Gitarrenverstärker an Stereoanlage?

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
jan9284
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 24.12.2009

Gitarrenverstärker an Stereoanlage?

Erstellt: von jan9284 » 19.01.2010, 22:11

Kann ich meinen Gitarrenverstärker über den Kopfhöhrerausgang an meine Stereoanlage anschließen, ich habe zwar schon gehört das die Bässe der Boxen dadurch beschädigt werden, aber bei mir sollte es doch kein Problem sein, da meine Bässe von meiner Box auch heufig in Gitarrenverstärkern vorkommt(Eminence gamma 12).
Oder sollte ich das lieber lassen?

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 19.01.2010, 22:39

Der Kopfhörerausgang ist Frequenzkorrigiert...
Das heißt : JA kannst Du machen ...


Aber sage uns mal warum ?
keinen Kopfhörer ?

Hier einen guten Kopfhörer zum Üben :
https://www.thomann.de/de/behringer_hpx2000_djkopfhoerer.htm €26,-
(nicht Lachen,der hält locker mit einem €100,- Sony mit !)

Gruß))-))

jan9284
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 24.12.2009

Erstellt: von jan9284 » 20.01.2010, 15:30

Also ist das Gitarrensingnal nach der Frequenzkorrigierung genau so für die Box als ob man normale rock musik hört, oder habe ich das falsch verstanden?

Und ich will nicht über kopfhöhrer spielen, weil ich finde das cooler wenn kann die Bässe auch richtig spürt.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 20.01.2010, 16:21

Wieso willst du den Verstärker denn dann an die Stereoanlage anschließen? Um die Lautstärke geht es ja wohl nicht? Reiß doch einfach den AMster auf und spiel über den Verstärker, wenn es dir um das körperliche Erleben der Bassfrequenzen geht. ;)

Devron
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 405
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Nichtbraunschweig

Erstellt: von Devron » 20.01.2010, 16:22

Ja kannste, würd sogar sagen ohne Einschränkungen.

franktheman
öfter hier
Beiträge: 81
Registriert: 30.12.2009
Wohnort: Hamburg

Erstellt: von franktheman » 20.01.2010, 16:27

ich wäre mit solchen versuchen vorsichtig..
habe mir 2 hochtöner zerstörrt als ich damals über den mikrofoneingang meines tape-decks meine gitarre direkt angeschlossen habe..
(gut du würdest ja über den frequenz korrigierten kopfhörer ausgang gehen)
trotzdem hast du vermutlich einen so großen dynamikumfang dass dir die lautsprecher/ggfs auch die hochtöner um die ohren fliegen..
bei "normaler rockmusik" wird das signal durch kompression so in der dynamik reduziert dass du mehr oder weniger die stereoanlage aufreissen kannst bis die ohren schmerzen..
da du auf diese dynamikkomprimierung verzichtest, werden über kurz oder lang sicherlich erste "verbrauchserscheinungen" an deinen hifi-lautsprechern auftreten..

jan9284
meint es ernst
Beiträge: 16
Registriert: 24.12.2009

Erstellt: von jan9284 » 20.01.2010, 17:17

ok dann werde ich das besser lassen

Benutzeravatar
metal-skull65
Pro
Beiträge: 2581
Registriert: 23.08.2009
Wohnort: 59269 Beckum

Erstellt: von metal-skull65 » 20.01.2010, 22:23

Sage ich doch ...Kopfhörer...

Erstens auch Laut bis es schmerzt (sollst Du aber nicht machen >Tinnitus!)
Zweitens : Deine Eltern freut´s ;)


Gruß))-))

8 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste