Effektgeräte

Verzerrer, Delay/Reverb, Looper, uvm.
Forum
Titel Statistiken Letzter Beitrag
Keine ungelesenen Beiträge Boss Gitarren-Effekte
113 Themen 
841 Beiträge
Boss DD8 - ...
von Software-Pirat
Bekanntmachungen
Titel Statistiken Letzter Beitrag
0 Antworten 
10042 Zugriffe
von Sweep
Themen
Titel Statistiken Letzter Beitrag
22 Antworten 
30782 Zugriffe
von JanDTH
3 Antworten 
524 Zugriffe
von zetak
10 Antworten 
1469 Zugriffe
von lucier7148
Multieffektgerät
von axl2001  -  Vorschau
18 Antworten 
2356 Zugriffe
von axl2001
2 Antworten 
1382 Zugriffe
von Vollröhre
2 Antworten 
1348 Zugriffe
von knot213
21 Antworten 
3113 Zugriffe
von Vollröhre
6 Antworten 
1456 Zugriffe
von Harry83
0 Antworten 
911 Zugriffe
von Software-Pirat
6 Antworten 
1062 Zugriffe
von Software-Pirat
7 Antworten 
1380 Zugriffe
von Funplayer99
2 Antworten 
1253 Zugriffe
von Software-Pirat
167 Antworten 
23633 Zugriffe
von Dietmar
Effektaufrüstung
von DieFeder  -  Vorschau
8 Antworten 
1299 Zugriffe
von Schneiderlein
3 Antworten 
1008 Zugriffe
von Dosenfutter
7 Antworten 
5727 Zugriffe
von Hendock
4 Antworten 
1085 Zugriffe
von ZeroOne
Looper und Verzerrer
von HanScot  -  Vorschau
7 Antworten 
1528 Zugriffe
von Siddy
5 Antworten 
1219 Zugriffe
von Chryz
32 Antworten 
4003 Zugriffe
von Franky63
DigiTech Death Metal Pedal [Test]
von Gast  -  Vorschau
34 Antworten 
6936 Zugriffe
von DieFeder
3 Antworten 
891 Zugriffe
von Harry83
9 Antworten 
1789 Zugriffe
von GuitarRalf
5 Antworten 
2667 Zugriffe
von DieFeder
Pedalboard Gator
von DieFeder  -  Vorschau
46 Antworten 
4922 Zugriffe
von DieFeder

Effektgeräte

Für Gitarristen bietet der Markt ein ganzes Universum an Effekten. Das Angebot steigt ständig und leicht kann ein Einsteiger die Übersicht verlieren: Distortion, Chorus, Hall, Echo, Phaser, Equalizer, Delay und vieles mehr. Neben großen Produzenten wie Boss oder Ibanez suchen auch klassische Amp-Hersteller wie Marshall, Tech21 oder Vox ihre Lücke im Markt. Dazu kommen Klassiker wie The Rat oder Dunlop Crybaby Wah-Wah.

Für Einsteiger gilt: Nicht zu viel auf einmal. Es ist sinnvoller, sich zunächst nur auf ein oder zwei Geräte zu konzentrieren und sich mit deren Möglichkeiten auseinanderzusetzen: Was kann das Pedal alles? Wie reagiert es zusammen mit einem anderen Effekt? In welcher Reihenfolge hole ich das Beste aus den Geräten heraus?

Am Anfang steht der Spaß - die Überraschung über die schrägen Töne, die einem neu gekauften Gitarren-Effektgerät zu entlocken sind. Dann wird es "ernst" und es gilt, Sounds zu finden, die sich sowohl in einen Song als auch in den Gesamtsound einer Band integrieren lassen. Und dann wird schnell klar, dass nicht immer möglichst viel das Beste ist. Eine Mega-Distortion hört sich zusammen mit einer Band oft viel zu matschig an und die Gitarre ist nicht mehr differenziert zu hören. Also: Auch bei den Effektgeräten gilt „Weniger ist mehr“.

Zu den ersten Effekten, die sich Gitarristen anschaffen, zählen oft Verzerrer bzw. Distortion/Overdrive. Neben günstigen Einsteigermodelle gibt es Klassiker wie den Tube Screamer von Ibanez und teurere High-End-Geräte. Die Wahl der richtigen Geräte begleitet auch Profi-Gitarristen meist ein ganzes Bühnen-Leben lang - denn im Klanguniversum der Effekte gibt es immer wieder neues zu entdecken.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 27

Nachdem hin und wieder das Thema Gitarre und Musik[…]

Ich habe auf den Wikibooks einen Kurs gestartet, u[…]

Hey Counterfeit vielen Dank für deine Antwort[…]

So eine ähnliche Frage kam jetzt aus einer Fa[…]