Wie wechselt man Gitarrensaiten?

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
guitarmatti
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 135
Registriert: 11.01.2010
Wohnort: Lorsch

Wie wechselt man Gitarrensaiten?

Erstellt: von guitarmatti » 26.03.2010, 15:23

hey
ich habe mal ne relativ peinliche frage :D undzwar..: wie wechselt man bei ner western gitarre die saiten? Ich hab unten so komische weiße knöpfe..muss ich die irgendwie abmachen oder so..was weis ich^^?und wie dann weiter?

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 992
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 26.03.2010, 15:31

Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

The Fake Dirk
meint es ernst
Beiträge: 24
Registriert: 24.03.2010

Erstellt: von The Fake Dirk » 26.03.2010, 15:38

Dazu noch ein Tipp: Wenn die Pömpel im Korpus festsitzen sollten, sollte man sie nicht (wie ich anfangs) von oben herauszuhebeln versuchen. Das kann Macken im Holz verursachen, manchmal bricht auch der Pömpel ab. Am besten ist es, man greift durch das Schalloch unter die Pins und drückt sie von unten hoch. Wenn das mit dem Finger nicht geht, hilft ein kleiner harter Gegenstand. Beim Wiedereinsetzen darauf achten, die Pömpel nicht zu fest reinzudrücken.

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6773
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 26.03.2010, 19:18

The Fake Dirk hat geschrieben:Dazu noch ein Tipp: Wenn die Pömpel im Korpus festsitzen sollten, sollte man sie nicht (wie ich anfangs) von oben herauszuhebeln versuchen.


Hmm!? Da kommen bei mir Erinnerungen hoch! Das hatte ich bei meiner 60 € Western von Stagg (Lasst bloß die Finger davon!). Als ich die Saiten wechseln wollte, blieben die Pins nicht im Korpus sitzen. Da die Gitarre wirklich nur aus reinstem Brennholz bestand, knackte es kurz, und der Korpus bekam einen Riss.
Zuletzt geändert von Harry83 am 04.03.2011, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Benutzeravatar
Pan
Erklär-Bär
Beiträge: 314
Registriert: 19.03.2010
Wohnort: Berlin mehr oder weniger

Erstellt: von Pan » 26.03.2010, 20:55

Toll sind auch die Leute die versuchen die Dinger rauszuholen ohne die Seiten vorher zu lockern
PAN

Eine Frau ist wie ein kostbares Instrument...man muss lernen darauf zu spielen damit die richtigen Töne rauskommen.

Benutzeravatar
benni9988
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 03.10.2009

Erstellt: von benni9988 » 01.04.2010, 11:40

bei meiner hab ich mich letztens auch abgequält, aber eig isses ja einfach...

@The Fake Dirk
ich hab auch versucht un es auch geschafft sie oben rauszuheben, jez sind auf den dingern überall macken. das nächste mal stoß ich auch von unten durch. thx für den tipp^^

Benutzeravatar
ArCane
born 2 post
Beiträge: 183
Registriert: 14.02.2009
Wohnort: Schweich

Erstellt: von ArCane » 01.04.2010, 11:59

Kauf dir eine Saitenkurbel. Das Teil kostet 2 Euro oder so und da ist hinten eine Kerbe drin.
Mit der kannst du zerstörungsfrei deine Pins heraushebeln.

Benutzeravatar
Denis
hat das Forum als Startseite
Beiträge: 992
Registriert: 24.11.2008
Wohnort: Großraum Pforzheim

Erstellt: von Denis » 01.04.2010, 12:41

Ich kann da auch solche empfehlen, wo gleich ein Seitenschneider dabei ist. Die Teile sind sehr praktisch.

Da ist alles dabei, was man braucht: Saitenkurbel, Plastikhebel zum Pins raus hebeln, und was zum Saiten kürzen.

https://www.thomann.de/de/planet_waves_pro_winder.htm
Seien wir realistisch, fordern wir das Unmögliche. (Che Guevara)

Gast

Erstellt: von Gast » 01.04.2010, 13:58

oder machs so wie ich damals: geh zu musikladen, kauf dir die saiten, frag den verkäufer, ob dir das mal vormachen/zeigen kann.dann lässt du ihn die 4 saiten aufziehen und den rest machst du ^^ :D

vergiss aber nicht zuzuschauen ^^ :lol:

Benutzeravatar
Pan
Erklär-Bär
Beiträge: 314
Registriert: 19.03.2010
Wohnort: Berlin mehr oder weniger

Erstellt: von Pan » 01.04.2010, 20:33

@guppy

Da ist jemand aber faul :D
PAN



Eine Frau ist wie ein kostbares Instrument...man muss lernen darauf zu spielen damit die richtigen Töne rauskommen.

Gast

Erstellt: von Gast » 01.04.2010, 20:43

wer wie wat?? :D:D *umguck* ich doch nicht ^^ :D:D
ne ich wusste zu diesem zeitpunkt wirklich nicht, wie man die saiten wechselt ^^ :D

Benutzeravatar
Pan
Erklär-Bär
Beiträge: 314
Registriert: 19.03.2010
Wohnort: Berlin mehr oder weniger

Erstellt: von Pan » 01.04.2010, 22:07

Aha...skeptischguck
PAN



Eine Frau ist wie ein kostbares Instrument...man muss lernen darauf zu spielen damit die richtigen Töne rauskommen.

Gast

Erstellt: von Gast » 01.04.2010, 22:08

ich kanns jetzt aber *gg* -glaub ich zumindest - :lol:

13 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste