Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 121
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Don Lucio » 29.12.2015, 19:54

Beispiel:
Den Ton D kann ich auf (mindestens) zwei Arten erzeugen: (1) Offene D-Saite (2) A-Saite im 5.Bund.

Bei meiner Gitarre (nicht ganz billig: Crafter TR-060-VLSV) klappt das aber nicht. Nachdem ich alle 6 Saiten präzise getunt habe (mit elektronischem Stimmgerät) klingt die A-Saite (offen) exakt auf dem Ton A und die D-Saite exakt auf dem Ton D. Wenn ich aber die A-Saite im 5.Bund spiele, sagt mein (nicht absolutes) Gehör zwar: so einigermaßen ein D, aber mein Stimmgerät schlägt aus (nach rechts, also etwas zu hoch).

Wenn ich die A-Saite also etwas herabstimme, dann passt es zwar wieder, aber dann zeigt die offene A-Saite kein sauberes A mehr an.

Hat meine Gitarre einen Hau oder hab ich irgendwas nicht richtig verstanden?

Ich muß dazu sagen, dass mich diese Abweichungen beim Spielen eigentlich nicht stören, ich denke aber, ein Mensch mit geschultem Gehör würde das heraushören.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt ... :)
Danke,
Don Lucio.
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 1731
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Funplayer99 » 29.12.2015, 20:35

Eine Gitarre wird nie zu 100% in jedem Bund stimmen.Diese durchgehenden Bundstäbe sind ein Kompromiss zwischen den Tongenauigkeiten der Einzelsaiten.Da ergeben sich zwangsläufig Töne die minimal zu hoch oder auch zu tief sind.Auch die Saitenstärke spielt da mit eine Rolle wie stark die Abweichung ist, aber auch da ist es eben die Sache mit Klang einer Gitarre und der Tongenauigkeit.Es ist alles ein Kompromiss, so lange es nicht zuviel ist würde ich mir keine Gedanken machen.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

Benutzeravatar
Don Lucio
schreibt schneller als du liest
Beiträge: 121
Registriert: 16.08.2012
Wohnort: Hamburg
Gitarrist seit: 2012

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Don Lucio » 29.12.2015, 23:42

Funplayer99 hat geschrieben:Eine Gitarre wird nie zu 100% in jedem Bund stimmen....Es ist alles ein Kompromiss, so lange es nicht zuviel ist würde ich mir keine Gedanken machen.

Danke, mit dieser Erklärung kann ich leben!
Don Lucio.
Music was my first love And it'll be my last (John Miles)

Benutzeravatar
Andreas Fischer
Powerposter
Beiträge: 1280
Registriert: 25.10.2012
Wohnort: Erkrath/Hochdahl bei Düsseldorf
Gitarrist seit: 1977 & 2012 wieder

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Andreas Fischer » 30.12.2015, 01:55

Die Frage die sich mir stellt ist, wieviel ist zuviel?
Andreas Fischer
Versuche seit Ende 2012 nach 30 Jahren zum zweiten mal Gitarre spielen zu lernen
Lerne Gitarre, Penny Whistle, Melodica, Piano, Dulcimer, und Ukulele.

Meine Instrumente - Mein WeBLog - My (Your/Our) Music Community Net - Wir schreiben (eine) Musikgeschichte

Fin
weint bei Forumsausfall
Beiträge: 29
Registriert: 24.04.2015
Wohnort: Würselen

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Fin » 30.12.2015, 03:08

Mit dieser Tatsache lassen sich ja sogar coole Riffs spielen. Als Beispiel "stay together for the kids" von Blink 182.

intro
e|--------------------------------------------|
b|--------------------------------------------|
g|--------------------------------------------|
d|--0-7-0-4-0-0-7-0-4-0-0-4-0-5-0-2-4-5-4-2-0-|
a|-5-5---5---4-4---4---2-2---2---0-0----------|
e|--------------------------------------------|
Quelle: https://tabs.ultimate-guitar.com/b/blin ... r4_tab.htm

Der rot markierte Bereich klingt halt ganz anders, wenn man einfach dreimal die A-Saite im 5. Bund anschlägt.

Benutzeravatar
uwwinter
öfter hier
Beiträge: 68
Registriert: 31.03.2009
Wohnort: Herne (mitten im Pott!)

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von uwwinter » 31.12.2015, 10:38

Hallo,

da muss ja einen Grund haben.

Ich weiß ja nicht, wann du das letzte Mal die Saiten gewechselt hast.

Das kann manchmal daran liegen, oder vielleicht setzt du den Finger

nicht gerade auf und ziehst die Saite leicht, aber da du ja schon ein paar

Jahre spielst, ist das eher unwahrscheinlich.

Man müsste das mal hören, dann könnte man das leicht erkennen.

Aber die Töne sollten auf jeden Fall absolut identisch sein.

Für mich gibt es da keinen Spielraum.

Viele Grüße und einen guten Rutsch

Uwe

Benutzeravatar
Funplayer99
Mod-Team
Beiträge: 1731
Registriert: 16.10.2009
Wohnort: Mitten im Spessart

Re: Gleiche Noten an unterschiedlichen Positionen klingen nicht gleich

von Funplayer99 » 31.12.2015, 11:59

eine 100% gleiche Schwingung gibt es nicht.das ist physikalisch bedingt durch die unterschiedliche Saitendicke und der unterschiedliche Schwingungsweg.Minimale Abweichungen wird es immer auf dem gesamten Griffbrett immer geben.Wenn man eine 100% ige Intonierte Gitarre will geht das nur mit Sonderbundstäben die etweder Stufenartig oder aus einzelnen verschiebbaren Bundstabstücken für jede einzelne Saite sind.Daher wird man mit einer minimalen Abweichung leben müssen.Manche Stücke bekommen einfach aus dieser Abweichung ihren Drive.So wie es Fin oben schon erklärt hat.
Diese Tonabweichung kann durch ältere Saiten natürlich größer werden, dann sollte gewechselt werden.
Wenn der letzte Club geschlossen und der letzte Künstler abgetreten ist wirst du erkennen, dass man geile Atmosphäre nicht downloaden kann.

Die 99 in meinem Nick ist nicht mein Geburtsjahr!

  • Ähnliche Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Aktuelle Zeit: 01.03.2017, 18:52