Bending mit Akustikgitarre

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
RandyB
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2009
Wohnort: Hanau

Bending mit Akustikgitarre

Erstellt: von RandyB » 29.12.2009, 13:46

Hallo Leute,

ich starte meine ersten Versuche in Richtung Blues und habe eine Frage.
Ist das Bending um einen ganzen Ton auch mit einer Akustikgitarre möglich?
Mir scheinen die technischen Möglichkeiten in Sachen Blues-Techniken doch eher
begrenzt zu sein. Wer von Euch spielt Blues auf einer Akustikgitarre?

Gast

Erstellt: von Gast » 29.12.2009, 14:18

Hi, ich spiel kein Blues auf der Akustikgitarre, aber ein Bending um einen ganzen Ton dürfte schwer werden... v.a. bei einer Konzertgitarre, die Nylon Saiten hat, bricht der Ton ja ziemlich schnell ab, bei ner Westerngitarre müsste das vllt. noch bedingt gehen.

Gast

Erstellt: von Gast » 29.12.2009, 16:13

Bei Konzertgitarre sowie western und E-Gitarre ist das Bending möglich.
Ein Bending bricht nicht schnell ab so lang du den Bund auch richtig greifst und hälst.

Benutzeravatar
Sunburst
Pro
Beiträge: 2138
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: München
Gitarrist seit: 2007

Erstellt: von Sunburst » 29.12.2009, 17:23

Bei einer Konzertgitarre möchte ich mal sehen, wie du einen Ganzton bendest. :shock:
Bei einer Western ist es durchaus machbar, erfordet aber ein klein wenig Krafttraining.

Gast

Erstellt: von Gast » 29.12.2009, 19:48

Sunburst hat geschrieben:Bei einer Konzertgitarre möchte ich mal sehen, wie du einen Ganzton bendest. :shock:
Bei einer Western ist es durchaus machbar, erfordet aber ein klein wenig Krafttraining.


Is doch nich schwer, jedenfalls auf meiner Konzert. Ab 3 Bund kann ich Ganztöne locker Benden
Beim 1 und 2 Bund muss bissel mehr Kraft aufwenden.

Benutzeravatar
osborne
born 2 post
Beiträge: 224
Registriert: 21.08.2008
Wohnort: NRW; Mönchengladbach

Erstellt: von osborne » 29.12.2009, 20:42

Hi,

nun ja, es geht. Allerdings alles in allem eher suboptimal, zumindest auf der Konzert.
Western geht da schon klanglich deutlich besser. Die Nylonsaiten sind halt nicht so dafür gemacht, die musst du ziehn bis der Arzt kommt, damit du den nen Ganzton auch sauber erwischst. Sind halt sehr weich und ich find es klingt auch nicht so berühmt. Da sind eher Slides und sauberes Picking drauf gefragt. Aber zur Not für ne kleine Einlage geht es schon.

Auf ner guten Western geht es allerdings mit etwas mehr Kraft fast genauso wie auf ner E.

Aber was solls, das ist der Grund dafür warum man mind. 3 Gitarren haben sollte:):):). Anlassbezognenes Equipment halt.

Grüsse

Frank

Devron
findet den Ausgang nicht
Beiträge: 405
Registriert: 11.06.2009
Wohnort: Nichtbraunschweig

Erstellt: von Devron » 29.12.2009, 21:17

Mehr als einen FInger beim Benden benutzen^^

Benutzeravatar
RandyB
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2009
Wohnort: Hanau

Erstellt: von RandyB » 30.12.2009, 09:04

Ich schätze, es läuft letzlich doch darauf raus, dass ich eine E-Gitarre brauche, wenn mein Interesse Richtung Blues bestehen bleibt. Aber erstmal übe ich weiter fleißig Pentatonik. Das geht auch auf ner Konzertgitarre.

Gast

Erstellt: von Gast » 30.12.2009, 10:25

würde auch ne e-gitarre nehmen =)

Benutzeravatar
Seek
öfter hier
Beiträge: 79
Registriert: 18.04.2009

Erstellt: von Seek » 31.12.2009, 03:02

naja denke.... auch und gerade bei der Akustik ist das Benden möglich und wird gerne oft angewendet.

http://www.youtube.com/watch?v=7Lh711lI ... L&index=10

das ist jetzt nur ein kleines Beispiel zum üben
RL ist doch nur eine andere
Bezeichnung für AFK ..

Benutzeravatar
RandyB
meint es ernst
Beiträge: 15
Registriert: 29.12.2009
Wohnort: Hanau

Erstellt: von RandyB » 31.12.2009, 08:48

Super! Danke für den Tipp! Genau danach habe ich gesucht.
Ein Halbton-Bending geht übrigens auch gut auf der Konzertgitarre habe ich festgestellt.

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast