GarageBand Songs auf den Mac spielen

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
maedchenArwen
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2008
Wohnort: Hamburg

GarageBand Songs auf den Mac spielen

Erstellt: von maedchenArwen » 22.04.2008, 19:21

Hallo zusammen, ich winke einmal sonnig in die Runde und hoffe auf Antwort.

Spiele seit etwa gut einem Jahr Gitarre (Acoustik, Takamine) und möchte meine eigenen Songs auf den iMac spielen.
Heute war ich also mal wieder bei AmpTown und erfuhr, dass ich:
- ein INTERFACE brauche
- ein Mikro plus Ständer
- Kopfhörer (da ich keine Anlage mehr habe und Musi nur noch über den Mac höre).

javascript:emoticon(':D')

Alles zusammen für knapp 500 Euro. oh ha. DAS ist mir gerade to much, mein takamine-baby hat immerhin auch knapp n' tausi gekostet und leider reicht die kohle sowieso nie.

ich hoffe auf eure Ratschläge. könnt ihr mir ein brauchbares Interface empfehlen? von welcher "marke"? und ein realativ gutes Mikro? das soll auf gar keinen Fall Billig-Kram sein und wer weiß, wenn ich den Kram online bestelle, spare ich evtl. noch ein paar Euros.
Es soll also nix ramschiges sein, aber 500 Euro erscheint mir doch arg viel. Zumal ich das Zeug vorerst nur für ein paar kleine Test-Aufnahmen nutzen möchte.

Vielleicht hat jemand selbst einen iMac und benutzt GarageBand?
Natürlich kann ich über GarageBand mit dem eingebauten Micro beim Mac bereits Songs aufnehmen, dass hört sich aber richtig scheiße an :(
Ich wär' euch für eine oder gern auch mehrere Empfehlungen SEHR dankbar - solltet ihr in Hamburg wohnen, lad' ich euch gern an die Elbe auf einen Kaffee ein :-)

LG
Claudi

:D
Die Schritte können winzig sein - irgendwann wird ein großer daraus! Es sind die kleinen Erfolge, die mich am am Leben halten ;-)

Benutzeravatar
liquidwing
born 2 post
Beiträge: 213
Registriert: 29.03.2008
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Erstellt: von liquidwing » 25.04.2008, 07:12

Hallo Claudi,
habe selbst ne zeitlang das M-Audio Fast Track USB - Mac/PC benutzt, allerdings immer über Klinke da ich hauptsächlich mit E-Gitarre spiele. Neupreis im Moment ca. 110,- EUR. Das ist Untergrenze für Audio-Interfaces. Es gibt zwar noch so direkte Klinke to USB-Stecker, die sind aber Müll und haben ein zu schwaches Signal.

Bei Thomann findest Du einen allgemeinen Testbericht zu Audiointerfaces aus Soundcheck im PDF Format.
https://www.thomann.de/de/prod_review_581_AR_173977.html
Übrigens kannst Du ohne weiteres im Internet bestellen, und bei nicht gefallen zurücksenden - innerhalb von 30 Tagen.

Für ein gutes Mikrofon musst Du bestimmt noch mal 100 rechnen.
Da kenn ich mich aber zu wenig aus, was für Akkustiks am Besten ist.

Als Kopfhörer benutze ich (wegen meinen Nachbarn) ein Beyerdynamik DT770 - mit dem bin ich super zufrieden. Aber das schlägt auch noch mal mit ca. 140 zu Buche.

Wenn Du Dich schlau gemacht hast wegen Interfaces und ernsthaftes Interesse an dem M-Audio hast - melde Dich per PM, hab eines rumliegen, das ich gegen ein Line6 Toneport ausgetauscht habe. Das könntest Du dann günstiger bekommen.

In Zusammenhang mit der line6-Software und den Verstärkersimulationen (ModelPacks) hab ich da mehr davon mit meiner E-Gitarre.

Und jetzt viel Spaß beim Schlaumachen (-:
Classic Rocker
Mitglied der 80s Shred Hard n Heavy Fraktion

Manuel-Hate
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 08.04.2008
Wohnort: Österreich | Tirol

Erstellt: von Manuel-Hate » 25.04.2008, 13:12

Wenn du einen Preamp besitzt - beispielsweise V-Amp oder Line 6 Pod brauchst du eigentlich nur ein Interface zu kaufen u. schon kann´s losgehen. Wenn es nicht sehr gut sein muss kannst du auch die Onboard-Soundkarte dafür verwenden. Die Software musst du halt auch noch rechnen, aber davon gibt`s im Internet reichlich Gratissoftware!

Lg Manuel

maedchenArwen
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2008
Wohnort: Hamburg

thanx a lot!

Erstellt: von maedchenArwen » 11.05.2008, 11:44

hi tiefighter,

dank' dir für deine ausführliche antwort - war lange nicht mehr hier, hatte das irgendwie aus den augen verloren, weil ich so ein derart ungeduldiges wesen bin, dass ich - nachdem zwei tage nach dem posten noch keine antwort da war- einfach zu meinem mac laden hamburg4 gefahren bin.

da hatte ich dann einen spezi am start, der mir - genau wie du ;-) - thomann empfohlen hat und einige konkrete angaben zu interface und mikro aufgeschrieben hat. mit deinen tipps zusammen ergibt das ne' prima mischung.
gekauft hab' ich mir allerdings noch nix - ich warte dann erst mal geduldig aufs urlaubsgeld, dass gibts bei uns tatsächlich noch :-)

also, der kaffee/drink an der elbe wartet auf dich! ====))

lg
claudi

p.s. danke auch an manu!
Die Schritte können winzig sein - irgendwann wird ein großer daraus! Es sind die kleinen Erfolge, die mich am am Leben halten ;-)

Benutzeravatar
liquidwing
born 2 post
Beiträge: 213
Registriert: 29.03.2008
Wohnort: Schwäbisch Gmünd

Erstellt: von liquidwing » 07.07.2008, 22:25

Hallo Claudi,

Bin mal wieder vorbei gesurft ...
und hab Deine Antwort entdeckt - hast Du mittlerweile schon Dein Urlaubsgeld gut angelegt - mit Deinem Mac bist Du auf jeden Fall schon auf dem richtigen Weg (-:

Also mit dem Kopfhörer bin ich sehr zufrieden.

CY Grüße und fleißig üben ...
Classic Rocker

Mitglied der 80s Shred Hard n Heavy Fraktion

5 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast