Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

Lukas170
neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 20.11.2016

Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von Lukas170 » 19.12.2016, 18:59

Hey Leute,

ich spiele erst seit 2 Tagen Gitarre, aber ohne Lehrer.

Ich kann schon die Akkorde: F, E-Moll, Asus oder wie man ihn nennt :)
Ich finde einfach keine Lieder, die mit diesen Akkorden gespielt werden.

Könnt ihr mir die Akkorde sagen, die ich einfach mal lernen sollte? Also die "Standart-Akkorde"
und könnt ihr neben den Akkorden dann paar Lieder sagen, aber eher villeicht was leicht rockiges und nicht so "Kirchenzeug" (Nichts gegen die Kirche, ich glaube ihr versteht mich schon :) )

Und noch eine Frage zum "Strumming": Wenn man jetzt mit den Daumen die Saiten nach unten spielt, wie spielt man sie nach oben? Soll man dann ein anderen Finger als den Daumen nehmen, ich schaff das irgendwie net.. muss ich meine Hand-Position ändern? weil wenn meine Hand einfach so bleibt und wieder nach oben fährt, klappt das einfach nicht, da mein Daumen mit der Vorderseite (Wo der Nagel usw. ist) "hängen" bleibt

Ich hoffe ihr könnt meine Fragen beantworten

MfG Lukas :)

Hägar
liest nicht, schreibt nur
Beiträge: 751
Registriert: 01.04.2014
Wohnort: Koblenz
Gitarrist seit: 2014

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von Hägar » 19.12.2016, 19:15

Hallo Lukas,
willkommen im Forum. Wenn Du keinen Lehrer willst, empfehle ich Dir zumindest für den Anfang (aber auch darüber hinaus) kostenlose Lehrgänge wie z.B. diesen hier: https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Lagerfeuerdiplom
Du wirst Antworten auf viele Fragen finden und reichlich Anregungen für Dich.
Urteile nicht über einen Menschen, bevor du nicht einen Mond lang in seinen Mokkassins gelaufen bist!
(Indianische Weisheit)

ZeroOne
Powerposter
Beiträge: 1322
Registriert: 05.08.2011

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von ZeroOne » 20.12.2016, 06:36

Lukas170 hat geschrieben:
ich spiele erst seit 2 Tagen Gitarre, aber ohne Lehrer.

Ich kann schon die Akkorde: F, [...]


Nein, kannst du nicht ;).

Ansonsten das ist das vorgeschlagene Lagerfeuerdiplom schonmal der richtige Weg.

Wenn man sich mal die absoluten Standard-Akkorde (A,H,C,D,E, auch das verhasste F,G in moll und dur) draufgeschafft hat, steht einem eigentlich die große, weite Welt des Pop und Rock wenigstens in vereinfachter Form offen. Das kann dann gut die Basis für weiteres sein.

Oder du lernst Powerchords und gründest ne Punk-Band...

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 6479
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von mjchael » 20.12.2016, 19:25

F, E-Moll, Asus sind schon mal ganz nett, aber auf Anhieb fällt mir dazu kein Lied ein.
Fange mit D und A an, da habe ich gleich eine Handvoll Lieder
https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_ ... 2F4-Schlag

Die Lieder sind erstmal nur einfach. Also nur was fürs üben. Vieleicht sind davon 2 oder 3 für dich interessant für den Anfang:
Er hält die ganze Welt in seiner Hand (!!!)
(Sch*)Pudding auf dem Autodach (!!!)
Rock My Soul
Hänsel und Gretel
Am Weihnachtsbaum die Lichter brennenl
Sturzflug Bruttosozialprodukt (Geier Sturzflug) © A-D-
Eisgekühlter Bommerlunder (Tote Hosen) © D - - A , A - - D (!!!)
Kreuzberger Nächte sind lang © D - - A , A - - D
Lord of the Dance (T+M: Sidney Carter 1963 © Steiner & Bell Ltd. London) D D A A - D D A D -- D D D A - D D A D
Das Lummerlandlied (Augsburger Puppenkiste) © D- A--- D-
Achey breaky heart (Billy Ray Cyrus)

Ab 3 - 4 Akkorde werden die Lieder interessanter
Gruß Mjchael

Benutzeravatar
GuitarRalf
Erklär-Bär
Beiträge: 314
Registriert: 09.07.2014

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von GuitarRalf » 21.12.2016, 08:19

Moijn Lukas170

Lukas170 hat geschrieben:...
Und noch eine Frage zum "Strumming": Wenn man jetzt mit den Daumen die Saiten nach unten spielt, wie spielt man sie nach oben? Soll man dann ein anderen Finger als den Daumen nehmen, ich schaff das irgendwie net.. muss ich meine Hand-Position ändern? weil wenn meine Hand einfach so bleibt und wieder nach oben fährt, klappt das einfach nicht, da mein Daumen mit der Vorderseite (Wo der Nagel usw. ist) "hängen" ...



Da kann ich dir nur zur Geduld raten. Dein Spielen muss sich entwickeln. Es gibt viele Möglichkeiten, Gitarrespielen zu erlernen. Du kannst, du musst aber nicht... Das Können eignest du dir in jahrelanger Übung an. Du wirst dein Gefühl in dieser Zeit in gewissen unlogischen Situationen ( Fingernagel bleibt hängen ) angepasst und eine andere Handmotorik entwickelt haben.

Bevor du dich mit Akkordgriffe überhäufst, empfehle ich dir die Akkordbildung vom Grundton zum Dreiklang und deren Erweiterungen zu lernen. Lieder mit Akkorden begleiten ist nett, aber kein Pappenstil. Entweder lernst du Texte oder die Akkorde. Spielst du Akkorde, schränkt die das im Singen ein. Die Kraft für Text und Saite musst du erst noch koordinieren lernen.

Also, das mit dem Strumming wirst auch du schaffen.

Gruss
GuitarRalf

Benutzeravatar
mjchael
Mod-Team
Beiträge: 6479
Registriert: 08.07.2007
Wohnort: Marburger Hinterland
Gitarrist seit: 1980

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von mjchael » 22.12.2016, 13:57

Das ist aber nur bei Stücken so, bei denen man sich übernimmt.
Aber "Eisgekühlter Bommerlunder (Tote Hosen) © D - - A , A - - D (!!!)" und "Er hält die ganze Welt" bzw. "He's got the whol world" oder der Refrain von "Kreuzberger Nächte sind Lang" sind so leicht, das man Singen und Spielen gleich in der ersten Unterrichtsstunde üben kann. Die Lieder sind vielleicht nicht gerade der die Super-Mega-Songs, aber pädagogisch unheimlich wertvoll.
Ich meine mich noch erinnern zu können, dass ich zu meiner Zeit den Griffwechsel von "Laudato Si" geübt habe, und ein zwei Wochen nur den Refrain gesungen habe, bis ich es gut genug konnte, um auch die Strophe zu singen.
Man muss sich halt die Stücke so raussuchen, dass die Lernkurve nicht zu steil ist, dann kann man gleich auch das Singen mit üben.

Gruß Mjchael

Benutzeravatar
startom
Mod-Team
Beiträge: 1824
Registriert: 17.03.2011
Wohnort: Wallenwil TG - Schweiz
Gitarrist seit: 2001

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von startom » 23.12.2016, 07:43

Ich fasse mal zusammen und bin dabei ganz untypisch weihnachtlich fies
Lukas170 hat geschrieben:Ich kann schon die Akkorde: F, E-Moll, Asus oder wie man ihn nennt :)

Uebersetzt: Du hast keine Struktur in deinem Unterricht

Lukas170 hat geschrieben:Und noch eine Frage zum "Strumming": Wenn man jetzt mit den Daumen die Saiten nach unten spielt, wie spielt man sie nach oben?

Uebersetzt: Du bist daran, dir suboptimale Techniken anzueignen.
Lass den Daumen beim Abschlag weg.

Lukas170 hat geschrieben:ich spiele erst seit 2 Tagen Gitarre, aber ohne Lehrer.

Ha! Der Schuldige ist gefunden!
Wenn es denn aus finanziellen und/oder zeitlichen Gründen kein Lehrer sein soll, wie wäre es zumindest mit einem strukturierten Buch als roten Faden?
Bild
Tom

Benutzeravatar
MaxMin
interessiert
Beiträge: 7
Registriert: 09.12.2016
Wohnort: Bayern
Gitarrist seit: 2016

Re: Anfänger Akkorde und Fragen zum "Strumming"

von MaxMin » 28.12.2016, 13:06

Hägar hat geschrieben:Hallo Lukas,
willkommen im Forum. Wenn Du keinen Lehrer willst, empfehle ich Dir zumindest für den Anfang (aber auch darüber hinaus) kostenlose Lehrgänge wie z.B. diesen hier: https://de.wikibooks.org/wiki/Gitarre:_Lagerfeuerdiplom
Du wirst Antworten auf viele Fragen finden und reichlich Anregungen für Dich.


Super tipp, danke damit kann ich auch etwas anfangen (8--:

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Aktuelle Zeit: 21.01.2017, 01:05