Gurtpin Westerngitarre

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Benutzeravatar
Rosi Rosinchen
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 97
Registriert: 13.03.2009

Gurtpin Westerngitarre

Erstellt: von Rosi Rosinchen » 25.12.2009, 12:12

Hallo
Ich habe zu Weihnachten eine Westerngitarre bekommen:
https://www.thomann.de/de/harley_benton_hbd120bk_westerngitarre.htm

Und auf dem Bild hat sie einen Gurtpin am Hals-Korpus-Übergang - aber dieses Modell das ich hier habe hat keinen,ist dafür aber sonst ganz ordentlich und das Risiko ne schlechtere Gitarre beim Umtausch zu bekommen möchte ich nicht eingehen (Harlry-Benton-Problematik =) )

Kann ich dort,wo auf dem Bild der 2te Gurtpin ist einfach einen reinschrauben oder kann ich meine Gitarre damit schädigen?

Danke ; Rosi
Die höchste Form des Glücks ist Leben mit einem gewissen Grad an Verrücktheit.

Gast

Erstellt: von Gast » 25.12.2009, 12:42

Wenn, dann aber möglichst diese hier; https://www.thomann.de/de/schaller_security_locks_c.htm
Ja,am Fuss sind die meistens eingeschraubt.

sind Sicherheitspins, wo der Gurt nicht runterrutscht. Gibt es auch in den G.Läden.

====))

Benutzeravatar
Mediachaos
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 26.02.2008
Wohnort: Denkendorf, Schwabenland

Erstellt: von Mediachaos » 01.01.2010, 15:30

Hi!

Du kannst einen Gurtpin mit der gebotenen Sorgfalt selbst anbringen. Aber das Ganze ist natürlich nicht komplett ohne Risiko.

Wenn Du mit Holzarbeiten insgesamt etwas bewandert bist, sollte es machbar sein. Erstmal die richtige Stelle suchen: die Schraube muss natürlich ausreichend tragfähigen Unterbau finden. Also nicht in die Zarge. Am besten in den Halsfuß. Und es muss unbedingt vorsichtig vorgebohrt werden!

Im Anhang ein Bild mit 2 Varianten. Links meine Yamaha, der Gurtpin war werkseitig so befestigt. Rechts meine Resonator, den Pin habe ich selbst angebracht. Dabei läuft der Gurt um den Halsfuß herum. Bei Taylor wird das so gemacht und man hat das Instrument so gut im Griff. M. E. ergibt das eine stabilere Spielposition. Bis jetzt hat es gehalten....

Vielleicht hilft das etwas weiter.

Gruß
gerald
Dateianhänge
_IGP3092.JPG
_IGP3092.JPG (45.44 KiB) 852 mal betrachtet
...young @ heart.

60´s
Stammgast
Beiträge: 277
Registriert: 02.04.2009
Wohnort: AT

Erstellt: von 60´s » 02.01.2010, 13:34

Crafter hat geschrieben:Wenn, dann aber möglichst diese hier; https://www.thomann.de/de/schaller_security_locks_c.htm
Ja,am Fuss sind die meistens eingeschraubt.

sind Sicherheitspins, wo der Gurt nicht runterrutscht.



Gerade die Security-Locks von Schaller sind für Akustikgitarren eher ungeeignet. Die beiden Teile klappern u.U. recht hörbar bei gewissen Frequenzen aneinander.

Bei E-Gitarren verwende ich nach wie vor verschiedene Ausführungen von verriegelbaren Gurthaltern, bei Akustikgitarren kann man getrost darauf verzichten, insbesonders, wenn man den Gurtknopf seitlich am Halsfuß montiert (wie in obiger Abbildung rechts; allerdings etwas näher zum Boden, damit man in höheren Lagen ungehindert greifen kann) hat.

Sollte der Gurt dennoch hin und wieder vom Knopf rutschen (die neueren grossen Gurtknöpfe von Ibanez verhindern auch dies), so kann man schnell und preiswert auf die in Musikerkreisen seit Jahrzehnten gebräuchliche Methode zurückgreifen: Die Gummidichtung, wie sie z.B. an Bierflaschenverschlüssen aus Keramikmaterial ist, einfach über den Gurthalteknopf stülpen.
Strat+Paula+Tele

Xarth
born 2 post
Beiträge: 180
Registriert: 26.04.2009

Erstellt: von Xarth » 07.01.2010, 18:54

hat so ein Gurtpin Einfluss auf den Klang der Gitarre? Bin auch am überlegen noch einen anbringen zu lassen.

Danke :D

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2429
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 07.01.2010, 18:58

Wer da einen klanglichen Unterschied hört,der hört auch Gras wachsen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Mediachaos
born 2 post
Beiträge: 167
Registriert: 26.02.2008
Wohnort: Denkendorf, Schwabenland

Erstellt: von Mediachaos » 07.01.2010, 18:59

m. E. nur wenn er beim Spielen ohne Gurt vibriert (nicht korrekt festgeschraubt) oder wenn man ihn mitten durch die Decke bohrt...

Ansonsten dürfte das keinerlei Auswirkungen haben.

Gruß
gerald
...young @ heart.

Benutzeravatar
Vauge
DailyWriter
Beiträge: 576
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Reinbek bei Hamburg
Gitarrist seit: 1974

Erstellt: von Vauge » 07.01.2010, 20:50

Freiwillig würde ich den Gurtpin nicht an die Unterseite schrauben. Das hat garnix mit der Haltbarkeit an der Klampfe zu tun, sondern mit den Schrammen auf den Möbeln die man dadurch leicht mal versehentlich erzeugen kann. ;)

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 2429
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Erstellt: von Funplayer99 » 07.01.2010, 22:01

Gerald, man macht ja mit ner Gitarre keine Skateboardtricks an den Möbeln tztztztz ;)
Ich lehne meine Gitarren immer am Headstock ab,da ist kein Gurtpin und sie steht sicher.Aber liegendauf nem Tisch kann so ein Gurtpin natürlich Kratzer machen,muß man halt dran denken und was unterlegen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Clans
Erklär-Bär
Beiträge: 364
Registriert: 31.05.2008
Wohnort: 94116 Hutthurm

Erstellt: von Clans » 08.01.2010, 04:02

Also ich mach meine Gurtpins auch immer selber dran, zumindest fehlt immer genau der am Hals :shock: , aber wenn man mit nem Akkuschrauber ne ruhige Hand hat, kann beim vorbohren nicht viel falsch machen, außer er nimmt da nen zu großen Oschi^^. Ich mach den Pin dann immer wie in der Yamaha oben dran.

Xarth
born 2 post
Beiträge: 180
Registriert: 26.04.2009

Erstellt: von Xarth » 08.01.2010, 09:38

okay danke :D

11 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste