Marshall Footswitch Volume regeln?

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Pipplip
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2010

Marshall Footswitch Volume regeln?

Erstellt: von Pipplip » 22.06.2010, 21:21

Hey Leute,
ich spiele seit geraumer Zeit einen Marshall mg100hdfx Stack und hatte ein VOX Tonelab ST davorgeschalten, was ich jedoch nicht so kraftvoll fand, wie die eigentliche Verstärkung des Topteils. Darum spiel ich jetzt momentan ohne Effektgerät, was mir einen Nachteil im Solo-Spiel beschert. Mit dem VOX konnte ich in Auftritten meinen Solosound lauter machen. Jetzt zur eigentlichen Frage: Da mir die Effekte des Topteils während der Auftritte genügen und ich einen Marshall Footswitch besitze, stellt sich mir die Frage, ob ich mit meinem Footswitch in irgendeiner Weise die Lautstärke erhöhen kann, wenn ich die Topteil Effekte mit dem Footswitch aktiviere? Bin da gerade etwas fraglos, aber würde in Solopassagen gerne wieder etwas lauter sein :D
Ich hoffe ihr könnt mir einen Rat geben.

Benutzeravatar
cali2010
Schreibmaschine
Beiträge: 694
Registriert: 29.11.2009
Wohnort: Bremen

Erstellt: von cali2010 » 22.06.2010, 22:11

Ganz easy....n volume food pedal!

https://www.thomann.de/de/lead_foot_lfv1.htm

kostet knapp 20 und ist voll i.O. - ist halt Plastik, für etwas mehr...

https://www.thomann.de/de/boss_fv50h.htm von boss!

Lg

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 364
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 22.06.2010, 22:19

Dein Topteil hat glaub ich ein Effekt Loop.
Du könntest deinen Fußschalter-Stecker auf zwei aufteilen, quasi auf den Ein- und Ausgang des Fußschalters.
Dann steckst ihn in den Effektloop. Send und Return.

Zweck:
Mit dem Effekt Loop Mix (Regler) kannst du den Anteil vom Sound Regeln, der durch diesen Effekt Loop läuft.
Stellst ihn so auf ganz gering ein (ich sag mal 20% offen), läuft bei ausgeschaltetem Schalter nur 80% des Signals durch den Verstärker, wenn du den Schalter drückst kommen die restlichen 20% noch dazu, die du über den Effektloop leitest, also boostest du quasi.

Werden halt noch ein paar Adapter dazu benötigt.

Mit deinen Effekten wirds wohl nicht klappen, da Delay, Flanger und Chorus nicht verstärken.

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2538
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 22.06.2010, 22:36

Hallo!

Entweder ein Overdrivepedal was als Booster benutzt wird (zb Boss SD-1 ),
dabei wird halt nur der level angehoben und drive auf ein minimum gehalten

oder ein Volumepedal (zb Boss FV50 oder Dunlop GCB80
(wobei Leadfoot kannste knicken,hatte ich mal im Test...^^)

Oder auch ein Equalizerpedal (wobei hier eine feinere Abstimmung vom Boost erfolgen kann ^^)
zb Artec Equalizer und Stimmgerät in einem!
oder Boss GE-7 ein bewährter Klassiker...


Gruß ))-))

4 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste