBlue
kam, sah und postete
Beiträge: 52
Registriert: 22.01.2012
Wohnort: Region Bremen

Erstellt: von DeepBlue » 16.03.2012, 07:26

displex hat recht.

ich spiele denn VOX VT15

http://www.musik-steinbach.de/Gitarren- ... gn=froogle

Ist ein Transitorverstärker MIT RÖHRE in der Endstufe, also ein Hybridverstärker.
Die Röhre soll dem digital erzeugten Klang die gewünschte Röhren-Charakteristik geben.

Das Ding kostet nur 150,- , bietet mehr als genug Lautstärke für das traute Heim. Wenn du den Amp aufdrehst haben die Nachbarn auch noch was davon. Genial ist ein extra Lautstärkeregler, der direkt vor dem Lautsprecher geschaltet ist. Wenn der Amp also alles gemacht hat, was er machen soll, verstärken, verzerren, effekte reinhauen usw... kannst du den Sound ohne Qualitätsverlust auf Schlaflautstärke runterregeln.

Ach ja... 11 verschiedene Effekte, Rauschunterdrückung und Reverb sind auch dabei.
Und das Ding simuliert 22 verschiedene Vox-Verstärker aus vergangenen Zeiten. von Clean und Zart über moderate Zerre das 70er bis Metal. Alle Verstärkertypen lassen sich auch noch individuell abändern und als eigenes Preset speichern.

Ich hab ne Mexico-Strat von Fender dran, mit HSS bestückt. Ich finde, das passt ganz gut.

Was meint der Rest der Community ?
KEEP ON ROCKIN' ... or screamin'

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste