Totaler Anfänger, starke schmerzen in den Fingerkuppen

75 Beiträge
Richi_D
interessiert
Beiträge: 9
Registriert: 30.10.2010

Erstellt: von Richi_D » 01.11.2010, 19:44

Ich habe jetzt seit 2 Tagen meine Westerngitarre und bin ganzen Tage Gestern und Heute nur auf der Couch gesessen und hab nur Akkorde greifen geübt. Aber zwischen durch immer mal Pausen nach paar Minuten. Und manchmal längere Pausen.
Hätte nicht gedacht das das wirklich so weh tut :D
Hab jetzt leichte Blasen auf den Fingern. Gut das morgen Arbeit ist und ich nicht so lang üben kann. ;)

blubb915
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 30.08.2010

Erstellt: von blubb915 » 02.11.2010, 10:14

Ich find das irgendwie witzig mit diesen "Anfängerproblemen" xD..
Weil ich hatte diese ganzen Probleme komischerweise nicht so extrem.
Ich spiele jetzt ca. erst seit 2 Monaten und die Schmerzen Anfangs hatten mich eigentlich nie am spiele gehindert.. Nach ca. einer Woche waren sie auch schon weg.
Man sollte einfach dran bleiben und nicht gleich aufgeben, auch bei anderen Probleme wie man die Akkorde hält usw. Beim G-Dur wär ich fast durchgedreht weil die A-Seite immer abgedämpft wurde, doch das Problem verschwand einfach nach paar Tagen. Es kommt einfach alles mit der Zeit. Für C-Dur z.B hatte ich überhaupt nicht lange gebraucht um den Akkord zu beherrschen. Das ging dann wahrscheinlich so gut dank dem G-Dur:D..
Aber gibt nicht so schnell auf ich find das echt iwie witzig, weil ich solche Gedanken eigentlic nie hatte. F-Dur (als Barre-Griff) hab ich jetzt mal auch vor 2 Tagen ausprobiert.. Davor hatte ich diesen "kleinen" F-Dur versucht wo ich nunächst Schwierigkeiten hatte aber die auch nach paar Tagen weg waren und jetzt kann ich den auch schon perfekt greifen..Und als ich dann mal vor 2 Tagen den Barre F-Dur ausprobiert hab konnte ich den komischerweise sofort greifen. Keine Seite war abgedämpft nur paar Saiten waren etwas am schnarren aber ich kann den AKkord natürlich noch nicht weil das wechseln komplizierter ist:D Aber damit will ich auch eigentlich nur sagen: Gibt nicht auf! Die Finger gewöhnen sich dran..Ja auch an die Schmerzen.

ray6233
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 95
Registriert: 10.04.2010

Erstellt: von ray6233 » 02.11.2010, 10:26

blubb915 hat geschrieben:Gibt nicht auf! Die Finger gewöhnen sich dran..Ja auch an die Schmerzen.

Ja, ich hab auch jetzt noch öfters Schmerzen, weil ich so gut wie jede freie Minute spiele...Meine Hornhaut platzt auch noch regelmäßig auf und man sieht permanent den Abdruck der Stahlseiten in meinen Fingern :P Daran gewöhnt man sich ^^

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 02.11.2010, 10:41

So ist das halt. Jeder sagt einem, dies tut weh, jenes ist schwierig, aber wenn es dann wirklich so kommt, dann ist die Überraschung groß.

Benutzeravatar
Herr-der-Flammen
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 30.10.2010

Erstellt: von Herr-der-Flammen » 07.11.2010, 11:11

Nach über einer Woche des Gitarre spielens kann ich nun Entwarnung geben. Die Fingerkuppen fühlen sich zwar ein bisschen pelzig an, aber von Schmerzen kann ich nicht mehr sprechen. Mit Blasen hatte ich noch keine Probleme.
Dafür habe ich über den Tag verteilt insgesammt vielleicht ne halbe Stunde geübt. Wenns hoch kommt.
Es gibt nichts schöneres als einen guten Freund.
Ausgenommen einen guten Freund mit Schokolade

Benutzeravatar
Klampfengeist
born 2 post
Beiträge: 150
Registriert: 22.11.2009
Wohnort: ...siehe Karte

Erstellt: von Klampfengeist » 07.11.2010, 14:38

Dafür habe ich über den Tag verteilt insgesammt vielleicht ne halbe Stunde geübt. Wenns hoch kommt.

Für den Anfang ein durchaus vernünftiger und völlig ausreichender Trainingsumfang.
In einen Monat ist die Sache mit den Fingerkuppen gegessen. Das taube Gefühl ist völlig normal.
---
Gruß Michl

Leonie78
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 08.12.2010

Neuling :-)

Erstellt: von Leonie78 » 08.12.2010, 17:40

Hi Leute,

ich habe soeben das Forum entdeckt und etwas gestöbert.

Ich spiele nun seit 5 Wochen und habe wöchentlich ne halbe stunde Unterricht.
Ich habe direkt mit E-Gitarre angefangen das war der Vorschlag meines Lehrers weil die Akustik mir irgendwie zu groß war, und ich habe meine entscheidung auch bisher nicht bereut. ))-))

Zu den schmerzen, ich hatte immer lange Fingernägel, die mussten natürlich dran glauben.
Nunja, nun waren meine Fingerkuppen somit die letzten Jahren sehr geschützt somit auch sehr fein die Haut. Es war schon ziemlich schmerzhaft anfangs, vorallem da ich täglich mind. 2 Stunden geübt habe, an manchen Tagen waren es über den Tag verteilt sogar bis zu 6 Stunden.
Nach ca. 2 Wochen ist mir dann sogar die nagelhaut unter den Nägel aufgerissen, doch nun bin ich richtig Stolz dass ich mich davon nicht vom üben abhalten lies.
Einige Tage hatte ich nun ruhe von den schnerzen, Hornhaut hat sich auch schon stark gebildet (was als Frau nicht grad schön ist), doch heute haben 2 Finger wieder sehr geschmerzt, obwohl ich noch garnicht geübt habe. Hat sich angefühlt als wären sie unter der Hornhaut entzündet.
Doch naja, auch das wird vorbei gehen. Gestern hat mich mein Lehrer extrem gelobt, dabei ging es mir dann so gut dass alle schmerzen vergessen waren =(=))=

apalos
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 08.11.2010
Wohnort: Berlin

Erstellt: von apalos » 08.12.2010, 18:58

Hallo Leonie,
erstmal Willkommen hier! Du bist ja mit vollem Eifer dabei, alle Achtung.
Das mit den Schmerzen in den Fingerkuppen gibt sich mit der Zeit. Wichtig ist, dass du dich davon nicht einschüchtern lässt, aber das machst du ja eh nicht :)
Ich spiele jetzt (als Wiedereinsteiger) seit ca. eineinhalb Jahren, Und Schmerzen fühle ich keine mehr, nur Hornhaut-bedingt eine leichte Taubheit in den linken Fingern, z. B. beim Tippen. Nur nach einer Mammut-Sitzung tut es dann doch etwas weh - aber das ist ein Schmerz den man ertragen kann - außerdem ist man gottverdammt nochmal stolz drauf ;)

Wenn ich es nach so ner Mammutsitzung doch mal geschafft habe, mir ne Blase zu spielen, dann mach ich auch mal einen Tag Pause mit dem Üben und gönn den Fingern mal etwas Erholung. Außerdem werden die Finger regelmäßig eingecremt (NACH dem Spielen, nicht vorher, sonst kannst du dir jede Woche neue Saiten kaufen)

Ach ja, wichtig, vor allem im Winter: Finger warmhalten, Handschuhe tragen: bessere Durchblutung

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Re: Neuling :-)

Erstellt: von Harry83 » 08.12.2010, 19:16

vorallem da ich täglich mind. 2 Stunden geübt habe, an manchen Tagen waren es über den Tag verteilt sogar bis zu 6 Stunden.
:shock:

Hy!

Genau wie du, habe ich mit der E-Gitarre angefangen. Nach 2 1/2 Jahren Unterricht habe ich mich dazu entschieden, alleine weiter zu machen.
Also; Vor 2 1/2 Jahren ging mir wie dir! Mein Lehrer sagte mir damals, dass ich sofort aufhören soll, wenn es aua macht! Die Hornhaut an meinen Fingern hat sich erst nach knapp einem Monat so langsam gebildet. Wegen der "Schmerzen" hätte ich meine Gitarre am liebsten in die Ecke gestellt! Aber ich bin hartnäckig gewesen. Und? Es hat sich gelohnt! Also: Immer schön weiter üben! ))==
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

zero33
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 121
Registriert: 09.06.2010

Erstellt: von zero33 » 08.12.2010, 20:46

achja, die guten alten schmerzen in den fingerkuppen ^^ das tolle dabei, das ist noch nicht alles, das wird noch schlimmer hehe ^^

Gonzilla
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 25
Registriert: 28.10.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von Gonzilla » 09.12.2010, 09:59

Also ich habe meine Gitarre jetzt seit mind. 2 Wochen und übe fast täglich damit. Am Anfang dachte ich mir nur, hmm tut gar nicht weh, hab ich etwa schon Hornhaut? :) Aber seit einigen Tagen, fangen meine Fingerkuppen an zu schmerzen, aber noch halte ich es durch. )()(

Benutzeravatar
Gitarrenquäler
kam, sah und postete
Beiträge: 58
Registriert: 06.12.2010

Erstellt: von Gitarrenquäler » 09.12.2010, 13:11

etwas OT:
25 Jahre Volleyball sind ne prima Vorbereitung für Gitarre, ich hatte nie Schmerzen in den Fingerkuppen =(=))=
25 Jahre Volleyball sind ne Sch... Vorbereitung für Gitarre - meine Finger sind dermaßen unbeweglich ::::)(

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 09.12.2010, 13:18

Jo, ist mit Handball ähnlich. Die ganzen Kapselrisse haben reichlich krumme Finger hinterlassen...

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1707
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 09.12.2010, 14:38

Stellt Euch nicht so an! :twisted:

Alpino
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 24.10.2010
Wohnort: Hessen

Erstellt: von Alpino » 22.12.2010, 02:49

Ich bin auch ein Anfänger, spiele jetzt seit knapp 2 Monaten. Schmerzen hatte ich an den Fingerkuppen eher weniger, aber auch weil ich immer meine Fingerkuppen nachm spielen mit Wasser und Seife massiert habe. Glaubt mir, das hilft wirklich. Ich glaub, die Hornhaut kam dadurch auch viel schneller?

Naja, anstrengend finde ich mehr wenn die Muskel und Sehnen an ihre grenzen stoßen... bis auf Barregriffe klappt das aber auch mittlerweile ganz gut

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 22.12.2010, 08:25

"Schön" ist bzw. wird es bei Anfängern, wenn sie die Haltung noch nicht richtig gelernt haben! Dann kann das schon mal zu leichten Krämpfen führen. Hatte ich auch! Aber es geht vorbei!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

Maichen
neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 10.12.2010

Erstellt: von Maichen » 22.12.2010, 11:54

Am Anfang dachte ich "was haben die denn alle mit ihren Schmerzen?"
Bis ich mich dann nochmal sehr Intensiv mit dem Stimmen auseinander gesetzt habe und gemerkt habe das die Gitarre gut ne Woche beim üben, äähm nunja, falscher als Falsch gestimmt war:-D

Aber ich finde, die schmerzen gar nicht so schlimm:D:D

:-)))

Benutzeravatar
phunky
lebende Forenlegende
Beiträge: 5549
Registriert: 03.08.2010
Wohnort: Wasserkante
Gitarrist seit: Anfang der 90er

Erstellt: von phunky » 22.12.2010, 11:57

Wie hast Du es geschafft in so wenigen Tagen so viele Beiträge zu schreiben? Oder hast Du die Forensoftware gehackt?

Benutzeravatar
AlBundy
Guitar Maniac
Beiträge: 1707
Registriert: 11.07.2008

Erstellt: von AlBundy » 22.12.2010, 12:54

Ist leider ein Fehler, der öfter hier auftaucht, werde es weitermelden...

Benutzeravatar
Harry83
Mod-Team
Beiträge: 6776
Registriert: 09.05.2008
Wohnort: Helmstedt
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Harry83 » 22.12.2010, 18:48

Maichen hat geschrieben:Aber ich finde, die schmerzen gar nicht so schlimm:D:D
:-)))


Das ist die richtige Einstellung! Aber jedem Anfänger sei gesagt; die Schmerzen hören bald auf!
Keep Metal Alive!
Bitte beachten: Forenregeln

BloodyHand
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 21.12.2010
Wohnort: Hessen , Kassel

...

Erstellt: von BloodyHand » 22.12.2010, 22:35

Jetzt habe ich mal ne Frage die zu diesem Thema gehört .
Wenn dann man diese Schmerzen hat soll man drotzdem weiterspielen um diese Hornhaut zu kriegen oder aufhören wieder anfangen aufhören wieder Anfangen ?

Verstehe das nicht also ich mache durch und durch einfach durch xD

Mit freundlichen Grüßen
Christian

Freu mich auf Antworten
Alles kann gefüllt und gestopft werden drotzdem wird alles irgendwann auslaufen .

apalos
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 37
Registriert: 08.11.2010
Wohnort: Berlin

Erstellt: von apalos » 22.12.2010, 23:18

Vertrau deinem Gefühl. Solange die Schmerzen erträglich sind, es nur gereizte Haut ist, kannst du ruhig weiter machen. Wenn das Saiten niederdrücken dann zu einer Quälerei wird, wird es Zeit, die Gitarre für den Tag mal wegzulegen und am nächsten Tag weiter zu machen. Wenn du dir ne Blase gespielt hast, auch mal etwas kürzer treten, Nichts ist unangenehmer als wenn die Blase aufgeht.

Benutzeravatar
Seek
öfter hier
Beiträge: 79
Registriert: 18.04.2009

Erstellt: von Seek » 23.12.2010, 00:39

Hornhaut auf der Fingerkuppe ist dem Gitarristen schnuppe. Wenn sie aber platzt und blutet hat er zuviel sich zugemutet!
RL ist doch nur eine andere
Bezeichnung für AFK ..

Benutzeravatar
googlemeister
Schreibmaschine
Beiträge: 606
Registriert: 14.02.2010

Erstellt: von googlemeister » 23.12.2010, 08:46

Das ist doch die gleiche Frage die jetzt schon auf 4 Saiten beantwortet wurde o_O
Die Antwort: Üben, üben, üben!
Alles eine Frage des Anspruchs!

BloodyHand
meint es ernst
Beiträge: 20
Registriert: 21.12.2010
Wohnort: Hessen , Kassel

...

Erstellt: von BloodyHand » 23.12.2010, 22:13

oh ... ehrlich ? tut mir leid ...
Alles kann gefüllt und gestopft werden drotzdem wird alles irgendwann auslaufen .

75 Beiträge
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste