(Hand zu klein für) Powerchords (?)

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
Gast

(Hand zu klein für) Powerchords (?)

Erstellt: von Gast » 20.12.2009, 12:45

Hallo, Ich habe bei der Gitarre Probleme Powerchord's zu spielen. Ich persönlich denke ja meine Hand ist zu klein.
Ich komme Grademal so mit mühe meinen kleinen Finger auf den Bund.
Bsp: Zeigefinger 3 Bund dann liegt mein kleiner Finger schräg auf dem 5 Bund und manchmal schraddelt es auch fürchterlich.
Nun zur Frage: Was kann ich tun um, meinen kleinen Finger irgendwie so zu trainieren, dass ich den kleinen Finger richtig auf den 5 Bund zum beispiel auflegen kann?

Benutzeravatar
Andre.S
born 2 post
Beiträge: 201
Registriert: 15.07.2009
Wohnort: Coburg

Erstellt: von Andre.S » 20.12.2009, 12:50

Deine Hand ist nicht zu Klein :D ich denke deine Finger sind noch zu unbeweglich. Da hilft nur Üben üben und üben. Dann klappen die powerchords irgendwann von allein. Evtl mal schön die "spinne" spielen ich mach die täglich so 10 min und die beweglichkeit der Finger wird dadurch echt besser. Oder du spielst die Powerchords am anfang ohne kleinen finger nur mit Zeige und ring, das geht auch klingt aber nicht so schön find ich.

Gast

Erstellt: von Gast » 20.12.2009, 12:51

was ist die spinne?

Benutzeravatar
Andre.S
born 2 post
Beiträge: 201
Registriert: 15.07.2009
Wohnort: Coburg

Erstellt: von Andre.S » 20.12.2009, 13:06

als Tab sieht das so aus kann man natürlich auch unterschiedlich spielen
-------------------------------------------------5-6-7-8--
----------------------------------------5-6-7-8-----------
-------------------------------5-6-7-8--------------------
---------------------5-6-7-8------------------------------
-----------5-6-7-8----------------------------------------
-5-6-7-8--------------------------------------------------

Du nimmst immer zeige,mittel,ring,kleiner Finger setzt den Zeige auf zb. die fünf und schlägst die Saite an dann den mittel auf die 6 usw. wichtig ist alle finger auf den saiten zu lassen. Also wenn du den zeige auf die 5 setzt und den mittel auf die 6 bleibt der zeige auf der 5 bis alle 4 finger auf der saite liegen. fang langsam an und dann steigere das Tempo.

Maethor
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 26.08.2009
Wohnort: Franken

Erstellt: von Maethor » 20.12.2009, 14:35

Ich glaub meine Hand ist auch zu klein ;)

b0mMeL
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 32
Registriert: 21.08.2008

Erstellt: von b0mMeL » 21.12.2009, 01:14

Andre.S hat geschrieben:als Tab sieht das so aus kann man natürlich auch unterschiedlich spielen
-------------------------------------------------5-6-7-8--
----------------------------------------5-6-7-8-----------
-------------------------------5-6-7-8--------------------
---------------------5-6-7-8------------------------------
-----------5-6-7-8----------------------------------------
-5-6-7-8--------------------------------------------------

Du nimmst immer zeige,mittel,ring,kleiner Finger setzt den Zeige auf zb. die fünf und schlägst die Saite an dann den mittel auf die 6 usw. wichtig ist alle finger auf den saiten zu lassen. Also wenn du den zeige auf die 5 setzt und den mittel auf die 6 bleibt der zeige auf der 5 bis alle 4 finger auf der saite liegen. fang langsam an und dann steigere das Tempo.


Und auf keinen Fall dabei vergessen im Wechselschlag (Alternate Picking) anzuschlagen.. besser jetzt lernen als n halbes Jahr später.. ist einfach die Grundlage um besser werden zu können

Z.B.

-------------------------------------------------5-6-7-8--
----------------------------------------5-6-7-8-----------
-------------------------------5-6-7-8--------------------
---------------------5-6-7-8------------------------------
-----------5-6-7-8---------------------------------------- A-Saite
-5-6-7-8-------------------------------------------------- E-Saite

E-Saite 5.Bund wird mit Downstroke gespielt (Heißt man schlägt die Saite wie gewöhnlich nach unten.)

E-Saite 6. Bund wird mit einem Upstroke gespielt (heißt man schlägt mit dem Plek wieder nach oben)

E-Saite 7.Bund wird mit Downstroke gespielt

E-Saite 8. Bund wird mit einem Upstroke gespielt

- Saitenwechsel auf A-Saite -

Und das gleiche Spiel von vorne.. geht auch Rückwärts :

8-7-6-5-------------- helle e-saite
----------8-7-6-5--- usw. h-saite

Damit werden deine Finger und deine Anschlagtechnik MASSIV geschult und dir wird vieles leichter fallen

pit
meint es ernst
Beiträge: 17
Registriert: 04.12.2009

Erstellt: von pit » 21.12.2009, 13:57

Als Variante würde ich noch empfehlen die leere Saite mit anzuschlagen, also

Code: Alles auswählen

------------------------------------------------------------------0-5-6-7-8--
-----------------------------------------------------0-5-6-7-8---------------
----------------------------------------0-5-6-7-8----------------------------
---------------------------0-5-6-7-8-----------------------------------------
--------------0-5-6-7-8------------------------------------------------------
-0-5-6-7-8-------------------------------------------------------------------


Durch die ungerade Anzahl an Tönen pro Saite wird so trainiert den Wechselschlag bei Saitenwechseln durchzuhalten, egal wie man raus kommt. So beginnt man die erste Saite mit einem down stroke und beendet sie auch mit einem, die zweite beginnt also mit einem up stroke usw.

icc
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 08.06.2009

Erstellt: von icc » 22.12.2009, 15:40

Und sollten die Finger immer noch Probleme mit dem Strecken haben, einfach noch einen Bund höher rutschen. Fang mit den Bünden an die angenehm zu spielen sind. Egal wenn das jetzt sagen wir mal das hier ist:

------------------------------------------------------------------12-13-14-15--
-----------------------------------------------------12-13-14-15---------------
----------------------------------------12-13-14-15----------------------------
---------------------------12-13-14-15-----------------------------------------
--------------12-13-14-15------------------------------------------------------
-12-13-14-15-------------------------------------------------------------------

Dann steigern bis es schon etwas unangenehmer wird, sagen wir mal, das hier:

------------------------------------------------------------------10-11-12-13--
-----------------------------------------------------10-11-12-13---------------
----------------------------------------10-11-12-13----------------------------
---------------------------10-11-12-13-----------------------------------------
--------------10-11-12-13------------------------------------------------------
-10-11-12-13-------------------------------------------------------------------

und so weiter...


Ein anderer Tip sind Trockenübungen. Die haben mir sehr bei der Fingerbeweglichkeit geholfen:

1. Strecke die flache Hand aus; alle Finger sind eng zusammen (als würdest du jemandem gleich ne Schelle verpassen ;) ) .
2. Strecke den Zeigefinger von den übrigen Fingern, so weit wie möglich ab.
3. Wieder alle Finger zusammen.
4. Mache den Spock: Zeigefinger und Mittelfinger bilden eine Einheit und werden von den beiden anderen Fingern, welche ebenfalls eine Einheit bilden, abgespreizt.
5. Wieder alle Finger zusammen.
6. Spreize den kleinen Finger von den anderen drei Fingern ab.
7. Daran denken, dass ein leichter Dehnungseffekt erzielt werden soll, es sollte also auf Spannung gegangen werden, ohne Schmerzen zu verursachen.

7. Um die Übung perfekt auf das Gitarrenspiel abzustimmen, sollte man die Übung auch mit gekrümmten Fingern machen. Denn man kann ja auch schlecht die flache Hand auf die Saiten legen.

Hoffe das hilft auch dir!

Grüße

Gast

Erstellt: von Gast » 22.12.2009, 17:07

Danke Leute
Ich habe jetzt die Spinne plötzlich drauf und mein kleiner Finger war wohl nur twas verrenkt oder sowas. Mittlerweile geht des alles Prima.
Übrigens Andre S. und icc eure Übungen mach ich jetzt täglich um besser zu werden
Danke!

icc
kam, sah und postete
Beiträge: 42
Registriert: 08.06.2009

Erstellt: von icc » 23.12.2009, 21:31

Das tolle ist, dass man nichts dafür braucht, seine Hände hat man ja immer dabei. :) Viel Spaß noch beim Spielen!

avun

Erstellt: von avun » 23.12.2009, 21:55

Auch ich habe damals als ich mich auf die Tabs diverser Lieder gestürzt habe gefragt "2ter 4ter & 4ter Bund" auf einmal?

Wie so oft braucht es dafür nur übung ;) Man darf nur nicht denken das man es nicht packt! Man muss es wirklich nur üben ;)

Benutzeravatar
SilverCrasher
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 35
Registriert: 12.09.2009

Erstellt: von SilverCrasher » 26.12.2009, 01:24

Hat ma einer nen gutes Video zur Spinne?
Wenn wir grad beim Thema sind?

Versteh das als extremer Anfänger glaub besser wenn ichs sehen würde.

Benutzeravatar
Andre.S
born 2 post
Beiträge: 201
Registriert: 15.07.2009
Wohnort: Coburg

Erstellt: von Andre.S » 26.12.2009, 11:43

Hier mal ein Video wo man es schön sieht, wie gesagt sehr langsam beginnen und schön im takt bleiben :D
http://www.youtube.com/watch?v=B_o-tG09Bj8

Benutzeravatar
SG-Dragon
born 2 post
Beiträge: 191
Registriert: 09.04.2009
Wohnort: Hirschau, Oberpfalz, Bayern

Erstellt: von SG-Dragon » 26.12.2009, 19:09

Das Video ist echt klasse!

werd mich mit dem Thema etwas genauer befassen.

Und was das Thema "hab ich zu kurze Finger/zu kleine Hände" angeht, kann ich meinen Vorrednern nur zustimmen. Das ich echt nur ne Frage der Übung. Ich hatte genau das gleich Problem. Wär bei den Powerchords fast irre geworden. Aber letzlich hab ichs doch hingekriegt.
Ma gucken wie es mir dann bei den diversen Barree´s geht

;)

Tiffy
neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2009
Wohnort: Wennigsen

Erstellt: von Tiffy » 30.12.2009, 20:01

Hey,

is zwar schon etwas her wo der Beitrag geschrieben wurde, aber ich habe das selbe prob mit den Händen.....und da hab ich die Spienne gleich mal ausprobiert. Ist ne klasse Iddee um die Finger zu trainieren, aber bis dahin hört sich das echt gruselig an.....zumindest im Downstroke und Upstroke wenn man nicht so geübt ist.

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 9061
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Erstellt: von mjchael » 30.12.2009, 20:10

*Off-Topic an*
Tiffy hat geschrieben:...zumindest im Downstroke und Upstroke wenn man nicht so geübt ist.


Sag doch einfach Auf- und Abschläge, oder Wechselschlag.
Manche englische Begriffe sind einfach unsinnig.

Fremdwörter und Fachworte sollte man nur dort einsetzen, wo sie etwas anderes bedeuten, als im Deutschen, oder wo es im Deutschen einfach kein geeignetes Wort gibt.

Aber Downstroke und Upstroke anstelle von Auf- und Abschläge zu benutzen finde ich doof!

Gruß Mjchael
*Off-Topic aus*

Benutzeravatar
-Vassi-
meint es ernst
Beiträge: 23
Registriert: 27.12.2009
Wohnort: zuzeit Hiddensee

Erstellt: von -Vassi- » 30.12.2009, 20:30

moin,
ich hab hier noch nen video wo die spinne auch mal anders gespielt wird. Ich bin kompleter neuling und verhedder mich da noch komplett :)

http://www.youtube.com/watch?v=6s32hmkdrDw&feature=fvw

Ich denk mal das is ne gute übung wenn du später mal metal solos machen willst ;)

17 Beiträge   •   Seite 1 von 1
  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste